*Wie oft bloggen?*

Montag, Mai 14, 2012




Hallo Ladies,

ein Thema was mich schon sehr lange beschäftigt und uns als Blogger und Leser alle betrifft, ist die Frage "wie oft muss man bloggen?". Das Wort "muss" benutze ich absichtlich, weil ich schon oft mitbekommen habe, dass Bloggerinnen böse Kommentare bekommen, wenn mal eine Zeit lang nicht gebloggt wird.



Euch ist ja sicherlich auch schon aufgefallen, dass am Wochenende keine, bzw. selten Posts von mir kommen. Das liegt einfach daran, dass ich meistens ein wenig vorblogge, so dass es für die Woche reicht, meistens schreibe ich aber Abends meine Posts und lasse sie von Blogger automatisch im Laufe des Tages reinstellen. Auf diese Weise reicht es meistens nicht mehr fürs Wochenende, und ich bin ganz ehrlich, am Wochenende möchte ich anderen Aktivitäten nachgehen, gerade jetzt bei schönem Wetter, als vorm PC zu sitzen.

Teilweise merke ich auch, dass ich einfach zu geschafft bin noch zu bloggen nach der Arbeit. Teilweise mir  die Ideen, manchmal hab ich auch keine Lust extra ein AMU oder so zu schminken. Auch das fotografieren kostet mich manchmal Überwindung. Alles in allem macht mir das Bloggen natürlich großen Spaß, aber ich schaffe es einfach nicht, jeden Tag einen Post zu veröffentlichen. Einfach weil ich ja auch noch ein "richtiges" Leben habe.





Jetzt frag ich mal euch: Seit ihr als Leser beleidigt oder enttäuscht, wenn nicht regelmäßig bzw. täglich ein neuer Post kommt?
Wie ist es aus der Bloggerinnensicht: Gehts euch auch manchmal so wie mir? Oder zwingt ihr euch jeden Tag etwas online zu stellen. Macht ihr dabei vielleicht sogar Abstriche in der Qualität eurer Posts? Habt ihr schon negatives Feedback erfahren müssen, weil ihr nicht täglich oder vielleicht sogar mehrmals täglich einen Post veröffentlicht?

Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

LG Eure Ina

Das könnte dich auch interessieren

33 Kommentare

  1. Aus Lesersicht: Ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn einen, zwei oder auch drei, vier Tage mal kein Post kommt. Ist ja nix dabei. Lieber lese ich 1-2 Posts pro Woche, die dafür richtig gut sind, als täglich mehrere, die dann mehr hingeschlotzt sind, als alles andere.

    Aus Bloggersicht: Ich zwinge mich nicht zum Bloggen. Wenn ich ein paar gute Ideen habe, oder einen kleinen Lauf, dann versuch ich das auch alles durchzuziehen. Wenn mir aber partout nix einfallen will, ich keine Zeit oder keine Lust habe, dann gibts eben auch mal eine Woche lang nix neues. Ich lass mich davon aber auch nicht stressen. Denn ich seh das hier ähnlich wie schon oben beschrieben: ich blogge lieber qualitativ hochwertig und dafür weniger, als meinen Blick auf Quantität statt Qualität zu richten.

    Ich habe allerdings bisher auch noch kein negatives Feedback bekommen, während meiner ruhigeren Phasen.

    AntwortenLöschen
  2. aus Bloggersicht: mir gehts ganz genau so wie dir, vorallem jetzt bei dem schönen wetter.

    aus Lesersicht: finde es sogar besser wenn meine Lieblingsblogs nicht 3 Posts am Tag schreiben, weil ich da mit dem lesen nicht hinterher komme... ich freu mich dann nochmehr wenn ich auf diesen Blogs nur alle zwei Tage was lese.
    weisst du wie ich meine?
    finde es echt blöd den anschluss an einen guten blog zu verlieren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verstehe ich Lee. Geht mir genauso! Es gibt blogs, die ich jeden Tag extra in die Adresszeile eingebe um nix zu verpassen! Da würde ich dann was verpassen, wenn da mehrere Sachen am Tag online gehen.

      LG Ina

      Löschen
  3. Ich mache es genauso wie du, ich blogge vor am Wochenende und Poste dann in der Woche.
    Dieses gezwungene Bloggen mag ich ehrlich gesagt nicht.
    Manche Posten zwar 3-4 Mal am Tag, aber es sind eigentlich "unwichtige" Sachen wie "was ich jetzt esse" "was ich mir grad bei ebay bestellt habe" oder am besten noch " ich eghe schlafen, gute Nahct!" etc. etc.
    Es sind Posts, die eigentlich eher unnötig sind.
    Da denk ich mir ehrlich gesagt: "Mädel, Poste lieber 1x in der Woche etwas sinnvolles, als diesen Müll"

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde, es kommt auf die Qualität und nicht auf die Quantität an.
    Wenn da eine Bloggerin ist, die nur 1x die Woche was postet, das dann aber einfach total super ist und mich fesselt, ich die Bloggerin sowieso sympathisch finde und der Blog mich auch vom Design her anspricht (dunkel gehaltene Blogs meide ich von vornherein), dann bleibe ich dieser Bloggerin auch treu, würde Werbung für sie machen und so weiter - und genau das würde ich auch von meinen Lesern erwarten. Der Rest könnte mir gestohlen bleiben.
    Ich finde dich und deinen Blog sooo toll, auch wenn ich dich nicht persönlich kenne. Einfach deine ganze Art hat dich zu einer meiner Lieblingsbloggerinnen gemacht und deshalb würde es mir gar nichts ausmachen, wenn du nur wenige Male im Monat was postest.

    AntwortenLöschen
  5. Also für mich muss man auch nicht täglich bloggen. Ist mir sogar lieber, als 3-4 am Tag, wo dann nur steht "Ich geh gleich Shoppen", "ich war Shoppen".... ihr wisst schon ;)

    Aus Bloggersicht, ich hab abends auch meistens keine Lust mehr. Wenn ich Lust hab mich richtig zu schminken, dann ist das meistens eher am Wochenende oder mal außer der Reihe in der Woche, aber das eher selten. Die Fotos schneide und rahme ich dann, lad sie in Picasa hoch und wenn ich auf der Arbeit Leerlauf hab, bereite ich den Post vor. Manchmal habe ich mehrere solcher vorbereiterer Posts und die schick ich dann irgendwann im Laufe der Woche ab. Aber am WE gibts bei mir eigentlich auch nur die Immer wieder Sonntags Posts. Die mach ich dann meistens Sonntags abends im Bettchen ;)

    AntwortenLöschen
  6. Da du meinen Blog ja kennst, weißt du, dass ich deine Lage aus Bloggersicht mehr als nachvollziehen kann. Je nachdem was im Büro los ist und auch welche Schicht mein Schatz hat, blogge ich mal mehr oder mal weniger. Man schafft es ja auch nicht jedes Wochenende vorzubloggen ;-) Ich bin froh, dass ich bisher keine negativen Kommentare bekommen habe, wenn es mal wieder ein paar Tage ruhig war, denn ich steht definitv zu der Meinung: Lieber einmal weniger posten als irgendwas (t´schuldigung) hinzurotzen!

    Aus Lesersicht kann ich nicht viel dazu sagen... Ich lese mittlerweile alle Blogs über Bloglovin und da werden ja nur die neuen Sachen angezeigt. Ich verpasse also nichts, egal ob täglich oder nur wöchentlich gebloggt wird.

    Zieh dein Ding so durch, dass DU dich damit wohlfühlst! Dein Blog ist dein Hobby und soll dir Spaß machen!!! Ich mag deinen Blog so wie er ist! Weiter so...

    AntwortenLöschen
  7. Aus Bloggersicht kann ich sagen, dass ich es oftmals garnicht schaffe regelmäßig zu bloggen und dies daher manchmal auch nur einmal die Woche mache. Denn es ist mein Hobby und in meinem Hobby möchte ich mich nicht gezwungen fühlen zu bloggen. Außerdem blogge ich lieber seltener über anständige Dinge, statt täglich über Dinge, die ich mir gerade so aus der hintersten Ideenkiste gekramt habe :D ..

    Viele Grüße,
    Madeline xoxo

    www.madelines-statement.de

    AntwortenLöschen
  8. Ich blogge meist täglich, manchmal auch mehrmals. Aber nicht weil ich es muss, sondern weil ich es will. Ich habe oft sooo viele Ideen und irgendwann sammelt sich das sonst extrem an und ich könnte 10 Posts am Stück schreiben :)
    In meinem Studenten-Alltag (obwohl ich auch 2 Nebenjobs habe) kann ich das ganz gut integrieren. Ich habe auch noch viele Bilder in Petto, ich fotografiere meist mittags im Tageslicht, wann der entsprechende Post dazu dann online geht, weiß ich aber selbst nicht.
    Ich hoffe nicht, dass die Qualität meiner Posts drunter leidet, sie sind einfach ganz unterschiedlich, zu einem Nagellack kann man ja auch gar nicht sooo viel schreiben ;)
    Ich hatte aber auch schon so Phasen, wo es mir ging wie dir. Dafür hab ich dann noch etwa 70-80 ausführliche Reviews in Petto, die ich auf pinkmelon veröffentlicht habe, oder auch, wenn ich mal ne Weile weg bin, dass meine Leser mich nicht vergessen^^

    Für mich gilt, dass ich meinen Blog hauptsächlich für mich führe - und deswegen nach meinen Regeln, auch wenn ich für Kritik immer offen bin. Aber lass dich ned stressen, wir bleiben dir treu liebe Ina :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich sehs genauso wie die meisten hier. Lieber nur 2 -3 mal die Woche posten, aber dafür gescheit als alle 5 Minuten & dan nur unnötiges Zeug. Ich persönlich versuch schon jeden 2. Tag was zu Posten, da mein Blog noch relativ neu ist, geht das auch noch ganz gut. Manchmal gibts halt einfach Tage wo man keine Zeit zu bloggen, wegen Freunde und Familie ..
    Find ich völlig in Ordnung und sollte eigentlich auch so sein ;)

    AntwortenLöschen
  10. Aus Lesersicht freue ich mich natürlich über jeden Post, der von einem Blog kommt den ich verfolge. Allerdings verfolge ich nur regelmäßig Blogs, wo die Qualität dementsprechend auch stimmt und das heißt gleichzeitig, dass nicht jeden Tag ein Post kommen muss und schon gar nicht mehrere pro Tag. Blöd finde ich es nur, wenn jemand alle paar Wochen bzw. Monate bloggt.
    Aus Bloggersicht versuche ich schon oft zu bloggen, was im Moment leicht ist, da ich gerade viel freie Zeit habe. Wenn diese dann aber wieder weniger wird, wird auch das bloggen eingeschränkt. Es ist schließlich nur ein Hobby und ich will ja auch was von meinem anderen Leben haben ;)
    Zudem kommt es bei mir auch immer echt auf die Stimmung an, wenn ich grad mal in Schreibstimmung bin, kann es auch sein, dass ich gleich 3 oder 4 Post auf einmal verfasse. Und wer hat schon immer Lust sich extra für den Blog zu schminken oder Fotos zu machen? Ist doch alles menschlich und man sollte das ganze nicht so verbissen sehen ;)

    Liebe Grüße
    Kali

    AntwortenLöschen
  11. als Leserin:

    Ich finde es nicht schlimm wenn jemand ein paar Tage keine Post schreibt.

    Als Bloggerin:

    Ich habe auch Momente wo ich keine Zeit habe.Ich bin den ganzen Tag nur am arbeiten und habe Abends wenig nerv auf bloggen.Manchmal habe ich zu viele Ideen und ich möchte am liebsten alle am seolben Tag veröffentlichen und dadurch werden meine Berichte leider nicht so schön.Manchmal zwinge ich mich zum Bloggen.Vor kurzem habe ich aber beschlossen aufzuhören .Es kostet zuviel Arbeit.Ich habe noch ein anderes Leben außerhalb des Internets.

    AntwortenLöschen
  12. Ich verurteile keine Blogger, wenn sie nicht regelmäßig bloggen und ich habe auch noch nie, weil ich abwesend war böse Kommentare bekommen. Allerdings versuche ich schon jeden Tag zu bloggen. Um das zu schaffen schreibe ich oft Posts vor, damit ich auch noch auf Catwalkfeeling regelmäßig etwas schreiben kann. Leider fehlen mir deshalb oft die Ideen und es gibt halt nur so Standartposts wie NOTD oder relativ ''normale'' Amu´s. Wenn ich nicht blogge habe ich irgendwie immer das Gefühl, dass mein Blog vergessen werden könnte oder ich Leser verliere.. im Moment werde ich aber auch nicht so viel Bloggen, hab dazu gerade irgendwie keine Lust bzw. nicht die Motivation vernünftige Fotos zu machen, weil das natülrich auch etwas aufwendig ist, wenn man gute haben möchte.

    AntwortenLöschen
  13. Also aus Lesersicht muss ich ganz ehrlich sagen: wenn unbegründet mehr als vier Wochen kein Post kommt, habe ich bisher jeden Blog entfolgt. Das mag hart klingen, aber ich habe keine Lust auf eine volle Leiste am Dashboard. Ich bleibe aber bei Blogs, deren Bloggerinnen mir sympathisch sind, auch geduldiger dabei :) Oder wenn sowas kommt wie dolle krank, Abi, Staatsexamen etc. Das kann ich voll verstehen.
    Aus Bloggerinnensicht: Ich stress mich nicht wirklich. Manchmal habe ich so viele Posts, dass ich jeden Tag was posten kann und manchmal kommt nur alle drei oder vier Tage was. Wer das nicht mag, soll meinem Blog nicht folgen. So handhabe ich es ja auch :) Das ganze soll Hobby bleiben und nicht Zwang...meine Posts leiden meiner Meinung nach nie darunter, ich schreibe nur, wenn ich Bock habe. Manchmal ist das ein Post in der Woche und manchmal bis zu zehn am Sonntag zwischen 20 und 23 Uhr :D So habe ich eigentlich immer ein gutes Postreservoir :)

    Also...stress dich nicht, liebe Ina. Blogge ab und an, nicht zu selten (aka. alle 6 Wochen), aber auch nur dann, wenn es dir in den Kram passt.

    Liebe Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  14. Wow, ich bin sprachlos über die Anteilnahme! Ich habe einfach die besten Leser der Welt!!!!!

    Ich bin froh, dass ihr es mir nicht krumm nehmen würdet, wenn ich nur jeden zweiten Tag einen Post veröffentliche, so möchte ich es nämlich handhaben. Jeden zweiten Tag auf jeden Fall, gerne auch öfter.

    Hach, ich bin echt jetzt ein wenig sentimental, wenn ich eure lieben Kommis so lese.

    GLG Ina

    AntwortenLöschen
  15. Also ich persönlich gebe mir Mühe täglich zu bloggen und wenn mal "nur" eine doofe Pressemitteilung kommt poste ich oft noch am selben Tag was vernünftiges hinterher. Ich glaube auch nicht, dass es meinen Posts an Qualität mangelt. Nur einmal hat mir eine Leserin geschrieben, sie fänd es doof wenn ich nur ein Auge anstatt das ganze Gesicht zeige. Das geschieht ja bei mir auch aus Faulheit. Ein Auge schminken geht schneller und auch die Fotos sind einfach weil ein Auge einfach immer gut aussieht aber bei Gesichtsfotos sind oft viele doofe dabei. Aber ich finde es ok, auch mal nur ein Auge zu posten, auch wenn ich seitdem schon darauf achte, es nicht so oft zu machen weil ich mir solche Kritik auch zu Herzen nehme.

    Das ist aber nur der Weg, den ich gewählt habe. Er ist stressig manchmal aber ich bin ja zuhause weil ich in Elternzeit bin und von daher komm ich schon klar. Ich bereite auch viel am Wochenende vor.

    Bei anderen Bloggern stört es mich aber nicht, wenn nicht täglich was kommt. Solange nicht wochenlang Funkstille ist bleibe ich Leserin. Bei einigen Blogs von denen wirklich mehr als zwei Monate nichts kam bin ich aber inzwischen keine Leserin mehr.

    AntwortenLöschen
  16. Ich verstehe ehrlich gesagt überhaupt nicht, warum man denkt, dass jeden Tag auf einem Blog gepostet werden muss? Klar, regelmäßig sollte es schon irgendwo sein, aber ich habe mir nie den Stress gemacht jeden Tag nen Post parat zu haben. Und wenn ich lese, dass manche Mädels sauer sind, weil ein Blogger nicht jeden Tag einen neuen Beitrag verfasst, kann ich nur den Kopf schütteln.
    Ich finde es wichtig, dass für mich das Bloggen ein Hobby bleibt und Spaß macht. Sobald ich mir vornehme jeden Tag etwas zu posten, habe ich einen riesen Druck und automatisch keine Lust mehr auf meinen Blog.
    UND: Lieber nur 2 Posts die Woche MIT INHALT, als jeden Tag ein sinnloser Post á la "Was soll ich bloß bloggen? Ich geh jetzt erst mal shoppen. Tschüüüß."

    Mach dir bloß keinen Stress, ich lese deinen Blog super gerne (auch wenn ich mich manchmal mit den Kommentaren etwas zurück halte), egal wie oft du postest. :)

    AntwortenLöschen
  17. Ich kann dich gut verstehen. Ich versuche zwar täglich zu bloggen, aber wenn es zeitlich nicht geht oder einfach mal die Lust/Kreativität fehlt gibt es eben mal einen Tag nichts. Unter Druck setzen und sich zu etwas zwingen bringt ja nichts. Mach dir keinen Stress =)

    AntwortenLöschen
  18. Also, die bösen Kommentare würde ich jetzt echt gerne mal sehen :D

    Ich glaube nicht, dass hier ohnehin jemand kommentieren würde "omgz, ja, poste täglich, oder es setzt was!"
    Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich in den ersten Monaten Bloggen auch täglich gepostet habe, um "ein Portfolio aufzubauen" und gewisse Posts veröffentlicht zu haben.

    Inzwischen habe ich auch nicht so viel Zeit usw. bzw. schreibe ich gerne lange Posts und dann eben nur alle 2, 3 Tage.
    Ich habe weder als Leserin noch als Bloggerin spezifische Präferenzen. Ich empfinde es eher als anstrengend, von dem selben Blog öfter als zwei- oder dreimal täglich zu lesen.
    Andererseits finde ich es immer etwas bedenklich, wenn man als "Nichttäglichblogger" halt "ein Leben!!" hat - ich glaube, die, die täglich bloggen, haben das auch bzw. nehmen die Zeit woanders weg ;)

    AntwortenLöschen
  19. Also ich bin ja noch nicht wirklich lange als Bloggerin dabei, aber um nen vernünftigen "farbenfrohen" Post zu schreiben braucht es nunmal Zeit was das Fotografieren und schreiben an sich angeht, da braucht man doch auch mal Zeit um was zu erleben wodrüber man schreiben kann. =)

    Ich finde 2-3 mal die Woche ist vollkommen ausreichen, selbst wenn man sagt:" SO! ich poste jeden Mittwoch!" is das auch noch okay.

    Und die Typen die hier ihre bösen Kommentare hinterlassen haben selber wohl kein Leben und/oder keinen eigenen Blog. ;)

    AntwortenLöschen
  20. Mir geht es auch so, dass ich bestimmte Blogs in der Liste habe und mich bei denen auf jeden einzelnen Post freue. Da lese ich sogar diesen doofen Freitagsfüller, den ich sonst immer auslasse =) Und die posten komischerweise von allen Blogs in meiner Liste am wenigsten. Trotzdem würde mir im Traum nicht einfallen, nicht mehr Leserin zu sein, und noch weniger, deshalb zu meckern.
    Wir machen das alle freiwillig und bekommen kein Geld dafür (im Gegenteil ^^), und keiner hat das Recht, irgendwie herumzumeckern...

    Und liebe Ina, dein Blog ist einer von denen, die mir am meisten Spaß machen, ganz egal wie oft ein neuer Post kommt :*

    AntwortenLöschen
  21. Also ich schaffe es auch nicht jeden Tag zu Bloggen, denn Schule und Familie steht bei mir an der ersten Stelle, trotzdem versuche ich alle zwei Tage zu Blogge, wenn es dann mal nicht klappt, dann ist es ebenso. Man freut sich natürlich von den liebsten Blogs etwas zu lesen. Aber ich würde niemals auf die Idee kommen und sagen, warum bloggst du jetzt seid zwei Tagen schon nicht mehr.
    Bekommen habe ich sowas aber auch noch nicht.
    Außerdem soll Bloggen spaß machen und ich finde unterdruck macht das keinen Spaß. :)
    xoxoo Paula. :*

    AntwortenLöschen
  22. Kommt mir irgendwie bekannt vor. Manchmal hab ich einfach keine Motivation zum bloggen, oder mir sind gerade die Ideen ausgeangen oder was auch immer.
    Meistens verlier ich dann Leser. Wobei ich mich bei manchen Bloggern eh frage, ob die nebenher noch arbeiten gehen, vor allem wenn sie zu zig Events fahren und dann auch noch mehrere Posts am Tag veröffentlichen. Soviel Zeit habe ich überhaupt nicht.

    Da lese ich lieber ein paar ausführlichere Posts, als so manchen Wischi Waschi Post, nur damit ja überhaupt was gepostet werden kann

    AntwortenLöschen
  23. Interessante Frage! Ich bin total erstaunt, dass es negative Kommentare gibt, wenn mal länger kein Post kommt... das habe ich zum Glück noch nicht erlebt. Und ich als Leser würde nie auf die Idee kommen...

    Ich selbst blogge nicht jeden Tag. Das schaffe ich rein zeitlich überhaupt nicht. Ein Post nimmt schon einiges an Zeit in Anspruch, das könnte ich einfach täglich gar nicht leisten. Und ich will es auch nicht. Denn es ist immer noch ein Hobby und es soll vor allem Freude machen. Und auch für all die anderen Dinge im Leben soll ja noch genug Zeit bleiben...

    Ich nehme mir auch oft bewusst eine Pause und lese in Ruhe die anderen Blogs, kommentiere, lasse mich inspirieren usw.

    Ich glaube auch, man merkt oft als Leser, ob jemand den Post mit Lust und Spaß daran geschrieben hat, oder nur aus "Pflichtgefühl".

    Als Leser ist es mir ziemlich egal in welchem Rhythmus jemand blogt. Das muss ich ehrlich so sagen. Mir kommt es vor allem auf die Qualität an: Wenn ein Mal die Woche ein klasse Post kommt, ist das super. Und wenn das täglich ist, auch ok. Man klickt meistens doch nur die Beiträge an, die einen interessieren. Und jeden Tag hat man aufs Neue eine große Auswahl an Posts von diversen Blogs zur Auswahl :)

    AntwortenLöschen
  24. Manchmal ? Mir geht es - vor allem in letzter Zeit - oft so, dass ich eigentlich gaaaaar keine Lust habe und das Tagelang. aber bisher habe ich mich immer wieder aufgerafft und fotografiert und geschrieben. aber manchmal macht das dann doch keinen Spaß mehr, weil man sich ja doch eher zwingen muss. ich werde es in Zukunft auch nicht mehr so genau nehmen, auch wenn ich meinen Lesern einen Post am Tag veröffentlichen will =)
    aber ich bin auch nicht traurig, wenn ein Blogger nicht jeden Tag schreibt. das ist doch kein Zwang. wir Blogger machen das freiwillig, wir "opfern" unsere Freizeit für den Blog. und ich finde, da sollte man als Leser wirklich Verständnis für haben, dass es auch ein Leben neben dem Blog gibt. das hat jeder, wir sind alle nur Menschen.

    AntwortenLöschen
  25. Mir fällt es gar nicht sofort auf wenn mal ein Blog den ich verfolge keine Posts schreibt. Nach einer Woche oder so würde ich wahrscheinlich mal nachsehen was da los ist, aber einen bösen Kommentar würde ich nie hinterlassen.

    Ich als Bloggerin kenne das selber, grade in meinen Prüfungsphasen steht bloggen bei mir nun mal hinten an, da kommt es dann schon ma vor das ich fast eine Woche nichts poste.
    Und manchmal habe ich einfach nichts interessantes zu bloggen. Also lass ich es!:)
    Ich denke man darf nicht vergessen das es auch noch eine reale Welt mit realen Freunden und Familie gibt die nun mal einen höheren Stellenwert haben sollten als die virtuellen Leser!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  26. mach dir keinen stress - täglich bloggen halte ich für nicht möglich, schliesslich haben wir, blogger, auch noch ein anderes leben (uni,arbeit etc) ich denke 2-3 postings pro Woche sind total okay.

    AntwortenLöschen
  27. Also ich finde das überhaupt nicht schlimm, wenn man mal nicht bloggt, denn für mich geht immer das Privatleben vor und wenn man es nicht schafft oder keine Lust hat dann ist es eben so ^^

    Ehrlich gesagt lese ich ja auch sehr viele Blogs und es ist ja nicht so, dass ich dann nichts mehr zu lesen habe und ich würde niiiemals auf die Idee kommen jemandem deswegen böse zu sein, weil er mich nicht mit Posts unterhält ^^
    Dein Gefühl diesbezüglich kann ich aber verstehen, ich selber bemühe mich auch jeden Tag was zu bloggen, aber wenn ich mal echt keine Lust oder Zeit habe, dann lasse ich es eben. Ich mache es aber nicht, weil ich denke mir wäre jemand böse deswegen sondern weil ich mich selber freue, wenn ich wieder etwas "abgearbeitet" habe ^^

    AntwortenLöschen
  28. Das seh ich genauso.. ich komm auch teilweise eine ganze Woche nicht dazu, mir so viel Zeit zu nehmen.. sei es zum Bloggen oder zum Blogs lesen.. dann hab ich wieder mal ein paar Tage mehr Zeit, wo ich gleich versuche, vorzubloggen.. aber auch nur dann, wenns wirklich passt, gibt ja Tage, an denen einem nicht so viel einfällt wie an anderen :)

    AntwortenLöschen
  29. Ich poste mindestens ein Artikel am Tag. Manchmal lasse ich mal ein Tag aus, aber auch nicht länger. Bei mir passiert täglich was, also fällt es mir auch nicht schwer was zu posten und für ein Artikel hat man immer Zeit:)

    AntwortenLöschen
  30. Nachdem ich früher jeden Tag gebloggt habe und jetzt in der letzten Schulstufe bin und mir einfach die Zeit dazu fehlt, poste ich nurmehr jeden 2/3/4 Tag etwas und blogge manchmal ebenfalls noch am Wochenende vor... Aber Bloggen ist schließlich manchmal mehr Arbeit als Leute, die keinen eigenen Blog besitzen, denken. Nachdem ich nach meiner 'jeden Tag blogg ich was' Phase rausgekommen bin und mal 5 Tage lang nichts gebloggt habe, entfolgten mich einige meiner Leser... Das fand ich echt unverständlich, weil man schließlich ja auch noch ein reales Leben hat und oft die Zeit dazu fehlt Blog-Aktivitäten nachzukommen. Andererseits denke ich mir, dass die Leute die einen Blog entfolgen, weil man nicht jeden Tag was schreibt, oder eine mini-Pause einlegt, einfach untreue Leser sind und deshalb bin ich froh, dass sich auf diese Art Leute raussortieren, die mir nicht verzeihen können, dass ich nicht jeden Tag Blogge und somit fühle ich mich nichtmehr so sehr unter Druck gesetzt :)

    AntwortenLöschen

Kommentare mit eingebetteten Links werden von mir gelöscht!

WERBUNG

BLOGLOVIN

Follow

GOOGLE FRIEND CONNECT

Blog Archive

WERBUNG