Tabuthema: Schwitzen und was bei mir dagegen hilft

Montag, November 14, 2011

Hallo meine Lieben,

JA ICH SCHWITZE! Und das nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter, also eigentlich immer. Man kann mit mir in eine 100 ° Sauna gehen, da rinnt mir kein Schweißtropfen runter, aber je nach Farbe kann man bei mir immer "schöne" Schwitzflecken unter den Armen sehen. Mir war das immer extrem peinlich, obwohl es ja total normal ist. Es ging schon so weit, dass ich beim Klamottenkauf die Sachen abgeleckt habe um zu sehen, ob bei der jeweiligen Farbe die nassen Flecken zu sehen sein werden. Ich war immer total gehemmt mich zu bewegen wenn ich wusste, dass diese hässlichen Flecken wieder zum Vorschein kommen. Ich hatte immer das Gefühl das jeder dort hinstarrt und es gibt auch Leute in meinem Umkreis die dann blöde Bemerkungen machen. 

Ganz schlimm ist das Schwitzen bei mir unter den Armen und an den Händen. Ich finde es ist total das Tabuthema und es fällt mir nicht leicht darüber zu schreiben, aber ich möchte euch zeigen was mir bei diesem Problem hilft. Ich bin so Dankbar dieses Produkt gefunden zu haben und es ist aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Ich fühle mich seitdem ich es benutze freier und einfach wohler in meiner Haut.

Die Rede ist von Yerka - einem Antitranspirant welches es in der Apotheke zu kaufen gibt. Ich bestelle es immer bei Amazon, weil es mir tatsächlich peinlich wäre es persönlich in der Apotheke zu kaufen. Es kostet im Internet zwischen 6 und 8 €. Ein hoher Preis meint ihr? Iwo, sage ich, denn es ist wirklich ergiebig und lohnt sich. 

Diese rosa gefärbte Flüssigkeit wohnt in einem Glasfläschchen und riecht nach gar nix, somit kann man trotzdem jedes beliebige Deo oben drüber tragen. Laut Verpackung kann man es gegen Schweiß, Wunden, Mückenstiche verwenden oder sogar Fußbäder machen. Mein Stiefvater hat sehr kaputte Füße durch die Sicherheitsschuhe und er schwitzt stark an den Füßen. Ich habe ihm gesagt, probier das mal aus, vielleicht hilft es dir und siehe da, meine Mutter hat gleich zwei Flaschen nachbestellt weil er so begeistert ist.

Um den Schweiß unter den Achseln zu unterbinden soll man laut Beschreibung ein wenig Yerka auf einen Wattebausch träufeln und es sich alle drei Tage Abends nach dem Waschen auf die Haut geben. Ich habe das am Anfang probiert, das gab bei mir aber nicht den gewünschten Effekt, es half zwar, aber nach dem zweiten Tag konnte ich schon eine Verschlechterung der Wirkung feststellen. Darum gebe ich mir die Flüssigkeit einfach auf die Hand, ein Wattebausch verschluckt zu viel und verschmiere es unter den Achseln. Dies mache ich jeden Tag in der früh nach dem Duschen und sprühe danach wie gewohnt Deo auf. Bei den ersten paar Anwendungen juckt es extrem, so stark das ich es kaum aushalten konnte, aber ab der vierten oder fünften Anwendung merkt man gar nix mehr *gottseidank*. Das auftragen mit den Händen hat für mich noch einen Vorteil, denn ich verreibe den Rest einfach auf meinen Handflächen, somit bleibt auch die Computermaus trocken und ich kann ungehindert meinen Mitmenschen die Hand geben. 

Ich kann euch eins sagen: Es hilft! Ich dachte erst: "naja, nach ein paar Wochen wird die Wirkung nachlassen", aber ich benutzte es nun schon seit gut einem Jahr und es hilft immer noch! Ich weiß nicht ob es Gesundheitsschädlich ist oder es schlimm ist wenn ich es jeden Tag anwende, aber bislang konnte ich keine Hautirritationen feststellen.

Ein tolles Gefühl, dass ich nun die Klamotten kaufen kann die ich will und nicht schauen muss ob man auf dieser oder jener Farbe die Schweißflecken sehen könnte. Außerdem kann ich nun getrost auch nicht so wirkungsvolle Deos tragen, einfach weil sie gut riechen. Für mich ist Yerka nicht mehr wegzudenken! Ich habe schon andere Antitranspirantprodukte ausprobiert, auch verschiedene Deos, aber nix hat geholfen - irgendwann gab es immer Flecken :(


Wer genau wie ich unter starker Achselnässe leidet, muss sich Yerka unbedingt kaufen! Ich kann natürlich nicht garantieren das es bei jedem so toll wirkt wie bei mir, aber ein Versuch ist es Wert. Ich kann mir mein Leben ohne Yerka nicht mehr vorstellen.



Wer sich traut kann mir gerne mal seine Erfahrungen mit diesem Thema schreiben, oder hat sogar mal jemand Yerka probiert?


Das könnte dich auch interessieren

15 Kommentare

  1. Ich kenn das und ich find das so grausam dass manche Leute sich darüber lustig machen.
    Es ist ganz natürlich und bei mir is das an der Stirn so furchtbar. Ich muss morgens immer einen etwas steileren Berg runter laufen und ich lauf auch immer ziemlich schnell, durch den aprubten Stopp an der Firma wird mir grausam warm und zack wird die Stirn feucht.
    Ich hab mir auch mal so ein mittelchen bestellt, nennt sich Odaban, das hilft auch gut, ich muss mir nur wirklich angewöhnen es regelmäßig an zu wenden, allerdings ist da der nachteil dass man es nicht auf frisch rasierter haut anwenden soll, hab ich mal gemacht. Hat furchtbar gebrannt. =(
    Vielleicht versuch ich auch mal das Yerka.

    XOXO
    K-ro

    AntwortenLöschen
  2. Liebe K-ro,

    rassierst du dich an der Stirn?? *gg* Ne Spaß beiseite, eigentlich ist es ja wirklich ganz natürlich, aber manche kriegen da anscheinend Ekelgefühle bei Schwitzflecken. Ich kenne das, wenn ich vom Auto zur Firma laufe, wird mir auch immer schrecklich warm dann in der Jacke. Beim einkaufen ist das auch ganz schlimm im Winter wenn es in den Läden so warm ist...

    Also ich trage Yerka auch auf rasierter Haut auf, da passiert nach ein paar Anwendungen nix mehr.

    AntwortenLöschen
  3. toller Tipp danke, ich glaube ich werde das mal versuchen!!
    gglg Janine

    AntwortenLöschen
  4. ja ich nehme auch immer solche transpirants :D
    helfen echt super gut

    AntwortenLöschen
  5. klingt nach dem Traum Produkt schlechthin =)

    AntwortenLöschen
  6. ein wirklich toller und mutiger post :)

    hast du toll gemacht!

    AntwortenLöschen
  7. Wo ist mein Kommentar hin?? *heul*
    also noch mal. ^^
    Ich musste gerade tierisch lachen. Bei sowas stell ich mir die Situation immer vor. ^^
    Ich meine natürlich unter den Armen.
    Das mit den Läden kenn ich, deshalb bin ich ein absoluter Klamotten Online Shopper.
    Mein Puls geht sowieso schneller hoch wie bei anderen und das ist tierisch uncool.

    Das Yerka werd ich, denke ich, mal testen und dich dann mit einer Meinung dazu bombardieren. WEHE DASS KLAPPT NICHT!!! xD

    AntwortenLöschen
  8. Ich benutze das Zeug auch, ca. seit nem Jahr. War mir zuerst peinlich, aber mitlerweile kauf ich das in der Apotheke, recht viele kaufen das, es ist ja nicht so das man schuld am schwitzen hat. Ich hab die erfahrung geacht das es am meisten hilft wenn man auf frisch rasierte achseln drauftupft dann ist bei mir in den nächsten 2 tagen nicht mal ein minifleck da.

    AntwortenLöschen
  9. Jap, auf rasierten Achseln funktioniert es noch besser!

    AntwortenLöschen
  10. Das selbe Problem hab ich auch! Ich hatte erst so ein Deo von einer Firma was auch Achselpads macht, das war am Anfang sehr gut, dann hat die Wirkung aber nachgelassen und meine Lumphdrysen sind angeschwollen.. dann hatte ich ein Deo Roller von Yves Rocher, das hat schon besser geklappt - da habe ich ''normal'' geschwitzt. Jetzt hab ich von Rexona dieses extrem Deo Stick teil, das hilft schon sehr gut, aber es könnte besser sein. Ich glaub ich guck mir dieses Yerka mal in der Apotheke an, hilft das auch gegen fuß geruch? :DD

    AntwortenLöschen
  11. Sehr toller Tipp...ich schwitze zwar nicht so schnell...aber mein Freund der ziemlich stark....ich werd ihm das mal vorschlagen...

    Lg Anna

    AntwortenLöschen
  12. Ich hab das Problem auch und ich verwende AHC20 sensitiv von JV Cosmetics. Kann ich nur empfehlen!

    AntwortenLöschen
  13. im ersten moment auf dem anzeigebild dachte ich mundwasser ? :D meine schwester nimmt zur zeit den deo stick von rexona und sie meinte der ist top :)

    AntwortenLöschen
  14. Ich kenne dein Problem nur allzu gut. Ich habe ziemlich starke Hyperhidrose unter den Armen, was bei mir warscheinlich vererbt wurde. Da meine ELtern beide ebenfalls sehr stark unter den Achseln schwitzen. Ich hab dann vor ca. einem Jahr eigenständig mit einer Aluminiumchlorid Behandlung angefangen und seitdem schwitze ich selbst beim Sport gar nicht mehr bis minimal unter den Achseln. Das Zeug ist wirklich mein heiliger Gral.

    AntwortenLöschen
  15. Ach Mist, ich hatte mich anfangs so über den Post gefreut, weil ich hoffte, ein Produkt zu finden, das hilft. Also, ich find' den Post immer noch gut, weil naja, es gibt eben Leute mit 'nem ähnlichen Problem - und wenn niemand darüber spricht, fühlt sich jeder allein und noch schlimmer damit. (Trotzdem muss ich kurz klugscheißen: Schwitzen ist normal, ja, aber eigentlich nur, wenn einem warm ist. Dieses Immerschwitzen ist nicht normal und nicht natürlich. Trotzdem kein Grund zur Scham.)
    "Enttäuscht" war ich, weil ich genau Yerka auch schon ausprobiert habe und es bringt leider gar nichts bei mir. (Und ja, ich habe schon alle denkbaren Auftragevarianten und -abstände ausprobiert.) Also muss ich weiter suchen.
    Aber ich kann mir gut vorstellen, wie befreiend das ist, wenn man endlich was gefunden hat, was hilft. Insofern freu' ich mich für dich, dass du eine Lösung gefunden hast. Es ist wirklich sooo unglaublich einschränkend, das kann sich wahrscheinlich keiner vorstellen, der das nicht selbst kennt.

    AntwortenLöschen

Kommentare mit eingebetteten Links werden von mir gelöscht!

WERBUNG

BLOGLOVIN

Follow

GOOGLE FRIEND CONNECT

Blog Archive

WERBUNG