MEHR SCHEIN ALS SEIN - BILDBEARBEITUNG

Dienstag, Juni 05, 2012




Hallo Ladies,

beim Rumspielen mit Picasa, ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm von google, ist mir aufgefallen, wie man mit wenigen Klicks und so einem mageren Programm Fotos ordentlich verändern kann.

Ich habe mal zwei Fotos zum Veranschaulichen bearbeitet und wollte eine Diskussion starten, was ihr von Bildbearbeitung haltet. Man sieht deutlich, wie bei meinem Beispiel kleine Fältchen verschwinden und die Haut einfach ebenmäßiger wirkt. Zusätzlich sind die Augen blauer und das Gesicht schaut allgemein gesünder aus durch die verstärkte Farbe. Ich habe an den Farben und Helligkeiten gespielt und zusätzlich kleine "Fehler" (Leberflecke, Pickelchen, Fall Out) verschwinden lassen. 

                                                                      

bearbeitet - unbearbeitet

(Am besten vergrößert ihr das erste Bild und schaut sie nacheinander im Großformat an, dann sieht man die einzeln bearbeiteten Punkt am deutlichsten)

Ich muss sagen, dass die AMU´s und auch der Lippenstift auf dem ersten Bild in bearbeiteter Form realitätsgetreuer sind und das gefällt mir wirklich gut. Meine Kamera schwächt jede Farbe im Gesicht irgendwie ab und so wirkt das eigentlich dunkle Lila AMU auf dem unteren Bild nur wie eine leichte Briese.

Ich habe auf einigen Blogs schon über dieses Thema gelesen und viele Bloggerinnen geben zu, ihre Fotos zu bearbeiten. Da wird hier und da ein Pickelchen wegretouschiert, die Augenbrauen werden virtuell gezupft und die Haut wird ordentlich weichgezeichnet. Klar, sehen die Fotos dann toll aus, aber ich persönlich möchte auf einem Blog die nackte Wahrheit sehen. Solche umgemodelten Bilder kann ich mir in Magazinen anschauen und ich bin immer wieder froh, wenn sich jemand traut zu seinen kleinen Makeln zu stehen. Aber, ich muss zugeben, dass ich langsam auf den Geschmack komme. Gerade bei solchen Sachen wie Pickeln oder wie auf Bild Nr. 2 Herpes den ich oft habe - gerade sowas ist einfach unschön auf solchen Fotos. 

Völlig in Ordnung finde ich es, wenn man z.B. Swatchbilder so bearbeitet, dass die Farbe mehr der Realität entspricht. Wird aber zu viel rumgedreht, kann es wieder passieren, ala Pressebildern von Firmen, dass eine Farbe einfach anders auf dem Bild rüberkommt. Mal von verschiedenen Monitoren abgesehen.

Ich persönlich habe meine Bilder bis jetzt von der Kamera direkt in den Post gepackt. Kurz zuschneiden fertig. Aber irgendwie gefällt es mir schon hier und da ein wenig was wegzuschummeln.

Erzählt mal! Bearbeitet ihr eure Fotos und was meint ihr zum Thema "Bildbearbeitung" auf Blogs? Würdet ihr mich als Heuchlerin sehen, wenn ich ein wenig an meinen Fotos rumschraube (Pickel, Leberflecke, Augenbrauen, Fall Out)?

LG Eure Ina

Das könnte dich auch interessieren

37 Kommentare

  1. Wow was ein Unterschied. Ich bearbeite meine Fotos eigentlich nie! Aber ich würde auch nie Fotos von mir online stellen wo ich total fürchterlich und fertig drauf aussehe!:D
    Ich finde es auch ok wenn man etwas an den Bildern macht und z.B. einen Pickel wegzaubert oder so, aber manche übertreiben es wirklich, da sieht man dann keine einzige Pore mehr!Total unnatürlich!:D

    AntwortenLöschen
  2. du brauchst doch nun wirklich nichts bearbeiten an deinen Bildern. wir sind doch auch alle nicht unfehlbar und ich finde Leberflecke auch nicht schlimm. ich selbst habe einen deutlich sichtbaren unter meiner rechten Augenbraue - aber dieser gehört einfach zu mir ^^
    und ich finde es auch unangenehm auf so arg leuchtende Bilder zu schauen (im Vergleich zu den unbearbeiteten)
    ich schneide meine Bilder meist nur zurecht und verkleiner sie.

    AntwortenLöschen
  3. ich bearbeite meine bilder schon, allerdings nur wenn es um die realitätsgetreue abbildung von farben geht. meist verzerrt meine digicam die farben oder lässt sich blasser erscheinen. und wenn das dann so gar nicht meinem blick in den spiegel entspricht, versuche ich mittels photoshop schon daran zu kommen.
    große pickel dürfen dann auch gern verschwinden, wer will die schon in makroaufnahme sehen? ^^

    von weichzeichnen und fältchen und ähnliches retuschieren halte ich dagegen nichts. perfekte gesichter gibts in den medien genug.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so sehe ich das auch. Die AMUs auf den Bildern oben, kommen in bearbeiteter Form einfach der Realität näher. Es hat mich schon oft gestört, dass ich dunkle AMU´s schminke und die auf den Bildern einfach irgendwie blass rüberkommen. Auch bei Lippenstiften ist mir das aufgefallen.

      Und stimmt schon, ich hätte kein Problem damit einen Pickel zu zeigen, aber wollen die Leser das wirklich in der Nahaufnahme sehen? Ich denke nicht. Ich habe für mich beschlossen meine Bilder in Maßen zu retouschieren, so dass das Bild in sich stimmig ist und die Farben dem nahe kommen was ich selber sehe.

      LG ina

      Löschen
    2. dem kann ich genauso zustimmen!

      Löschen
  4. Ich retouchiere bei mir auch immer mal Pickel weg, gerade am Kinn hab ich manchmal welche, die - wie ich finde - im Gesamteindruck einfach stören. Ansonsten höchstens mal den Kontrast der Augen, weil die dann so schön strahlen. Das aber auch nur, wenn ich zu viel Langeweile habe.

    Vom weichzeichnen, Fältchen, Fallout etc retouchieren halte ich nix.

    Was Farbkontraste ändern, verstärken, was auch immer angeht, bin ich irgendwie zwiegespalten. Einerseits kann ichs verstehen, wenn die Kamera die Farben so arg verfälscht oder abschwächt. Aber andererseits fühl ich mich trotzdem beschummelt (zumindest wenn ich weiß, dass es bearbeitet ist) und hab das Gefühl eben was Bearbeitetes/Unechtes vor mir zu haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah okay, Pickel wegmachen ist okay, weichzeichner Fallout usw. verboten. Fallout verstehe ich auch, weils ja mit der Schminktechnik zu tun hat.

      Also bei mir kannste ganz sicher sein, dass ich nicht so viel dran rumschraube, dass die Farben verfälscht sind. Eher im Gegenteil. Meine blöde (Handy)kamera schwächt unter der Tageslichtlampe sämtliche Farben ab. Der Lippie oben, ist auf auf dem bearbeitetem Bild so wie ich ihn auch im Spiegel sehe.

      Also ich möchte wirklich nicht schummeln um irgendwie Unecht oder perfekt zu wirken, ich möchte einfach nur, dass die Farben so rüberkommen wie ich sie live sehe oder zumindest annährend. Wie du weißt hab ich auch kein Problem damit mich ungeschminkt zu zeigen, darum bin ich gar nicht sooooo wild aufs retouschieren im komerziellen Stil (Pickel, Leberflecke, Weichzeichner).

      LG und Danke für dein konstruktives Kommi

      Löschen
    2. Also verboten würd ich jetzt auch nicht sagen. Wenn jemand das Bedürfnis hat, den Weichzeichner o.Ä. anzusetzen, soll er das tun. Ich persönlich halte aber einfach nix davon.

      Im Grunde denke ich überhaupt, jeder soll machen, was er für richtig hält. Wenn aber quasi das komplette Make Up gefaked ist, weil das Verblenden mit Hilfe eines Weichzeichners übernommen wurde, die Wimpern manuell mit Photoshop nachverdichtet werden, die Haut dank Weichzeichner makellos nachbearbeitet wird, etc wirds einfach albern ;)

      Löschen
  5. Als ich damit angefangen habe und mir so Programme runter geladen habe, hab ich das natürlich auch ausprobiert :) Aber ich muss sagen das ich davon kein Fan bin. Auf meinem Blog poste ich die Bilder so wie Sie sind... verkleinere Sie oder schneide Sie zurecht oder mache einen Rahmen drum.

    Ich habe auch schonmal einen Pickel weg gemacht und auch schonmal dieses "weich zeichnen" ausprobiert und dies für mein Avatarbild benutzt. Aber in der Regel möchte ich meine Bilder so zeigen wie sie auch sind.

    AntwortenLöschen
  6. Also ich selbst retuschiere durchaus mal einen Lidschattenkrümmel oder ein verirrtes Haar weg und finde das total ok. Denn meiner Meinung nach geht es um das Make up was ich geschminkt habe, und nicht darum, ob ich einen Pickel habe. Ich denke, so lange man am Make up selbst nichts ändert ist es völlig in Ordnung. Schließlich brauche ich für die Aufwendigen Make ups auch gern mal ne Stunde oder mehr und wenn ich dann hinterher am PC sehe, das das was daneben gegangen ist was mich sehr stört werde ich sicher nicht alles nochmal schminken.

    Was ich auf jeden Fall immer völlig ok finde ist, wenn man an der Helligkeit, am Kontrast oder der Sättigung dreht. Nicht jeder hat eine tolle Kamera die das von allein macht und wenn ein Bild zu dunkel ist oder schwarzer Lidschatten auf dem Foto plötzlich grau aussieht finde ich es völlig legitim dies der Wirklichkeit anzupassen. Das ist für mich auch kein Mogeln denn in echt ist er ja schwarz.

    Früher habe ich auch Weichzeichner benutzt aber nun mache ich es nicht mehr und ärgere mich, dass ich meine "frühen Werke" damit verschandelt habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absatz 1 und 2 unterschreibe ich so!

      Inwieweit verschandelt? Ich finde die Bilder wirken halt ein wenig unklar wenn sie weichgezeichnet sind.

      Löschen
    2. Naja, unechter halt. Ich habe es früher manchmal etwas übertrieben als ich damit anfing. Aber schön, das du mit 1 und 2 einverstanden bist :-)

      Löschen
    3. Oh, eins hab ich vergessen: Ich retuschiere rote Äderchen in den Augen weg. Ich finde, die verschandeln das schöne AMU und als Mama bekommt man einfach nie genug Schlaf und hat meist ein paar doofe Äderchen. Aber auch das ändert nichts am Make up selbst und es ist ja auch irgendwie jedem seine eigene Sache wie man sich im Internet ziegen will. Und wenn man nunmal seine Pickel nicht zeigen will ist das ok solange man dann nicht drunter schreibt "Guck mal wie geil meine Foundation ist" obwohl jede Unebenheit wegretuschiert ist.

      Löschen
  7. Ich stelle meine Bilder auch so rein wie sie sind (außer zurechtschneiden und Logo usw.). Manchmal dauert so das fotografieren halt ein bisschen länger bis ich zufrieden bin oder nen AMU kommt erst gar nicht auf den Blog, aber ich will das so zeigen wie es nunmal war und nicht bearbeitet. Außerdem habe ich festgestellt, an den verschiedensten PC`s sehen die Bilder unterschiedlich aus und leider bei meinem sowieso immer schwächer.

    Wenn man kleinere Dinge verändert find ich das nicht so schlimm. Ich mag zwar auch keine Pickel u.ä. von mir im Internet sehen, aber zum Glück kommt das nicht so oft vor. Und wenn die Augenbrauen nicht ganz ordentlich gezupft sind, was solls... Ich bin dunkelhaarig, da wird nie alles weggehen und bei einer Nahaufnahme sieht man das dann halt. Ich finde das kommt tausendmal natürlicher rüber, als wenn jedes Bild "tot bearbeitet" wurde.

    Liebe Grüße
    Kali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, wie ihr wisst bin ich bei den Augenbrauen nicht so penibel :D :D

      Löschen
  8. Ich schneide meine Bilder nur und mache ab und zu mal nen störendes Augenbrauenhäärchen weg oder wenn ich nen zu ekligen Pickel hab. Ansonsten mach ich nichts, ich kenn mich mit den Programmen auch gar nicht aus. Und mit den Farben hab ich ja dank Kamera, Tageslichtlampe und nicht zu letzt deinen super Tipps kaum noch Probleme.

    Ich finde es nicht gut, wenn Bloggerinnen auf Teufel komm raus alles bearbeiten. Kontraste bearbeiten und Pickelchen verschwinden lasse, find ich aber ok.

    GLG

    AntwortenLöschen
  9. aaaalso - heißes Thema :)

    ich bearbeite meine Bilder nur insofern dass ich evtl. die Helligkeit oder den Farbkontrast erhöhe. Gaaanz selten hab ich mal einen kleinen Damenbart abgemildert aber das war eher am Anfang. Mittlerweile nur noch Kontrast,Helligkeit und Farbe

    Ich seh das wie du - es geht doch nicht darum wie ein Supermodel auf dem Blog auszusehen sondern zu zeigen wie wir unsere kleinen Makel mit Schminke abmildern können. Was nutzt eine Review über die Deckkraft einer Foundation wenn ich hinterher sowieso alles ausradiere was durchscheinen könnte?

    lg cessa

    AntwortenLöschen
  10. Ich bearbeite meine Bilder eigentlich nur dahingehend, dass ich sie resize (gibt es dafür ein anständiges deutsches Wort?), Schrift hinzufüge oder Swatches so anpasse, dass sie farbecht sind. Ich kann mich erinnern, dass ich auf den Fotos von Orly Witch's Blue meine Nagelhaut weichgezeichnet habe, weil sie richtig mies war. Ansonsten bearbeite ich aber nichts. Wer meine bauschigen Augenbrauen oder meinen riesigen Leberfleck auf der Wange nicht mag, darf sich gern das Anschauen meiner Bilder vergleichen. Ich sehe einfach keine Notwendigkeit, mich perfekter zu photoshoppen, als ich bin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ich noch hinzufügen wollte: ich habe dafür an sich aber auch kein Problem damit, wenn andere Blogger ihre Bilder bearbeiten. Wenn es super gut und professionell gemacht ist - me likey. Wenn ich mir jedoch denke: aha, okay...da hat sie also mit Intensität 26 und dem Verwischen-Tool ein Härchen entfernt!...dann kann man es auch gleich lassen :D

      Löschen
    2. Mhm, also so wirklich professionell mach ich das ja nicht. Hab auch wie gesagt nur Picasa zur Verfügung. Ich drehe an der Funktion "Highlights" und "Schatten", damit die Farben besser rauskommen und entferne ein Pickelchen mit diesem "Bereich kopieren" Werkzeug.

      Löschen
  11. Ich bearbeite meine Bilder immer mit Photoscape. Ich wusste gar nicht das man mit Picasa so tolle Sachen machen kann :O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jojo, kann man und voll einfach. Sonst könnte ich das auch gar nicht bedienen :D

      Löschen
  12. Ich bearbeite meine Fotos ebenfalls. Ich bearbeite mein Hautbild, wenns nötig ist, mache ein Pickelchen oder eine blöde trockene Hautstelle weg. Was genau ich mache kann man auch in meinem Photoshop Tutorial im Video sehen- ich denke, das ist vollkommen okay. Wenn sich natürlich komplett weichzeichnert, man keine Poren mehr sehen kann, das AugenmakeUp auf einmal ganz anders aussieht.. finde ich auch nicht gut. :)

    <3

    AntwortenLöschen
  13. Ich bearbeite Fotos sehr selten, die auf meinem Blog schon überhaupt nicht.
    Außer da kommt irgendwas mit auf's Bild, was nciht dahin gehört :D

    Klar find ich ab und zu auf meinen eigenen Bildern einen Pickel etc, den mach ich weg...aber bis zur Unkenntlichkeit alles bearbeiten mach ich nicht^^

    AntwortenLöschen
  14. Phu, schwieriges Thema... Dass Farben geschluckt werden ist eine Sache - die ist aber auch vom Licht abhängig. D.h. das Foto ist immer nur für "bestimmte" Lichtverhältnisse repräsentativ. Wenn man Dinge "realistischer" darstellt, weil es eben diese Farbschluckproblematik gibt, finde ich das noch okay - aber nicht unbedingt nötig...

    Was gar nicht geht sind solche perfekten Bilder, wo jeder Rand, jedes Fitzelchen und absolut alles getuned ist und man sich schon fragen muss, ob das jetzt "real" oder PR ist. Da schau ich mir lieber Fältchen, Fleckchen und Unschärfen an - gibt zumindest ein authentischeres Bild.

    AntwortenLöschen
  15. ich bearbeite mit Photoshop, für mich das beste Programm. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Öhm, darum gings in dem Post gar nicht, aber schön, dass du mit Photoshop gut klar kommst Oo

      Löschen
    2. Ich muss das jetzt mal sagen: Hauptsache überall ein Kommi drunterklatschen obwohl man sich null für den Inhalt des Posts interessiert.

      Löschen
  16. Ich bearbeite meine Fotos, stehe dazu und würde das auch auf keinen Fall ändern um es anderen recht zu machen ^^ Pickelchen weg, rote Adern im Auge, und wenn ich beim Zupfen was vergessen habe oder eben Fallout. Für mich sind das keine Sachen die meine Art zu schminken verändern und das ist es was ich zeigen will. Für mich sind rote Äderchen, Pickel etc. Störfaktoren auf einem Bild die ich auch persönlich nicht gerne zeigen mag. Ich finde aber dass das eben jeder machen kann wie er mag und da sollte man auch keinem reinreden ^^
    Wenn ich eine Foundation vorstelle (was ich kürzlich das erste mal getan habe) dann wird natürlich nichts bearbeitet, denn das wäre nicht Sinn der Sache.

    AntwortenLöschen
  17. Ich kann mich da nur anschließen. Pickel versuche ich zu mindern. Ich glaube, die möchte auch keiner in großaufnahme sehen. Ansonsten habe ich eine sehr einfache Kamera und helfe bei Kontrast und Farbtiefe mit photoscape nach. Es ist doch einfach schade, wenn man ein buntes AMU auf dem Lid hat und es dann aber nicht so auf dem Blog zeigen kann. Meine Kamera ist nämlich ein ganz gemeiner Farbfresser. :-)

    AntwortenLöschen
  18. Genau, Ladies! Lasst uns alle mal `ne Zeit voll bearbeiteten Bolder von uns allen reinstellen, und dann treffen uns mal in der Realität und fallen vor Schreck um! Wie wär`s???
    LG

    AntwortenLöschen
  19. Pickel oder Fallout retuschiere ich auch weg und an Helligkeit&Kontrast, Weißabgleich schraube ich so, dass es naturgetreu aussieht (meine Kamera schwächt das auch ab). Unbearbeitet erkennt man auf meinen Bildern leider meist nicht viel, deshalb nutze ich das. Allerdings nutze ich bei AMU-Bildern etc. keinen Weichzeichner, das verwäscht mMn die Aussagefähigkeit.

    LG, OktoberKind :-)

    AntwortenLöschen
  20. huhuu liebe Ina :-D vielen dank für deine ehrliche rückmeldung :-)
    Ich denke mir immer, ich weiss ja das ich auf keinen Fall "billig" bin, deswegen kann ich sowas im sommer ruhig mal tragen.
    mir gefallen diese Kleider wirklich sehr :-D
    Die Damen die auf den Bildern die Kleider anhaben sind ja auch übertrieben am posen :-D sowas mach ich ja nicht wenn ich durch die Welt laufe :-D
    Ist wirklich Geschmacksache
    trotzdem danke für deine ehrlichkeit :-)
    und danke nochmal fürs Kompliment :-D das war sooo süß von dir, ich war sooo baff, ehrlich

    Achja Bildbearbeitung ist schon was tolles :-D
    ich mache es sehr gerne
    für den Blog die Bilder auch

    wie gehts dir denn sonst so?
    was macht das abnehmen?
    ich habs ja mal wieder in die hand genommen und mache nun ww

    liebe grüße und ein schönes wochenende
    :-*

    AntwortenLöschen
  21. Ich bearbeite meine Bilder auch weil ich sie bearbeitet viel schöner finde.Ich mache meine Fotos meistens wenn es schon dunkel ist und das sieht dann auch so aus wie bei dir auf dem unbearbeiteten Bild. Ich mache dann mehr Licht drauf und Highlights,bearbeite es mit Photo Impact,helle alles auf...manchmal kamen auch beschweren aber mir persönlich gefällt ein bearbeitetes strahlendes Bild besser als ein Bild das zu dunkel ist oder man Hautunreinheiten sieht.

    AntwortenLöschen
  22. Muss ja auch gestehen, alle meine Bilder die ich im Internet hochlade bearbeite ich erst in Photoshop. Und wenns nur das Schärfen ist, oder die Farben Verstärkung, aber ich finds einfach schöner aber alle Freunde wissen ja wie ich im richtigen Leben aussehe. ;)

    AntwortenLöschen

Kommentare mit eingebetteten Links werden von mir gelöscht!

WERBUNG

BLOGLOVIN

Follow

GOOGLE FRIEND CONNECT

RANKINGS

Teads - Top Blog - Beauty Teads - Top Blog

Blog Archive

WERBUNG