ESSENCE | GEL NAILS AT HOME | FAZIT NACH 4 WOCHEN

Donnerstag, August 15, 2013

Ich war eine der Glücklichen, die das neue Essence Gel Nails at Home System als erstes testen durften. Es sind 4 Wochen vergangen seitdem ich das Nagelsystem auf dem Event bekommen habe und ich möchte nun ein kleines Fazit ziehen. Obwohl ich Anfangs total begeistert war, stellte sich in meiner 4-wöchigen Testphase schnell Ernüchterung ein. Den Post über die Anwendung, sowie den Preisen findet ihr HIER - darauf werde ich in diesem Post nicht weiter eingehen.

Zuerst hatte ich die Color-Variante drauf und schon am ersten Tag, zerstörte ein Sleekblush den ersten Nagel. Beim Öffnen des Blushes ist mir eine kleine Ecke eingerissen, mein eigener Nagel hat zum Glück nichts abbekommen. Ich habe die Stelle dann glatt gefeilt, damit nicht noch mehr absplittert oder sich das Gel ganz ablöst. Ich habe die einzelnen Stadien über Instagram festgehalten, deswegen leider nur Handyfotos.



Nach vier Tagen mit dem Color-Gel zeigte sich deutlich, dass die Farbe an den Nagelspitzen langsam abgeht. Ich weiß, man soll den Nagel komplett ummanteln, aber durch das Zusammenziehen der einzelnen Schichten (davon habe ich in meinem ersten Post berichtet) ist die Nagelspitze immer ein wenig frei.



Am 6. Tag sahen meine Nägel dann wie folgt aus:



An zwei Nägeln der rechten Hand, hat sich das Gel abgelöst und ich habe an diesem Tag das Gel abgezogen. Die versprochenen 10 bzw. 14 Tage (so steht es auf der Lampe) werden definitiv nicht erreicht. Zusätzlich kommt noch hinzu, dass die Color-Variante einfach sehr lange in der Anwendung dauert, da man den Farblack, der zwischen Base- und Topgel platziert ist, ohne Hilfmittel (Schnelltrockner) trocknen muss. Deswegen habe ich nach meinem ersten Versuch den French Look ausprobiert.

Beim Frenchlook wird der Peel off Base Coat aufgetragen, die Schwitzschicht draufgelassen und dann das etwas milchige Frenchgel darübergegeben. Diese Variante geht sehr schnell und so sind beide Hände in ca. 20 Minuten fertig. 





Auch beim French-Look ist es mir nicht gelungen, den Nagel gleichmäßig und ohne Aussparung zur Nagelhaut aufzutragen, weil sich auch hier die Schichten beim Aushärten unter der Lampe zusammenziehen. Man sieht auch deutlich, dass an den Nagelspitzen eine kleine Beule entsteht, was den Nagel etwas klobig macht.

Da ich den French-Look solo etwas langweilig finde, habe ich mich an einem kleinen Nageldesign versucht und dieses einfach über die French Gelnägel gepinselt. Auf diese Weise kann man auch einfach einen Schnelltrockner darübergeben oder eben nach ein paar Tagen mal den Look wechseln, ohne das gesamte Gel abziehen zu müssen. 



Der French-Look hat bei mir 3 Tage länger ohne Macken gehalten, sprich 9 Tage und ist somit die bessere Variante, denn auch der Lack auf den Gelnägeln hielt diese 9 Tage ohne Tipwear durch. 

Nach den ersten beiden Malen des Abziehens konnte ich keine schlimmen Schädigungen an meinen Nägeln feststellen, nach dem mittlerweile 5. Mal hat sich aber doch am ein oder anderen Nagel die oberste Schicht abgelöst, weswegen ich nun erstmal auf das Gel verzichte. Aus diesem Grund sind mir nun auch schon zwei Nägel abgebrochen, was mir in der Zeit mit dem Gel nicht passierte. Die Nägel sind dadurch verstärkt und sie stecken Stöße schneller weg als ohne Gel. 

Trotz der Vorzüge, die so eine verstärkende Gelschicht mit sich bringt, stört mich die Optik ein wenig. Ich werde das Gel wohl nur noch verwenden, wenn ich Lust auf Glitterlack habe. So spart man sich das mühsame Ablackieren und kann das Gel samt Glitzerlack einfach abziehen - was übrigens ohne Probleme funktioniert.

Gut vorstellen kann ich mir die Essence Gelnägel, wenn man z.B. in den Urlaub fährt und nicht umlackieren kann/will. So hätte man dann mit dem French-Look + Lack 9 Tage Ruhe. Für den Alltag finde ich es nicht notwenig und die Nachteile überwiegen meiner Meinung nach. Vielleicht für Mädels mit sehr brüchigen oder schwachen Nägeln, als Verstärkung gut geeignet, allerdings sind die Nägel dann nach ein paar Anwendungen wahrscheinlich noch brüchiger als vorher. 

Ich bin also Zwigespalten und kann weder eine eindeutige Empfehlung noch ein "kauft das bloß nicht" aussprechen. Ich denke es kommt auf die Bedürfnisse der Trägerin an - wer z.B. gerne kurze Nägel trägt, braucht das System definitiv nicht. Wer aber züchten möchte und es nicht ertragen kann wenn mal ein Nagel abbricht, für den ist das System auf Grund des günstigen Preises sicher eine Alternative zum professionellen Nagelstudio (zumal ich solche herausgewachsenen Nägel immer extrem hässlich finde).

Ich hätte euch gerne noch erzählt, wie ergiebig die Fläschchen sind, doch leider kann man durch diese nicht hindurchsehen. Allerdings ist der Cleanser mittlerweile alle - diesen kann man übrigens auch für eine normale Maniküre ohne Gel gut gebrauchen, um die Nägel von Fett und anderen Rückständen zu befreien, auch der Primer ist dafür gut geeignet um Nagellack länger haltbar zu machen.

Auch Ms. Coco Glam und Nicht noch ein Beautyblog haben auch bereits ein Fazit gezogen. Bei Mr. Coco Glam sehen die Nägel z.B. sehr viel Schlimmer aus als bei mir, nachdem sie das Gel abgezogen hat.  Und auch an Anitas Nägel sind deutliche Absplitterungen zu sehen. Deswegen rate ich euch, bevor ihr das System kauft, schaut euch möglichst viele Reviews an und wägt dann ab, ob es A) nötig ist und B) euch die Optik so sehr gefällt, dass ihr evtl. kaputte Nägel in Kauf nehmen wollt.

Was meint ihr - würde ihr euch das System kaufen? Habt ihr es ggf. schon? Wie sind eure Erfahrungen damit?

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON WWW.ESSENCE.EU/DE
DIE PRODUKTE WURDEN MIR KOSTEN- UND BEDINGUNGSLOS ZUR VERFÜGUNG GESTELLT

Das könnte dich auch interessieren

19 Kommentare

  1. Ich bin froh das ich es nicht gekauft habe. Denn die Optik an sich hat mir bei fast allen nicht gefallen, weil es irgendwie ungleichmäßig aussieht (warscheinlich liegt das an dem Verziehen von dem du gesprochen hast). Allein schon deshalb würde ich es nicht kaufen - das die Nägel danach aber "kaputter" sind, macht es dann noch klarer ;-)

    Gut das es immer so viele Reviews gibt, die einen vor eventuellen Fehlkäufen schützt :)

    xoxo

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir waren die Nägel ebenfalls beschädigt und der Zeitaufwand der farbigen Variante war mir viel zu hoch.
    Ich hab ebenfalls darüber berichtet und mein System bereits weiterverkauft, da es auf dauer für mich nichts wäre.

    AntwortenLöschen
  3. toller bericht! mich selbst würden gelnägel wohl nur in hinsicht auf das längere halten des lackes interessieren... andererseits sind meine nägel ziemlich kaputt durch die arbeit, und wie du schon sagst, ich hätte angst, dass sie danach noch viel schlimmer aussehen :/

    offtopic-frage: was ist das denn für ein glitzerlack auf deiner rechten hand, über dem pinken lack? der ist ja wahnsinnig schön!

    lg*

    mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Miss Dike,

      das ist der "mr. big" Glittertopper von den Essence Nail Art Twins.

      GLG Ina

      Löschen

    2. danke für die schnelle antwort :) den lack hab ich noch nie bewusst wahrgenommen... weißt du zufällig, ob es den noch gibt? ich bin echt verliebt :)

      liebe grüße*

      Löschen
  4. Ich habs mir selbst gekauft und ich bin momentan noch fleißig am testen. Ich musste bisher auch fest stellen, dass das Gel größeren Härtetests leider nicht stand hält. Hatte mir am Samstag die Nägel gemacht und am gleichen Tag einen LKW mit einer ganzen Zeltlager Ausstattung ausgeladen und danach hatte ich leider einige Liftings und 2 Nägel sind trotz Gel gesplittert.

    AntwortenLöschen
  5. Ich war von Anfang an etwas skeptisch, ich bleibe weiter beim normalen Lackieren und gegen Nagelbrüchigkeit benutze ich jetzt seit einiger Zeit Microcell.

    AntwortenLöschen
  6. Danke für dein Fazit. Ich werde mir das System wohl nicht kaufen, da meine Nägel auf der Arbeit auch immer sehr beansprucht werden und ich sicher nicht lange was davon hätte. lg Lena

    AntwortenLöschen
  7. Da ich mir die Nägel schon gefühlte 6295984 Jahre selbst mache, brauche ich das nicht =)

    AntwortenLöschen
  8. Hm, ich habe ja kurze Nägel und bin da ja noch skeptisch, auf der anderen Seite aber auch neugierig. Auf der einen Seite kann ich mir vorstellen, dass sie insgesamt widerstandsfähiger werden, auf dern anderen Seite würde ich sie ja kaum versiegelt bekommen, weil sie einfach zu kurz sind.
    Ach menno, ich bin unentschlossen.

    AntwortenLöschen
  9. Also ich bin iwie nur teils teils deiner Meinung. Bei mir haben die Colour Nails nämlich viel länger gehalten als bei dir, aber bei mir hatte ich leider schon Schäden an den Nägeln beim 1. Mal abziehen :( Ich stell aber auch noch einen ausführlichen Bericht online :)

    AntwortenLöschen
  10. Danke für die Verlinkung :) ... bei mir sah es echt schlimm aus, das stimmt -.-!

    AntwortenLöschen
  11. Hallihallo,

    Ich hattw eigentlich einen guten Eindruck vom Set - aber der Schaden an den Nägeln ist einfach nicht zurückzuweisen..

    Ich habe auch eine Review geschrieben ;)

    oxx, Katrin

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe das French-Gel Set eig sehr, leider leiden meine eh schon dünnen Nägel schon nach dem 2.-3.mal Abzeihen der Maniküre. Beim ersten Mal gab es auch schon schwund aber ich habe gemerkt, dass sich dies vermeiden lässt, wenn man den Nagel vorher mit einer Polierfeile bearbeitet. Da dann einfach den Glanz-Schritt auslassen. So lassen sich die kleinen Risse und Unebenheiten am Anfang ausmerzen.
    Meine Nägel sind jetzt komplett gekürzt und ich werde vorerst auf die Gel-Maniküre verzichten aber im großen und ganzen war es toll mal einen Lack länger als einen Tag schön aussehen lassen zu können^^
    Wenn meine Nägel sich erholt haben werde ich wohl wieder darauf zurückgreifen, diesmal werde ich dann aber auf wiederholtes abziehen und neu machen verzichten.

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe schon eine UV-Lampe und co daheim, aber vllt kann man sich so ein paar Teile günstiger kaufen. Bestimmt werde ich es einmal ausprobieren, nur mit meiner Lampe und den Dingen die ich noch da habe.
    xoxoo Paula. :)

    AntwortenLöschen
  14. Bin immer noch der Meinung so etwas sollte es in der Drogerie nicht geben da es einfach echt gefährlich sein kann wenn man da falsch mit umgeht. Bezüglich nagelpilz usw und es sich eben auch jüngere Mädels kaufen und es vielleicht nicht nach Anleitung machen usw.
    Bin mal gespannt wann man was liest das jemand irgendwas mit seinen Nägeln hat nach Anwendung des Systems. ^^

    AntwortenLöschen
  15. Also ich muss ja gestehen, dass ich sofort losgerannt bin und mir das Zeugs gekauft habe.
    So richtig warm geworden bin ich damit aber nicht. Ich muss das unbedingt noch ein paar Mal üben.
    Sah bei mir nämlich immer richtig blöde aus.


    Liebe Grüße Ella ♥
    von soSparki

    AntwortenLöschen
  16. Hey
    danke für die ausführliche Berichterstattung :-)
    Du schreibst der Primer könnte auch ohne das Gel System für bessere Haltbarkeit sorgen: wie funktioniert der denn? ich kenne mich da leider gar nicht aus...:-/

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sunnivah,

      der Primer ist ja im Grunde nichts anderes als eine Flüssigkeit, die dem Nagel das Fett entzieht bzw. die Oberfläche fettfrei macht. Trägt man diesen vor dem Lackieren auf den Nagel auf, ist er bestens für die herrkömmliche Maniküre vorbereitet.

      GLG Ina

      Löschen

Kommentare mit eingebetteten Links werden von mir gelöscht!

WERBUNG

BLOGLOVIN

Follow

GOOGLE FRIEND CONNECT

RANKINGS

Teads - Top Blog - Beauty Teads - Top Blog

Blog Archive

WERBUNG