SANS SOUCIS | SENSITIVE 24H BALSAM

Samstag, August 24, 2013

Dank www.nu3.de konnte ich mein erstes Sans Soucis Produkt testen. Ich habe mir von dieser Marke HIER den Sensetive 24h Balsam rausgesucht, weil ich hoffte, dass meine Rötungen und Unterlagerungen verschwinden, da ich mit Pflege gute Erfahrungen gemacht habe die ohne aggressive Inhaltsstoffe pflegen.

Kurz zum Shop:
nu3 ist ein Onlineshop der hochwertige Ernähungs- und Pflegeprodukte vertreibt. Von der Nahrungsergänzung, über Naturkost, Trainingspräperaten bis hin zu Pflegeprodukten für Haut, Haar und Körper bietet www.nu3.de ein großes Sortiment für die Gesundheit. Marken wie LaveraDr. SchellerDermaselLuvos sind beispielsweise ebenfalls im Shop vertreten. Der Versand ging sehr schnell (2 Tage) und ihr habt natürlich wie in jedem Onlineshop ein 14-tägiges Rückgaberecht. 



Nun zum Sans Soucis 24h Balsam der zum eincremen der Gesichtshaut für morgens und abends gedacht ist. Das Herstellerversprechen sieht wie folgt aus:
Balsam für die Seele und für sensible Köpfe! 
Schützender Balsam für empfindliche und allergische Haut
- Exklusives Thermalwasser aus Baden-Baden versorgt die Haut mit wichtigen Mineralstoffen
- Natürliche Wirkstoffe wie Jojobaöl, Vitamin E und Kamille beruhigen und gleichen den Feuchtigkeits- und Fetthaushalt der Haut aus
- Irritationen, Reizungen und Rötungen werden gemindert
- Besonders gute Hautverträglichkeit



Der Balsam mit praktischem Pumpspender kostet stolze 21,99 € und beinhaltet 50ml. Bei so einem Preis hoffte ich darauf, dass meine Haut merklich besser wird. Ihr wisst, ich habe mit Rötungen, Mitessern und teilweise schmerzhaften Unterlagerungen während meiner Periode zu kämpfen. Aber auch außerhalb dieser besonderen Zeit, kommt der ein oder andere Pickel zum Vorschein. Aggressiven Produkten habe ich abgeschworen und ich benutzte schon seit Jahren keine Gesichtswasser mehr, weil diese meiner Meinung nach zu stark austrocknen, den Schutzfilm der Haut zerstören und noch mehr Unreinheiten verursachen.



Der Balsam selbst ist sehr (SEHR!) fest in der Konsistenz - vergleichbar mit Penatencreme - und lässt sich sehr schwer verteilen. Um dies leichter zu machen, habe ich den Balsam immer mit feuchten Händen verteilt, um nicht zu viel Produkt zu verschwenden. Da der Balsam sehr reichhaltig ist, sollte man bei öliger Haut wie meiner, wirklich nur eine ganz dünne Schicht auftragen. Und selbst dann hatte ich vorallem am Morgen das Gefühl, dass meine Haut nicht atmen kann und der Balsam wie eine dicke Schutzschicht auf meiner Haut liegt und auch nicht richtig einzieht. Als Make Up Grundlage aus diesem Grund auch völlig ungeeignet. Das Make Up lies sich nicht ordentlich in die Haut einarbeiten und meine Haut glänzte noch extremer als sonst. Auch bei den hohen Temperaturen empfand ich das Tragegefühl tagsüber als unangenehm und hatte das Gefühl, dass meine Haut unter dem Balsam schwitzt und der Schweiß nicht an die Oberfläche kann.



Der Geruch ist übrigens angenehm, riecht sauber und leicht medizinisch, was mich persönlich aber nicht weiter stört. Leider muss ich sagen, dass das zugekleisterte Gefühl nach ca. 2 Wochen bestätigte, dass der Balsam zu reichhaltig für mich ist. Denn ich bekam auch außerhalb meiner Periode große, schmerzhafte Unterlagerungen, vorugsweiße neben der Nase und am Kinnbereich, die sich nach einigen Tagen zu fiesen eitrigen Pickeln mauserten. (Ich weiß eklig ist aber so). Das obige Foto habe ich extra im geschminkten Zustand aufgenommen, weil ohne Make Up wollte ich euch diese dicken Dinger nicht zumuten. Aber selbst geschminkt sieht man sie sehr deutlich, weswegen ich mich in der letzten Zeit auch sehr unwohl fühlte. (Auf den Lippen trage ich übrigens die Nr. 22 von Rimmel aus der Kate Kollektion)

Lediglich meine Rötungen hat der Balsam ganz gut bekämpft. Sie sind nicht vollends zurückgegangen, aber eine Verbesserung konnte ich definitiv feststellen. Meine Haut hat während der Benutzung auch nie gespannt oder mit gereizten Stellen reagiert.

Ich habe ihn noch 2 weitere Wochen benutzt, obwohl meine Haut schlimmer und schlimmer wurde und ich glaube, dass diese Art von Pflege - also ein Balsam der sehr reichhaltig ist -  nicht zu meinem öligen Hauttyp passt, weswegen ich den Balsam nach 4 Wochen abgesetzt habe. Nachdem ich mir nun meine La Roche Posay Creme wieder gekauft habe, gehen die fiesen Dinger auch langsam zurück. Ich vermute, dass Mädels mit sehr trockener, zu Ausschlägen neigender Haut sehr glücklich mit diesem Balsam werden könnten. Vielleicht kann mal jemand von euch berichten, der zufrieden mit der Wirkung ist. Ich denke ich werde die Pflege an meine Mutter (55 J.) weitergeben, sie hat nämlich mit schuppender, trockener Haut zu kämpfen.

Was denkt ihr über Sans Soucis, insbesondere diesem Balsam (wenn ihr ihn habt?)

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON WWW.NU3.DE
DAS PRODUKT WURDE MIR KOSTENLOS ZUR VERFÜGUNG GESTELLT

Das könnte dich auch interessieren

5 Kommentare

  1. Ja, der scheint wirklich eher was für trockene Haut zu sein, wenn er so reichhaltig ist. Aber sonst klingt es ja ganz gut. lg Lena

    AntwortenLöschen
  2. Ouhje das hört sich ja nicht toll an und Pickelchen möchte niemand von einem Produkt bekommen und bei so einem Preis erst recht nicht.
    xoxoo Paula. :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich wusste gar nicht das die auch Gesichtspflege haben, aber ich glaub nach dieser Review muss man das auch nicht wissen. Ich hätte die Creme auf keinen Fall so lang benutzt.

    AntwortenLöschen
  4. War definitiv die falsche Creme für dich. Was sind denn die Inhaltsstoffe? An der INCI Liste sieht man normalerweise ja gleich, ob es was für trockene oder andere Haut ist.

    Sans Soucis mag ich sehr gerne, die Argan Augencreme aus der Bio Reihe ist eine der besten, die ich ausprobiert habe. Hab auch schon diverse Cremes (passend zu meinem Hauttyp, haha) genutzt und war sehr zufrieden. Sehr schön ist auch das Thermal Moist, das fand ich effektiver als das Zweiphasen Teil von Clarins!

    So wie du deine Haut beschreibst, wäre der "echte" Blemish Balm von Dr. Schrammek was für dich!
    Ein geniales Produkt.

    Übrigens: dass du wegen Austrocknungsgefahr keinen Toner nutzt, ist unsinnig. Es gibt ja viele ohne Alkohol, die sogar eine Schicht Feuchtigkeit drauf packen, statt auszutrocknen, man muss nur den richtigen für sich finden. Der Schritt ist gut für die Haut, die Creme kann die Feuchtigkeit besser in der Haut abschließen, falls man in Gegenden mit Kalkwasser (hier in München zum Beispiel) wohnt, nimmt man Kalkreste damit ab. Und für Haut mit Pickel können entzündungshemmende Wirkstoffe drin stecken. Ich würde nach einem passenden Toner suchen :-)
    Musst mal bei Caroline Hirons auf beautymouth.com stöbern, sie ist ein großer Experte in Sachen Pflege!

    LG, schnikki aus dem http://beautyjungle.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Vicky,

      vielen Dank für dein ausführliches Kommentar! Dann werde ich mich auf jeden Fall mal nach einem Toner ohne Alkohol umsehen - dass das Wasser kalk enthält habe ich noch gar nicht betrachtet :-O

      Ich habe jetzt wieder meine La Roche Posay Creme und die Pickel gehen schon zurück. Ich denke ich bleibe jetzt dabei, denn ich merke, dass es meiner Haut gut tut.

      GLG Ina

      Löschen

Kommentare mit eingebetteten Links werden von mir gelöscht!

WERBUNG

BLOGLOVIN

Follow

GOOGLE FRIEND CONNECT

RANKINGS

Teads - Top Blog - Beauty Teads - Top Blog

Blog Archive

WERBUNG