Tangle Teezer

Freitag, März 30, 2012


Huhu Leute,

zunächst mal, möchte ich eine klitzekleine Änderung bekannt geben. Da ich ja jetzt immer mit Sheela rausgehe, bekommt ihr ab sofort Freiluftbilder von verschiedenen Schauplätzen zu sehen. Ganz neu ist die Idee natürlich nicht, ich habe mich da bei Leonie inspirieren lassen, die schon seit Lebzeiten im Garten Fotos schießt.






Nun aber zum Tangle Teezer, der zur Zeit wirklich oft in die Kamera gehalten wird. Wer mich kennt weiß, dass ich den Hypes gerne auf den Grund gehe. So fiel z.B. bei der Naked Palette und dem Chanel Bronzer meine Meinung eher neutral aus und nicht himmelhochjauchzend wie bei einigen anderen Bloggern und Youtubern. Ich bin kritisch, vorallem wenn etwas viel Geld kostet - gerade dann muss mich das Produkt wirklich überzeugen, damit es nicht im Blogsale landet.

Wo wir beim Thema Geld sind, 14,88 € für eine Haarbürste - uff! Ein billiges Plastikding in pink. Durch die Plastiknoppen sieht der Tangle Teezer für mich nicht aus, als wäre er 14,88 € wert. Aber mal sehen, so ein Produkt will ja erstmal ausführlich getestet werden.

Ich habe den Tangle Teezer via Amazon bestellt und mir die pinke Variante ausgesucht. Die Borsten des "Entwirrers" (Tangle = Gewirr) sind aus Kunststoff und haben keine Noppen. Zwischen den längeren befinden sich auch etwas kürzere und ich schätze, genau das wird das Geheimnis sein.

Die Anwendung ist natürlich Haarbürstentypisch, man nehme das Teil in die Hand, obwohl ich immer noch nicht rausgefunden habe wie rum genau er am besten in meine Hand passt und bürstet sich die Haare. Im trockenen Zustand sind mir hier einige Negativpunkte aufgefallen. Erstens fliegen meine Haare total, obwohl ich sie mit Haaröl behandle, zweitens kommen die Borsten nicht in die unteren Haarschichten. Mein Gefühl war, dass nur die Deckhaare ordentlich gebürstet werden. Das aber, zu meinem erstaunen, ohne ziepen und zerren. Den Härtetest mit toupierten Haaren habe ich auch gemacht, das klappt wirklich prima und ganz ohne aua.

Der Clou am Tangle Teezer ist meines Erachtens, dass man ihn mit unter die Dusche nehmen kann. Wer jetzt denkt: "Was will die Olle mit dem Ding unter der Dusche?", soll nicht zu voreilig sein. Sich damit die Haare zu bürsten während sich Shampoo darin befindet, wirkt bei meinen Haaren wahre Wunder. Postiv dabei fällt mir auf, das der Teezer sogar im Nassen Haar problemlos durchgleitet. Das hat den Vorteil, dass nicht so viele Haare im Abflussrohr landen (Verstopfungsgefahr) und man diese nach dem Duschen ganz einfach aus den Borsten ziehen kann. Während die Spülung einwirkt, bürste ich auch nochmal ordentlich durch.

Ich habe ja eher trockene und strapazierte Haare, welche nach dem Waschen nur mit starken Zerren und reißen durchzukämmen sind. Weil nun aber schon während dem Waschen, die Haare geglättet werden und ich habe sogar das Gefühl, dass die Haarstruktur glatter ist, geht das kämmen ratz fatz und ohne schmerzen.

Was mir nicht gefällt, im Gehäuse, welches Hohl ist, sammelt sich Wasser an, dieses tropft dann, sofern man ihn denn trocken verwenden möchte, auf die Haare. Wer wie ich Locken bekommt, sobald die Haare mit Wasser in Berührung kommen (höhö Gramlinhaare), wird diese Eigenschaft als unschön empfinden.

Mein Fazit: Trocken "Naja", unter der Dusche "Super". Er liegt jetzt immer in der Dusche und zum trockenem Kämmen benutze ich nach wie vor meine günstige Bürste, da fliegen die Haare wenigstens nicht in alle Richtungen.

Ich denke bei dem Tangle Teezer sofort an meine kleine Nichte (8 Jahre) die einen afrikanischen Papa hat. Die Arme hat einen richtigen Afro, welcher wirklich schwer durchzukämmen ist - sie weint jedes Mal dabei. Bei Gelegenheit werde ich ihn mal an ihr testen, für Mütter mit Töchtern sicher eine tolle Anschaffung. Aber was meint ihr, ein Hype den man mitmachen muss? Oder wieder etwas, das hochgelobt wird und doch nur gewöhnlich ist.


Das könnte dich auch interessieren

10 Kommentare

  1. nachdem dieses teil es vorgestern auch zu mir geschafft hat, kann ich dazu nur eine 2-tages-meinung abgeben ^^
    ich finde ihn ganz gut, mich stört allerdings, dass der tangleteezer relativ billig wirkt; innen hohl und ziemlich leicht.

    allerdings kam mir auch in den sinn, dass diese bürstenalternative vielen kleinen mädchen tränen ersparen könnte! wenn ich da an meine schwester denke, die als kind so richtig lange zotteln hatte und das kämmen da auch wirklich nicht oft leicht fiel...
    berichte doch von dem ergebnis deiner nichte, da bin ich gespannt!

    AntwortenLöschen
  2. mich würde auch interessieren, ob der Tangle Teezer deiner Nichte Tränen erspart. ich finde nicht, dass man diesen Hype mitmachen muss. ich bin super zufrieden mit meiner aktuellen Bürste. ich hatte nur letztens Probleme, als ich in der Disco eine Sektdusche abbekam - da fiel das Bürsten nicht wirklich leicht, aber ansonsten habe ich nie Probleme mit ziepen & co.

    AntwortenLöschen
  3. Also ich hab mir auch schon überlegt das Teil zu kaufen da ich recht dicke und vorallem sher viele Haare habe. Aber irgendwie, 15 Euro? Das Teil sieht eher aus wie eine Striegelbürste für ein Pferd :/

    AntwortenLöschen
  4. mich spricht er gar nicht an..

    Dass du an deine Nichte gedacht hast, ist schön.. nimmt mich auch wunder, wie er bei ihr wirkt. Aber für mich ist es nichts..

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöner Bericht, ich stand gestern auch im DM vor dem Tangle Teaser, denn neuerdings scheint DM auch sowas anzubieten. Die kleine Variante (für unterwegs) ist dort im Moment auf ca. 10 € reduziert. Aber nach deinem Bericht lohnt sich die Anschaffung für mich dann wohl doch nicht. Zum Auskämmen von toupierten Haaren benutze ich so eine Rundbürste mit Naturborsten, damit bekommt man die toupierten Haarnester auch gut rausgekämmt. Und unter der Dusche habe ich eine kleine billige Bürste. Du bist also nicht die einzige, die auch unter der Dusche die Haare durchkämmt ;)
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Ui darüber wollte ich heute auch Posten:D

    Ich denke. Eine Erfahrungen stimmen schon fast ganz überein...ich mag ihn auch am liebsten unter der Dusche...also generell wenn die Haare nass sind;)

    AntwortenLöschen
  7. Hm, also ich denke nicht, dass er mir 14 € wert wäre, zumal ich schon eine unter-der-Dusche-Bürste habe, eine ouchless Bürste von bed head, die hab ich geschenkt bekommen und ist dem tange teezer find ich recht ähnlich, bis auf den Hype und die Form...

    Hab dich zum Thema Haarpflege getaggt!

    http://nicht-noch-ein-beautyblog.blogspot.com/2012/03/ich-wurde-ge-lippenstift-taggt.html

    AntwortenLöschen
  8. Habe meinen schon länger und er ist lila mit Glitzer :D seit ich ihn benutzte komme ich viel besser durch meine Haare und sie gehen auch nicht mehr soviel aus, ich liebe das Teil :)

    AntwortenLöschen
  9. Das Foto ist genial - aber was an dem Plastikding so viel Geld wert sein soll, geht mir noch nicht auf... Allerdings sind meine Haare auch recht anspruchslos...

    Wenn du Lust hast, bei einem Tag mitzumachen: http://lenas-sofa.blogspot.com/2012/03/tricky-tag-musik.html

    AntwortenLöschen

Kommentare mit eingebetteten Links werden von mir gelöscht!

WERBUNG

BLOGLOVIN

Follow

GOOGLE FRIEND CONNECT

Blog Archive

WERBUNG