catrice Nude Illusion Make Up

Montag, August 18, 2014

Nachdem ich euch ja schon einige neue Catrice Produkte, die ich auf dem Event in München kennenlernen durfte, gezeigt habe, warten sicher Einige auf meine Meinung zum neuen Nude Illusion Make Up. Auch ich war sehr gespannt auf die neue Foundation, kann ja immer sein, dass man etwas noch besseres findet, um unschöne Makel im Gesicht zu kaschieren. Die vier Farben die ich euch zeige, sind in der normalen 1-Meter-Standard-Theke erhältlich. Eine weitere Nuance findet ihr ab September exklusiv in ausgewählten Müller Filialen.

Für 7,49 € (30 ml) bekommt man das neue Nude Illusion Make Up, welches sich in einem hübschen, leicht bauchigen, milchigen Glasflakon befindet. Ausgestattet ist die Foundation mit einem leicht zu bedienenden Pumpspender, der eher weniger, als zu viel Produkt bei einem Pumpstoß abgibt. Auf diese Weise kann man perfekt dosieren. Ich brauche für das ganze Gesicht (2 dünne Schichten) drei Pumpstöße.







Die vier Farben decken mit Sicherheit nicht jeden Hautton ab. Aber für mich - ich bin derzeit minimal gebräunt - passt derzeit die 020 Rose Vanilla perfekt. Wobei ich anmerken möchte, dass sie aufgetragen nur minimal Rosa ist und auch für meine eher gelbstichige Haut gut tragbar ist. Die 010 Nude Ivory gleicht "Light Beige" aus der All Matt Plus Reihe und dürfte somit einigen Hellhäutchen, und auch mir im Winter, gut passen.




Kommen wir zu den Eigenschaften. Catrice sagt über das Make Up:

Soft Nudes. Das Nude Illusion Make-up punktet als leichte Foundation mit optimal mattierender Deckkraft. Dank zarter, lichtreflektierender Pigmente bietet das Make-up den gewünschten Weichzeichnereffekt für einen gesunden Glow. Die Formulierung ist stark feuchtigkeitsspendend, langanhaltend und mit schützendem UVA und UVB Filter. Das Finish ist makellos und vollkommen natürlich.
In punkto Leichtigkeit und gesunden Glow kann ich Catrice voll und ganz zustimmen. Das Make Up ist eher flüssig, weshalb es von Natur aus etwas leichter ist, dafür aber auch nicht so stark deckend wie andere Formulierungen. Ich mag die Textur definitiv lieber als die der All Matt Plus, die ja eher gelig ist und sich mit einem syntetischen Pinsel meiner Meinung nach auch nicht wirklich gut einarbeiten lässt. Auch wirkt die Haut tatsächlich gesund "glowig" ohne dabei speckig auszusehen. Das Hautbild sieht mit dem Make Up auf jeden Fall noch wie Haut aus und wirkt nicht tot oder fahl.

Die Deckkraft würde ich als leicht bis mittel einstufen. Man kann das Nude Illusion Make Up etwas deckender gestalten, indem man zwei dünne, statt eine dicke Schicht aufträgt. Ich benutze dazu einen Buffer Pinsel, arbeite eine dünne Schicht gut in die Haut ein, lasse diese trocknen und gebe dann eine zweite dünne Schicht darüber. So hat man etwas mehr Deckkraft, das Einarbeiten ist einfacher und die Haltbarkeit wird positiv beeinflusst. Ein kleiner Tipp: Zwischen den beiden Schichten das Gesicht ganz leicht abpudern (mit einem fluffigen Pinsel), dadurch hält das Make Up besser.

Einen mattierenden Effekt kann ich leider nur wenige Stunden (vielleicht 1-2) nach dem Auftrag erkennen. Ich habe eine sehr ölige Haut und die meisten Make Ups halten dem Ölfilm nicht lange stand. So auch bei der Nude Illusion von Catrice. Frauen mit normaler oder gar trockener Haut, sind mit dieser Foundation besser bedient als ich mit meiner fettigen T-Zone. Trotzdem mag ich das Finish sehr, weil es einfach viel schmeichelnder ist, als z.B. das Revlon Colorstay Make Up, welches ich auf Grund meiner öligen Haut oft benutze. Ich muss das Nude Illusion Make Up auf jeden Fall abpudern und das am besten mehrmals täglich. Leider hält dieses Make Up bei meiner öligen Haut nicht sehr lange. Nach ca. 4 Stunden kriecht es in die Nasenfalte und verschwindet so langsam von den glatten Hautpartien wie Kinn, Nasenrücken und Stirn. Irgendwann sehe ich damit einfach speckig und ungepflegt aus.



Ich habe euch die Foundation noch im Tagesverlauf und besonders wichtig, bei Tageslicht, fotografiert (Achtung Handykamera). Allgemein finde ich es interessant, wie sich so ein Make Up im Laufe des Tages verändert. Morgens noch ganz frisch, mit Lippenstift, mattiert und einfach "makellos". Nach 5 Stunden (mitte) sieht die Welt schon anders aus. Der Lippenstift ist einem Lippenbalsam gewichen und man sieht deutlich, wie ich glänze und das gesamte Make Up schon nicht mehr besonders frisch aussieht. Nach 10 Stunden (rechts) sieht man, wie sich der Bronzer an der Stirn verabschiedet, was auch durch die schlechte Haltbarkeit der Foundation kommt. Am Kinn ist das Nude Illusion Make Up fast völlig verschwunden und ich glänze wie verrückt. Zu Testzwecken habe ich natürlich nicht nachgepudert an diesem Tag.





Fazit

Kurz und Knackig > Das Nude Illusion Make Up von Catrice ist schlichtweg nicht für meine Haut geeignet. In Sachen Auftrag, Tragegefühl und Finish punktet es bei mir. Wer normale bis trockene Haut hat und die passende Farbe findet, könnte tatsächlich sehr glücklich werden mit diesem neuen Make Up.

DAS MAKE UP WURDE MIR KOSTENLOS ZUR VERFÜGUNG GESTELLT

Das könnte dich auch interessieren

20 Kommentare

  1. Total interessant zu sehen, wie das Make up so verschwindet den Tag über! :O

    AntwortenLöschen
  2. ach man,das produkt sah auf den ersten bildern sehr vielversprechend aus,aber dann nicht mehr :/ wirklich schade. aber habe in der drogerie auch noch kein make-up gefunden,das mich 100%ig überzeugt hat. liebe grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hm schade die Foundation hat mich sehr interessiert :( Mal sehen was andere Reviews so ergeben

    AntwortenLöschen
  4. Ohne Schminke bist du hübscher :P

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag das MU auch super gerne. Ich find die Vorher Nachher und über den Tag verteilt Fotos mega interessant. Was make up alles ausmacht! Der Hammer!

    AntwortenLöschen
  6. Schade, dass es über den Tag verschwindet, aber das frisch geschminkte Bild sieht echt klasse aus und auch die Eigenschaften bis auf die Haltbarkeit klingen super. Vielleicht gebe ich der Foundation eine Chance :)

    AntwortenLöschen
  7. Das Make-up hat mich interessiert. Allerdings habe ich auch eine sehr fettige T-Zone... dann lass ich das lieber! Ich find's auch immer krass, wie nahezu makellos, frisch und vor allem natürlich ich morgens frisch geschminkt aussehe und wie furchtbar sich das im Laufe des Tages verändert und immer weniger gepflegt aussieht... :(

    AntwortenLöschen
  8. Ich habs mir auch gekauft. Aber bei meiner trockenen Haut um Nase und Mund ist es echt doof =/ Es betont sehr die stellen... Ich hoffe ich finde iwann ein passendes MakeUp für mich. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, das ist dann wieder das andere extrem. Kann ich mir aber gut vorstellen, dass schuppige Hautstellen ggf. unschön betont werden.

      Löschen
  9. Sehr interessant zu sehen, wie sich die Foundation im Tagesverlauf macht! Frisch aufgetragen macht sie auf jeden Fall ein schönes Finish. Wie du schon schreibst, für normale/trockene Haut vielleicht durchaus interessant.

    AntwortenLöschen
  10. Wie bekommst Du das hin, dass Du auf den Vergleichsfotos immer identisch aussiehst? Wenn ich das probiere, habe ich 20 verschiedene Gesichtsausdrücke und Kopfhaltungen.... *lach*
    Schade dass es im laufe des Tages anfängt zu glänzen, aber ich habe das bei mir eigentlich fast immer.... tupfe nach einigen Stunden mal mit einem Tempo oder mit den oil Control Papern übers Gesicht, zumindest an der Wange, Kinn und rechts und links der Nase glänze ich leider immer, egal welche Foundation und welches Puder ich verwende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Öhm, keine Ahnung XD Ich gucke halt immer auf einen bestimmten Punkt und versuche auf beiden Einstellungen möglichst gerade - also gleich - zu sitzen.

      Ja bei mir ist das auch bei jedem Make Up, außer eben beim Colorstay von Revlon, welches mir in Buff momentan aber viel zu hell ist. Normalerweise tupfe ich auch das Öl etwas ab, aber je nach Foundation hat man dann die Hälfte am Taschentuch kleben. So ist es hier leider auch :(

      Löschen
  11. Ich hab es bei mir zuhause stehen aber noch nicht getestet.
    Es ist aber sehr wahrscheinlich dass es mir ähnlich ergeht da ich auch eher ölige Haut habe. Im Winter ist es vielleicht noch etwas weil ich da manchmal etwas trockenere Haut habe aber für wärmere Temperaturen ist es eher nichts.
    Ich finde das Ergebnis nach mehreren Stunden zwar nicht so mega furchtbar aber man sieht schon dass du etwas glänzt.


    Den Look auf dem ersten Bild find ich übrigens mega schön. *_*

    LG
    K-ro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joa gut, so vom Weiten sieht es vielleicht nicht so schlimm aus. Aber vom Nahen sieht man deutlich, wie sich das Make Up in der Nasenfalte sammelt und fleckig wird :(

      Danke :-*

      Löschen
  12. Mir würde es vermutlich ähnlich wie Dir ergehen:) Ich habe Mischhaut und meine Stirn glänzt auch oft schon nach 2-3 Stunden..schade, denn soweit hört sich das Produkt sehr gut an, ich mag ja auch lieber flüssigere Varianten, danke für die ausführliche Vorstellung!

    AntwortenLöschen
  13. Ich denke dann wird es für mich auch nicht unbedingt was sein ^^ bin mit meinem aktuelle Make Up "relativ" zufrieden, wobei ich da halt auch nach paar Stunden nachpudern muss, meine T-Zone ist einfach auch zu ölig

    AntwortenLöschen
  14. Der Langzeittest ist ja super, eine tolle Idee! Wie eine Foundation im Komplettbild aussieht, liegt direkt nach dem Auftrag ja auch meist an Puder und Concealer.. wenn das wegfällt, kommt erst die ganze Wahrheit ans Licht :-)

    AntwortenLöschen
  15. Ich glänze auch echt fix und auf mehrmals am Tag nachpudern hab ich keine Lust. Da bin ich froh dass ich es gestern nicht mitgenommen habe :)

    AntwortenLöschen
  16. Schade, dass ist dann sicher keine Foundation für mich, denn ich topp dich in Sachen fettiger Haut um Längen! :P Aber eine tolle Review, danke! :-*

    AntwortenLöschen

Kommentare mit eingebetteten Links werden von mir gelöscht!

WERBUNG

BLOGLOVIN

Follow

GOOGLE FRIEND CONNECT

RANKINGS

Teads - Top Blog - Beauty Teads - Top Blog

Blog Archive

WERBUNG