ebelin lidschattenpinsel schräg

Dienstag, Oktober 02, 2012

Paddy von Innen&Außen hat mich ein wenig mit dem schrägen Lidschattenpinsel von Ebelin angefixt. Ich bin ständig auf der Suche nach einer adäquaten Möglichkeit meine Cremelidschatten auf die Haut zu bringen. Der normale Concealerpinsel von Ebelin hat das bis jetzt ganz gut gemacht - aber dieser hier gefällt mir noch besser! Den Hufförmigen Lidschattenpinsel findet ihr in der neuen Ebelintheke für 2,95 €. Er ist fest und rund gebunden und eben abgeschrägt - wie ein Pferdehuf.



Alle Ebelin Pinsel befinden sich in so einer Zip-Verpackung, was ich sehr praktisch finde, so kann man die Pinsel auf Reisen hygenisch verpacken. Ich hebe diese Dinger für den Fall der Fälle immer auf, man kann ja nie wissen, ob ich doch mal in den Urlaub fahre. Der Stiel des Pinsels ist genauso schwarz wie die Metallhalterung die die Pinselhaare zusammenhält und macht einen soliden Eindruck. 



Man erkennt es evtl. schon am Bild, dass es sich hierbei um syntetische Haare handelt, was für die Benutzung von Cremelidschatten wichtig ist, damit der Pinsel das Produkt wieder abgeben kann. Bei Echthaarpinseln zieht der Lidschatten nämlich in die Haare ein und verklebt diese nur. Man kann glaube ich gut erkennen, dass die Haare sehr fest gebunden sind, weswegen sich das Verblenden von Cremelidschatten leider als schwierig gestaltet. Für normalen Puderlidschatten und das hat auch Paddy beschrieben, ist dieser Lidschattenpinsel leider gar nicht geeignet. Durch die glatten Haare nimmt der Pinsel kaum Produkt auf und es gibt ne Menge Fall-Out. Aus diesem Grund würde ich diesen Pinsel eher als Concealerpinsel betiteln, da er auch hierfür prima geeignet ist, wenn man etwas Kleineres sucht.

Finger _ Ebelin Lidschattenpinsel schräg


Um euch zu zeigen wie gut sich damit Cremelidschatten auftragen lassen, habe ich meinen Liebling unter meinen Cremelidschatten hervorgeholt. Permanent Taupe von Maybelline hat eine extrem feste Textur, zumindest jetzt nach ca. einem 3/4 Jahr in Dauerbenutzung - mit einem normalen Lidschattenpinsel kommt man hier leider nicht mehr sehr weit. Etwas fest gebundenes muss her und wie man sieht macht dieser Pinsel einen richtig guten Job. Links habe ich Permanent Taupe mit dem Finger aufgetragen, was für den Auftrag am Auge oft nicht die optimalste Lösung ist, vorallem wenn es an den unterem Wimpernkranz geht. Rechts daneben habe ich ein bisschen mit dem Ebelin Pinsel rumgerührt und man sieht wunderbar, wie ordentlich der Pinsel diesen störrischen Cremelidschatten auf die Haut bringt. 

Was mit diesem Pinsel durch die abgeschrägte Form auch wunderbar funktioniert, ist der Auftrag am unteren Wimpernkranz. Dazu nimmt man einfach mit der schmalen Spitze ein wenig Produkt auf und kann es akkurat am unteren Wimpernkranz applizieren. Wie oben schon erwähnt, gibt es leider ein Manko, denn beim Verblenden schwächelt der Pinsel leider etwas. Es funktioniert schon irgendwie, aber eben nicht so gut wie mit meinem MAC217er - gerade bei Cremelidschatten ist mir das zu heikel, weil es doch schnell hässliche Kanten geben kann oder man zieht den Lidschatten vor lauter Verblenden zu weit zur Augenbraue hoch.

Solltet ihr für die Augenpartie, evtl. für kleinere Pickelchen einen Concealerpinsel suchen, dann kann ich euch diesen auf jeden Fall ans Herz legen und wie beschrieben, bingt er auch Cremelidschatten hervorragend auf die Haut. Ich habe euch mal ein AMU mit dem Pinsel und drei Cremelidschatten geschminkt. Das geht einfach und hält ohne Base den ganzen Tag, deswegen liebe ich Cremelidschatten auch so!





Ich habe den kupfernen Cremelidschatten von Essence ein wenig mit meinem MAC217er verblendet und dann noch "Lether" von Shiseido in die Lidfalte gegeben. Als Lidstrich durfte bei mir zum ersten Mal die Farbe Peppermint von P2 aus der Spices & Herbs LE zum Einsatz kommen. Ich liebe diesen dunkelpetrolfarbenen Eyeliner wie verrückt!

Erzählt mal, wie tragt ihr eure Cremelidschatten auf? 

GLG, Eure Ina

Das könnte dich auch interessieren

12 Kommentare

  1. ich nutze auch meist Lidschattenpinsel mit synthetischen Haaren zum Auftragen von Cremelidschatten. diesen hier werde ich mir mal genauer anschauen, wenn schon alle sagen, dass er so gut sein soll =) klingt auf alle Fälle gut und das Swatchbild deines liebsten Cremelidschattens spricht Bände, finde ich =)

    AntwortenLöschen
  2. der pinsel ist ja mal der hammer :D also den gibts ganz normal bei dm?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jup, jup, gibts in der aktuellen DM-Theke, hab ich gestern erst gekauft ;)

      Löschen
  3. Damals habe ich von meinem Freund einen Pinsel in genau der Form geschenkt bekommen, aber in teuer von "Da Vinci". Ich wusste nie was ich damit anfangen soll.
    DAS! werd ich mir jetzt mal genauer angucken. Denn Creme Lidschatten waren beim Auftrag in meinen Augen immer aufwendig und nie glecihmäßig!
    Danke für den Tipp! ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hi, der Pinsel ist ja toll. Ich habe bei mir im DM noch gar nicht danach gesucht, weil die Ebelin-Theke eh noch nicht aufgebaut ist (ebensowenig wie die neue P2 Theke).
    Der kommt gleich mal auf meinen Wunschzettel. Vielen Dank für´s Vorstellen, und danke für deinen Kommentar ;)
    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach so, die Applikatoren wasche ich ganz normal mit Seife, wie meine anderen Pinsel auch, wird super sauber.

      Löschen
  5. Ich habe meine Cremelidschatten bisher mit dem Finger oder einem Concealerpinsel von Rossmann aufgetragen. Aber der von Ebelin wäre eventuell auch gut dafür. Beim letzten DM Besuch habe ich ihn schon gesehen aber liegen gelassen, da ich keinen Verwendungsgrund wusste. lg lena

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den Tipp, den Pinsel für Cremelidschatten zu verwenden!! Seit einiger Zeit benutze ich dafür nämlich einen Concealer Pinsel von Kosmetik Kosmo. Der war in einem Set enthalten und ich hatte sonst keine Verwendung für ihn. Aber er ist aus Echthaar und den Schimmer der Crenelidschatten bekomme ich schon gar nicht mehr raus aus dem armen Teil. Irgendwie hätte ich nicht gedacht, dass das bei Synthetik besser sein könnte :) Den werde ich sicher beim nächsten dm-Besuch einpacken :)
    Liebe Grüße,
    Erdbeerelfe

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin dir so dankbar für diesen Post! :D Ich habe meine 45678 Cremelidschatten bisher NIE aufgetragen [aber immer fleißig weiter eingekauft..] weil das Ergebnis mit dem Finger furchtbar ungleichmäßig aussah und ich irgendwie auch keinen Pinsel besitze mit dem ich es besser hinbekommen hätte, also danke für den Tip! Habe vor kurzem erst den Lidschatten/Concealer Pinsel aus der Reihe gekauft, der ist auch echt gut um Lidschatten aufs gesamte Lid aufzutragen. Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  8. Oh cool :D den bekam ich kürzlich zum Testen zugeschickt und für Lidschatten finde ich ihn total doof. An Cremelidschatten hatte ich noch gar nicht gedacht und werde es bald mal ausprobieren =)

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab nur zwei der "normalen", sprich runden, Lidschattenpinsel von ebelin. Dieser hier sieht zwar schicker aus, da ich aber nicht einen einzigen Cremelidschatten besitze (aufgrund von Ekel vor der Textur, ja, ich bin ein bisschen seltsam), ist er wohl nix für mich. (Concealer besitze ich auch nicht, sondern "nur" Abdeckstift, da ist das Auftragen ja nun kein großes Problem.)
    Das AMU sieht aber wirklich sehr schön aus und passt hervorragend zu deiner Augenfarbe.

    AntwortenLöschen
  10. Den werde ich mir wohl auch zulegen müssen :)

    AntwortenLöschen

Kommentare mit eingebetteten Links werden von mir gelöscht!

WERBUNG

BLOGLOVIN

Follow

GOOGLE FRIEND CONNECT

RANKINGS

Teads - Top Blog - Beauty Teads - Top Blog

Blog Archive

WERBUNG