Der Tag der Tage rückt näher

Mittwoch, August 19, 2015



Am 06.02.2008 lernten wir uns kennen und am 11.08.2012 gab mir mein Freund mit diesem Verlobungsring das Versprechen mich zu heiraten. Irgendwann... Ich hätte am liebsten sofort alles organisiert und im Frühjahr des darauffolgenden Jahres geheiratet. Nun hatte 2013 mein Bruder geheiratet und so richtig gekümmert haben wir uns dann doch nicht. Dann hatten wir das alles erstmal auf Eis gelegt und vor 8 Wochen kam das Thema plötzlich wieder auf und ich ergriff meine Chance - noch dieses Jahr soll geheiratet werden, sonst wird das wieder nichts.

Schon immer waren wir uns einig, dass wir es klein halten wollen. Eine kirchliche Trauung kommt ohnehin nicht in Frage und so möchten wir mit nur 18 Gästen am 12.09.2015 standesamtlich heiraten. Da wir in einer sehr kleinen Gemeinde wohnen, war der Termin mit dem Standesamt auch schnell ausgemacht. Ein paar Tage später fragte ich in einem örtlichen Restaurant, ob an diesem Tag noch Platz für eine kleine Hochzeitsgesellschaft ist. Zu unserem Glück war es das und nach nur einer Woche war der Termin bereits festgemacht. Spätestens dann wurde mir bewusst: Ich werde heiraten. Ich werde eine Ehefrau sein. Ich werde meinen Namen ändern. Puh. Also stürzte ich mich vor lauter Freude und Aufregung erstmal in die Vorbereitungen. Nun ist mein Zukünftiger bei solchen Sachen wirklich emotionslos, er bräuchte nur mich, den Standesbeamten, etwas zu essen und fertig. Aber, obwohl wir es klein halten wollen, wollte ich zumindest ein paar Dinge für diesen besonderen Tag organisieren, ohne dabei zu viel Geld auszugeben. Im Laufe der Zeit wurde mir bewusst, dass das doch ganz schön viel ist, was da geplant, ausgesucht und gekauft/bestellt werden muss. Den Anfang machten die Einladungskarten, damit unsere Lieben sich schon einmal den Termin freihalten.

Die Einladungen

Um ehrlich zu sein, hatte ich von Anfang an keine großen Ansprüche an unsere Einladungskarten*. Mir war wichtig, dass unsere Gäste etwas als Gedankenstütze haben und die Farben der des "Mottos" (Pink/Weiß) entsprechen. Bestellt habe ich diese schlichten Karten auf hochzeitskarten-paradies. Leider ist die Farbe nicht ganz so rausgekommen, wie dieser intensive Fuchsiaton auf der Homepage versprach. Ich habe mir schon von einigen Mädels auf Instagram sagen lassen, dass solche Pinktöne immer etwas schwierig zu ducken sind. Insgesamt gefallen sie mir trotzdem sehr gut, auch wenn Froonck, von "4 Hochzeiten und eine Traumreise", mich wahrscheinlich für diese unspektakulären Karten schimpfen würde. Aber ich mag das so und meinem Freund ist es ohnehin egal.



Das Kleid

Das wohl wichtigste an diesem Tag, neben der Gewissheit, dass man den Richtigen Mann gefunden hat, ist das Kleid. Ein Brautkleid für hunderte oder gar tausende Euro kam für mich nie in Frage. Ich war nie das Mädchen, dass so viel Geld für ein Kleid ausgegeben hätte, welches ich nur einmal trage. Die Entwicklung dieser Kleidsache war ohnehin sehr lustig, denn zunächst dachte ich, ich heirate in einem normalen, hübschen langen Kleid. Vielleicht in Rosa oder Dunkelblau, an Weiß habe ich nie gedacht, weil es ja nur Standesamtlich ist. Aber beim Stöbern im Internet kam mehr und mehr das Bedürfnis auf, dass ich doch wie eine richtige Braut aussehen möchte. Letztendlich ist daraus das ganze Paket geworden.

Zunächst schaute ich mich in diversen China Onlineshops um, denn dort bekommt man für wenig Geld viel Kleid. Nach einiger Recherche im Internet und einer Umfrage auf Instagram, nahm ich von dieser Idee Abstand, weil selbst 100€ wären für ein Kleid welches nicht schön aussieht oder nicht gut passt zu viel. Also guckte ich z.B. bei Asos, wo ich zwar hübsche Kleider fand, aber nie das wonach ich suchte. Denn ich wollte unbedingt etwas mit Spitze am Oberteil. Am liebsten mit Trägern, noch besser mit kleinen Ärmeln. Im Zuge der China-Kleid-Umfrage bekam ich von mehreren Mädels den Tipp mal bei Peek & Cloppenburg zu schauen. Und ich staunte nicht schlecht als ich den Onlineshop öffnete und ich ein tolles Kleid nach dem anderen entdeckte. Online bestellen kann man dort übrigens nur über FashionID, was dank des Poststreiks etwas nervenaufreibend war, aber letztendlich zu meinem Traumkleid führte.



Dieses wunderschöne bodenlange (Abend-)Kleid mit Spitze und Perlen,Chiffonrock und Satinunterrock von Mariposa hat sofort mein Herz erobert und das für nur 119,95 €. Größe 40 passt perfekt, nur der Rock muss gekürzt werden. Auf dem Bild seht ihr meine Schwester (sie ist gelernte Polster- und Dekorationsnäherin und kann auch Kleidung ändern), wie sie mein Kleid absteckt. Das Kleid fällt schön fließend und gerade, was mir gundsätzlich super gefällt, aber irgendwie wollte ich noch mehr - und das obwohl ich ja eigentlich gar kein typisches Brautkleid wollte. Ich wollte das Kleid mit einem Unterrock ergänzen, damit es mehr Form und Fülle bekommt. Zunächst bestellte ich einen Tüllrock ohne Reifen (diesen von Amazon), welcher zwar schön bauschig und ausladend ist, letztenendes aber ein total Flop war. Der Tüll ist so starr und der Stoff vom Kleid so dünn, dass sich die einzelnen Lagen des Unterrocks in großen Beulen abzeichneten. Das sah wirklich sehr unschön aus, weshalb der Rock zurückging. Hier ist ein Bild vom Unterrock:



Meine Schwester und ich suchten also weiter und kamen zu dem Entschluss, dass es ein glatter Unterrock sein muss mit nur einem Reifen. Wir haben dann einen gefunden, der einen Satinüberwurf hat, was in unseren Augen optimal war. Ich habe mein Kleid bereits mit diesem Reifrock anprobiert und es sieht einfach traumhaft aus. Ich glaube für meine Figur ist eine ganz leichte A-Linie besser, als wenn das Kleid am dem etwas breiteren Hintern gerade nach unten fällt. Auch die Qualität dieses Models ist um einiges besser und ist viel angenehmer zu tragen als dieser starre Tüllrock, der schon ziemlich an den Beinen kratzte.

Schleier oder nicht Schleier?

Auch beim Thema Schleier hat sich meine Meinung im Laufe der Vorbereitungen um 180° gedreht. Es ist ja nur standesamtlich, da kommst du dir verkleidet vor mit so einem Ding - dachte ich. Dementsprechend sah ich mich nach schönem Haarschmuck* für Bräute um und dank der lieben Elena bin ich nun in Besitz zweier wunderschöner Haarkämme mit Perlen und Gliterzsteinbesatz. Elena ist eine mobile MUA in Hamburg, die nicht nur tolle Brautstylings inkl. Frisuren anbietet, sondern auch hangefertigten Haarschmuck für Bräute. Diesen bietet sie in ihrem Dawanda Shop Happybride zum Verkauf an. Zum Thema Brautfrisur und Braut MakeUp, könnt ihr euch auf Elenas Internetseite Anregungen holen.



Nun hatte ich diesen wunderschönen Haarschmuck, aber, genau wie beim Kleid, kam ganz langsam der Wunsch auf doch einen Schleier zu tragen. Im Idealfall hat eine Frau nur eine Gelegenheit in ihrem Leben, wann sie so ein Accessoire tragen kann und diese wollte ich warnehmen. Ich weiß noch nicht genau ob dieser zweilagige Schleier farblich passt, da mein Kleid momentan für mich nicht greifbar ist, aber ich denke es haut hin. Ich habe mich für dieses Modell in Creme entschieden, welches einen sehr guten Eindruck macht. Schon beim schnellen Probetragen fühlte ich mich sofort wie eine richtige Braut. Ich finde das macht im Gesamtbild so viel aus! Nun möchte ich gerne den Schleier und zumindest ein Kammgesteck tragen. Vielleicht sogar beide wenn die Friseurin das gut arrangiert.



Apropos Frisur

Um Geld zu sparen wollte ich meine Frisur eigentlich selbst machen. Nach einem ca. 4-stündigen Kampf gab ich auf und beschloss zum Friseur zu gehen. Ich hatte mir sogar extra ein Haarteil (siehe unten) gekauft, damit es für mich einfacher wird, aber zu Viele haben mir abgeraten, weil es farblich nicht 100% zu meinen Haaren passt. Ich denke auch, dass man es auf den Fotos sehen wird. Gut, dass meine Dorffriseurin sehr günstig ist und meine Frisur inkl. Probestecken für unter 50€ macht. Meine Vorstellung von meiner Brautfrisur sieht so, so oder so aus.



Schmuck

Das Finden der richtigen Schmuckstücke war einfach. Beim Kleid waren Ersatzperlen des Oberteils dabei, mit denen ich mich auf die Suche begeben habe. Die kleinen Perlenohrstecker habe ich bei Bijou Brigitte und das Armbandset bei Rossmann gefunden. Um den Hals werde ich auf Grund des bereits mit Perlen besetzten Oberteil nichts tragen.



Das Schuhwerk

Mit der Entscheidung ein weißes Kleid zu tragen, kam mir sofort wieder das liebe Mädchen Spricht in den Sinn, die damals in Weiß mit pinken Pumps geheiratet hat. Ich fand diesen Kontrast absolut genial, weshalb auch ich mir pinke Schuhe bei Deichmann kaufte. Der Fuchsiaton passt perfekt zu den Satinbändern der Gastgeschenke/Tischkarten und greift auch die Farben der Blumendeko auf - dazu später mehr. Sie sind nicht zu hoch - ca. 5cm - so dass ich nicht größer bin als der Bräutigam.



MakeUp und Nägel

Zu 100% entschieden habe ich mich noch nicht, in welche Richtung mein MakeUp gehen wird. Auf jeden Fall aber werde ich die Revlon Colorstay Foundation (Review) tragen, die ich mir nun eine Nuance dunkle besorgt habe, weil ich mich auf dieses MakeUp verlassen kann. An diesem besonderen Tag möchte ich möglichst lange frisch aussehen und wenn möglich auf den Fotos nicht zu stark glänzen. Außerdem wird es auch der ein oder andere Träne Stand halten. Hier hatte ich schon mal im Zuge des Look-Battles ein Braut MakeUp geschminkt, welches ich wahrscheinlich so, oder so ähnlich tragen werde. Vielleicht geht es auch in die pflaumige Richtung, wie das matte AMu unten, weil das meine blauen Augen so schön betont. Das würde wiederum nicht so gut zu Pink passen. Sicher ist aber, dass ich mir genug Fake Lashes bestellt habe, um schon mal das Ankleben zu üben. Ob ich nun Bridal Rose von Backstage MakeUp, oder etwas glossiges auflege weiß ich noch nicht. Die Backstage MakeUp Superwear Lipcreme würde den ganzen Tag halten, dafür sehen die Lippen einfach frischer und voller aus, wenn sie glänzen. Was meint ihr?







Meine Nägel werde ich vermutlich mit Shell we Dance von Sally Hansen lackieren.



Die Eheringe

Sich über die Art der Ringe einig zu werden war ein kleiner Kampf. Mein Freund wollte massive Edelstahlringe, ich wollte unbedingt goldene. Zwischenzeitlich hatten wir uns dann auf vergoldete Edelstahlringe geeinigt, welche überaus günstig gewesen wären. Da ich meinen Ring aber zusammen mit dem Verlobungsring an einem Finger tragen möchte, riet die Verkäuferin (Steel) von Edelstahl ab. Es würde sich zu schnell abnutzen meinte sie. Mein Freund willigte also ein, doch ein paar Euro mehr auszugeben und wir entschieden uns für 3.0mm 333er Gelbgold Ringe (4. Reihe von Links ganz oben), die relativ "eckig" geschliffen sind. Diese Form passt perfekt zu meinem Verlobungsring und er konnte sich nun auch mit dieser Variante anfreunden. Die Gravur enthält jeweils den Namen des Partners und das Datum unseres Hochzeitstages.



Deko und Brautstrauß

Gerbera sind meine Lieblingsblumen, weshalb ich schon immer im Kopf hatte, dass diese Blumen meinen Brautstrauß zieren sollen. Da ja nun alles in Pink und Weiß gehalten ist, wird mein Strauß aus pinken Gerbera bestehen. So wird mein Strauß aussehen, nur mit komplett pinken Blüten. Auch die Tischdeko wird aus diesen Gebera bestehen und passend dazu gibt es Platzkarten/Gastgeschenke in diesen Farben. Die Gewürzgläser sind von IKEA, darin befinden sich einfache Schokolinsen. Das hübsche Namensschild in Blütenform hat die Arbeitskollegin von meiner Schwester ausgestanzt. Ich finde auf diese Weise hat man hübsche, individuelle Platzkarten und gleichzeitig ein Gastgeschenk, welches jeder als Erinnerung mit nach Hause nehmen kann.

Die restliche Deko übernimmt meine Schwester, worüber ich sehr dankbar bin. Sie ist die Dekoqueen in unserer Familie und wird das sicher ganz toll machen. Ich bin froh, dass ich mich darum an diesem Tag nicht kümmern muss und freue mich schon auf die Überraschung, wie der Raum letztendlich aussehen wird. Weiterin übernimmt sie auch das Backen der Kuchen und unserer Hochzeitstorte, denn eine Hobbymeisterbäckerin ist sie auch noch, so dass ich mich über diesen Part auch nicht kümmern muss.




Sogar Sheela hat ihr Hochzeitsoutfit schon :-) Dieses individuelle Halsband habe ich bei Phebees Streetwear machen lassen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und neben ihrem roten Geschirr und Halsband mit Paisleymuster, hat sie nun ein weißes mit pinken Herzen.





Schon irgendwie komisch, wie sich das Ganze entwickelt hat. Von dem Plan, nur einen Happen zusammen mit der Familie zu essen, bin ich im Laufe der Organisation abgekommen. Ein bisschen Hochzeitsfeeling brauche ich dann anscheinend doch. Sogar einen Fotografen habe ich organisiert, der zumindest während der Trauung die schönsten Momente festhält und anschließend ein paar Gruppenfotos macht. Eine Lifeband oder einen DJ wird es übrigens nicht geben, da mein Freund kein Tänzer ist und ich ihn nicht dazu zwingen will. Damit kann ich auf jeden Fall leben. Insbesondere, weil er schon so unglaublich viele Zugeständnisse gemacht hat und ich nicht glücklicher sein könnte, wie sich das Ganze entwickelt hat und ich freue mich riesig auf diesen Tag.



*Haarschmuck und Einladungskarten wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt

Das könnte dich auch interessieren

30 Kommentare

  1. Oh, ein schönes Beitrag :)
    Ich kenne meinen Freund seit Dezember 2007 und warte schon eine Weile auf einen Heiratsantrag :D Bisher vergebens.

    Ich finde übrigens das hellere Augen Make Up viel besser. Das Andere würde wirklich nicht zu den Schuhen passen und überhaupt zum sonst "hellem", eleganten Styling. Aber letztendlich musst du dich ja wohl fühlen.

    Wird es noch mehr Beiträge zu dem Thema geben bzw. werden wir dich dann auch in voller Pracht sehen können? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wirds aber echt Zeit bei euch. Um ehrlich zu sein habe ich ihn schon öfters mal darauf aufmerksam gemacht, dass es mal langsam Zeit wird.

      Es wird auf jeden Fall ein paar Impressionen von der Hochzeit geben, mit komplettem Styling und wenn er einverstanden ist, wird auch der Bräutigam zu sehen sein :D

      Löschen
    2. Ja....ich winke ja auch hin und wieder mit dem Zaunpfahl :D
      Oh da freu mich auf die Eindrücke!

      Was ich vorhin noch vergessen habe: Goldene Ringe kämen für mich niemals in Frage! Ich trage nie Gold, deswegen. Und auch dein Verlobungsring ist doch Silber? Im Text hast du geschrieben, du möchtest Eheringe, die dazu passen. Gold und Silber gleichzeitig zu tragen gefällt mir einfach nicht.
      Übrigens ist dein Verlobungsring richtig hübsch.

      Löschen
    3. Haha XD Du musst damit nach ihm schmeißen, wenn winken nichts mehr hilft :D :D

      Mein Verlobungsring ist Weißgold, also im Grunde silbern, ja. Aber meistens trage ich Goldschmuck, weshalb ich gerne den silbernen Ring, zusammen mit dem Gelbgoldenen an einem Finger tragen möchte, damit der restliche Schmuck immer zu einem der beiden passt. Ich hätte am liebsten zweifarbige Eheringe gehabt, aber das hat ihm überhaupt nicht gefallen. Passen im Sinne von, dass die beiden Ringe die gleiche Höhe, Breite und Form haben, so dass sie gut harmonieren, wenn auch nicht farblich.

      Löschen
    4. Na ich habe das Gefühl, auch manchmal damit zu werfen :D Ist ja auch nicht so, dass er die Anmerkungen nicht verstehen würde. Wir haben schon öfter darüber gesprochen und dass wir heiraten wollen, ist seit Jahren fest. Aber irgendwie bringt er den Antrag nicht über sich :D

      Ja gut, mit der Kombi von Silber und Gold ist eigentlich schlau, wenn man beide Ringe tragen möchte und der restliche Schmuck dazu passen soll. Bei mir ist das ja nicht schwer, da ich nur Silber trage, aber wenn man natürlich beides trägt, macht das mit beiden Ringfarben Sinn ^^

      Löschen
    5. Ich drücke die Daumen, dass es bald soweit ist!

      Für mich ist halt auch immer so das Bild im Kopf, dass Eheringe gold sein müssen. Ich finde bei einem goldenen Ehering sieht man halt sofort, dass es ein solcher ist und nicht einfach nur ein Schmuckstück, welches man sich selbst gekauft hat.

      Löschen
  2. Wie aufregend! :)

    Ich bin Ende August schon 3 Jahre verheiratet und ich denke so gern an die Planung und den Hochzeitstag zurück.

    Mein Kleid hat 300 EUR gekostet, nach einem Fehlkauf in China. Und es war wie für mich gemacht. Niemals würde ich 1000de von Euro für ein Kleid bezahlen, dass ich nur einmal anziehe. Das sah ich genauso wie du.

    Zu meinem Kleid hatte ich bordeauxfarbene Schuhe, was auch komplett dem Farb-Motto angepasst war.
    Allerdings wollte ich nie nur eine kleine Hochzeit, bei mir musste Candy Bar und DJ und Live Cooking und und und sein.

    Ich war die ganze Zeit nicht aufgeregt, erst in dem Moment, in dem der Schleier angesteckt wurde, war es mit mir vorbei. Da hab ich realisiert: Ich werde heiraten! Gleich!

    Für euren "großen" Tag wünsche ich euch von Herzen alles, alles Liebe und vor allem (selbst wenn es nur klein ist), nimm dir die Zeit, die einzelnen Momente zu genießen, in die "aufzusaugen". Der Tag fliegt nur so an dir vorbei.

    Auch für eure Ehe wünsche ich euch, dass ihr weiterhin so glücklich seid und eure Liebe nie aus den Augen verliert (klingt irgendwie geschwollen, ist aber total ernst gemeint)!

    Bin schon mega gespannt, wie alles in Kombination ausschaut, dein Kleid ist wunderschön und freue mich, wenn wir ein paar deiner Hochzeitsbilder sehen dürfen.

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Schleier kenne ich. Als ich mir den gestern mal einfach so zur Probe angesteckt habe, da hätte ich schon heulen können. Wie soll das an dem Tag werden? :-O Wie soll ich mein Eheversprechen aufsagen können. Hattet ihr eines oder nur ein "Ja"?

      Vielen Dank für die lieben Worte und ich weiß genau was du meinst, dass man die Liebe nicht aus den Augen verlieren soll. Immerhin sind wir auch schon 7 Jahre zusammen und da ist natürlich nicht immer alles nur rosarot.

      Löschen
    2. So ist es, bei uns werde es im November 9 Jahr und es ist eben nicht immer "rosarot", auch wenn das schön wäre.

      Wir haben auch standesamtlich geheiratet, allerdings in einer "Außenstelle" vom Standesamt, auf einer Dachterrasse. Darum hab ich es auch mehr als Hochzeit aufgezogen, wie man es vielleicht sonst nur zu kirchlichen Trauungen machen, aber mein Mann ist nicht getauft und ihn dazu zwingen, das kam nicht in Frage.
      Wir hatten daher auch kein Eheversprechen, das ging bei dieser Standesbeamtin nicht, sondern nur bei einem freien Redner. Ich hätte das auch niemals rausbekommen, kein Wort :D

      Aber du wirst das schaffen!
      Ich bin eine echte Heulsuse, also so richtig schlimm. Wirklich losgeheult hab ich aber erst, als ich um die Ecke kam (den Brautgang) und eine Freundin dort stehen sah, die in Tränen aufgelöst war. Da war bei mir vorbei. Alle Dämme sind gebrochen. Und dann krieg dich mal wieder ein. :D
      Zu guter Letzt rutschte mir dann noch das Strumpfband runter und der Schleier löste sich, als ich mich gerade zur Unterschrift begeben sollte. Meine Trauzeugin hat den Schleier dann aber so fest reingedrückt, dass er den Rest des Tages gehalten hat und auch noch die Nacht hindurch.
      Heute kann ich drüber lachen, in dem Moment war ich einfach aufgelöst :)

      Löschen
  3. Du wirst bestimmt ganz zauberhaft aussehen! Ich freue mich schon auf Bilder von dir in kompletter Montur! :) Ich habe übrigens seit gestern einen Frisierkopf zum Üben von Hochsteck- und Brautfrisuren, Wasserwellen etc., um mein Repertoire zu erweitern. Denn alle Bräute, die ich bisher geschminkt habe oder die mich schon für künftige Hochzeiten gebucht haben, wollen auch von mir ihre Frisuren gemacht bekommen. Bisher nur ganz schlichte, einfache Flecht-Knoten oder Knoten mit Flechtsträhnen drum rum, weil sie wissen, dass ich kein Hairstylist bin. Aber das wird sich dann hoffentlich bald ändern! :)

    Blablabla... was ich eigentlich sagen wollte: Ich bin mir sicher, euer Tag wird wunderschön, du eine wunderschöne Braut und ich wünsche euch alles Liebe und Gute für den Tag und eine unvergessliche Hochzeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr cool, dass du dies nun auch mit anbieten möchtest. Ich denke, wenn ich mich jetzt nicht selbst schminken könnte, dann wäre es mir auch am liebsten, beides von einer Stylisten machen zu lassen. Ich weiß aus meinem Umfeld, dass Friseure das mit dem Make Up aber meist nicht drauf haben. Da siehste dann aus wie von 1995 oder so. Deswegen hatte sich meine Schwägerin damals von mir schminken lassen.

      Vielen Dank für die Glückwünsche :-*

      Löschen
  4. Hach schön, ich freue mich sehr für dich und freue mich auf weitere Bilder und wie du dann komplett in deinem Kleid aussehen wirst. :)

    AntwortenLöschen
  5. So ein schöner Post! Auch ich würde später gerne mehr Fotos sehen! Ich möchte es später mal auch recht günstig aber genauso detailverliebt wie du halten <3 mein Freund ist auch kein Tänzer, dabei würde ich so gerne tanzen! Mir gefällt das hellere AMU zum Rest besser ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich liiiiiiebe Hochzeiten! Ich könnte immer wieder neu heiraten und hätte immer wieder andere Ideen - in 2 Jahren darf ich mich noch mal austoben, denn dann sind mein Schatz und ich 10 Jahre verheiratet und das wird noch mal eine riesen Feier ggf mit der Erneuerung unseres Ja-Wortes geben *freu*
    Deine Bilder sehen absolut vielversprechend aus, vor allem das Kleid finde ich super schön! Mir würde im Übrigen das erste Augen Makeup am besten gefallen und der Nagellack ist auch soooooo schön! Ich wünsche dir auf alle Fälle einen unvergesslichen Tag! <3

    AntwortenLöschen
  7. Toller Eintrag!
    Dadurch, dass in meinem näheren Bekanntenkreis auch viele heiraten, beschäftige ich mich mit meinem Partner auch ein wenig mit dem Thema. Aber bisher sind es lediglich Eckdaten, die feststehen.
    Beim Kleid sehe ich es genauso wie du. Viel Geld möchte man für ein Kleid, dass man nur einmal anzieht nicht ausgeben. Ich spiele mit dem Gedanken, es mir zu leihen und dafür den Schleicher zu behalten, um ihn dann in der Wohnung aufzuhängen. So hat es meine Mutter zumindest gemacht. Das fand ich irgendwie besser, als dann ein Kleid im Schrank hängen zu haben. :)

    Eine Frage habe ich allerdings. Du schreibst ganz selbstverständlich: "Ich werde meinen Namen ändern."
    Wieso? Magst du deinen Namen nicht? Oder magst du seinen lieber? Oder einfach aus Tradition?
    (Ich bin auf deine Antwort neugierig, weil ich mich selbst damit beschäftige. Den Familiennamen trägt man ja doch schon lange mit sich rum und mir persönlich fällt es schwer, meinen Familiennamen aufzugeben.)

    mfg
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mein Name ist ja nicht der Brüller, aber ich kann gut damit leben. Trotzdem möchte ich gerne den Namen meines zukünftigen Ehemannes annehmen, einfach weil es sich dann wie eine richtige Familie anfühlt. Ich finde, dass ist eine schöne Tradition und für mich käme nichts anderes in Frage. Auch wenn mal ein Kind da sien wird, möchte ich, dass die ganze Familie den gleichen Namen hat.

      Löschen
  8. Ein toller Post und ich wünsche euch einen wundervollen Hochzeitstag! Ich musste echt häufig schmunzeln, meinem Freund wären diese ganzen Dinge auch völlig egal - Hauptsache, das Kleid würde nicht zu teuer;) Aber das wäre eh meine Sache und wird ohne ihn entschieden, Pah! Größtes "Problem" ist erst einmal der Antrag, hab ich mir doch nen langjährigen eingefleischten Junggesellen geangelt...
    Alles Liebe, Alice

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöner Beitrag und tolle Bilder und erste Eindrücke - ich fiebere richtig mit :-)

    Ich glaube, wenn bei meiner Hochzeit damals das Internet schon so präsent wie heute gewesen wäre, hätte ich vieles auch anders organisiert und mir natürlich nonstop Ideen geholt. Einladungskaren z.B.... damals stand ich in einem Papiergeschäft in Karlsruhe ca. 2 Stunden und hab mir die verschiedenen Umschläge und Karten angekuckt und Bastelbücher mit Hochzeitskarten.... Letztendlich dunkelblau und durch mich mit silbernen Ornamenten beklebt und mit hellem Elefantenpapier das Innenleben bedruckt :-)
    Deine Gastgeschenke z.B. sind superschön, ganz einfach aber so niedlich, echt hübsch! Wir haben die Hochzeit als 20 min Video von meinem Bruder zusammenschneiden lassen und jedem Gast eine Videokasette zukommen lassen (ja, Video, nix DVD *gg*)
    Pinke Brautschuhe find ich Hammer! Aber die Idee gefällt mir von mal zu mal besser und ich glaube, ich würde das Pink bei Lippenstift und Nagellack wiederholen!
    Apropo Lippen: mach keinen Gloss! Die Lippen glänzen zwar, aber Du küsst entweder ständig Deinen Mann (der dann nonstop verschmiert ist) oder die Family und jeder hat das pappige Zeug im Gesicht hängen. Ich würde einen relativ langlebigen Lippenstift nehmen und vorher auf Tempo "abküssen", damit Dein Schatz nicht beim Ja-Wort den Mund verschmiert hat, sieht echt doof aus, glaub mir das *gg*

    Bei uns dauerte es übrigens 5 Jahre bis er mich fragte und nochmal 1 Jahr bis zur Hochzeit. Dieses Jahr schon 13 Jahre Eheleben :-)

    Viel Spaß noch bei Deinen weiteren Planungen, Du machst das alles schon absolut richtig!! :-)))

    Ah - und die dritte Brautfrisur finde ich traumhaft schön - mein absoluter Favorit! Steck nur den Schleier bombenfest, das Mistding ist mir nämlich ab den Glückwünschen im Stundenrhythmus runter gefallen und ich hab ihn dann irgendwann komplett weggemacht. Hat nur noch genervt, würde ich heute wahrscheinlich komplett weglassen!

    Und denk an eine Stola oder Jäckchen, falls es am Hochzeitstag doch etwas kühler ist!!!!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seeeehr gute Tipps :D :D Danke! Ich denke ich werde mich mal bei so Lippenlacken in der Drogerie umsehen, da gibt es ja richtig haltbare Kandidaten.

      Löschen
  10. Ohhh - wichtig - noch was vergessen! Überleg Dir das mit den künstlichen Wimpern nochmal!! Ich weiß nicht, ob die Teile auch noch schön aussehen und komplett fest sind, nachdem man geheult hat.... :-) Und die Tränen werden kommen - ganz bestimmt! Ich hab in der Kirche - auf gut Deutsch - "Rotz und Wasser" geplärrt (mein Mann übrigens auch!!), da hätten die Dinger keine 3 Minuten überlebt :-)

    AntwortenLöschen
  11. oh Ina ich weiß nicht warum, aber nachdem ich deinen Artikel nun zu Ende gelesen habe, hatte ich plötzlich Pipi in den Augen. Es müssen wohl deine Schlussworte gewesen sein. :) Ich freue mich so für dich!
    Wie sich die Sache mit deinem Braut-Outfit entwickelt hat, ist aber wirklich witzig. :D Ich freue mich schon auf die finalen Bilder und bin sicher, du wirst wunderschön aussehen! Dass dein Kleid Perlen hat, habe ich erst jetzt auf den großen Bildern richtig erkennen können, wirklich schön. :)
    Vom AMU her wäre ich für das untere, in neutralen Tönen. Ich denke, darüber ist man auch in 20 Jahren beim Betrachten der Bilder noch glücklich und es ist nicht zu dunkel. So lässt es deine Augen schon allein schön strahlen, weil sie toll geöffnet werden. Die Nagellack Wahl finde ich übrigens perfekt, auch vom Namen her- abgesehen davon, dass dein Zukünftiger dann wohl doch nicht tanzen möchte. :(
    Ich fiebere auf jeden Fall mit, es ist ja schon ganz bald ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. <3 <3 Danke, danke für diese Lieben Worte und deine Meinung zu dem AMu.

      Löschen
  12. Ein schöner Bericht, ich habe deine Vorbereitungen auch immer schon auf Instagram etc. verfolgt. ;-) Unsere Hochzeit wird denke ich sehr ähnlich werden, auch eher klein, standesamtlich, kein teures Kleid etc. Du hast mich übrigens auch gerade erinnert, dass ich mich noch für einen Tanzkurs (normal Standard) anmelden wollte, danke! :-P Ich wünsche euch auf jeden Fall, dass die Hochzeit so wird, wir ihr euch das vorstellt. alles Liebe, Lena

    AntwortenLöschen
  13. Ach Ina,

    ich freue mich unglaublich für dich, dass du den Menschen gefunden hast, den du dein Leben lang an deiner Seite haben möchtest. Einfach ein emotional sehr bedeutendes Ereignis... bei mir war es so, dass ich auf dem Weg nach vorn zu meinem Mann im Standesamt so geweint hab, dass mir nur durch den Kopf ging 'wein nicht die ganze Zeit, sonst denken alle du willst das nicht!', hat aber nix gebracht. Ich hab einfach die ganze Trauung über vor Freude geweint und so gerade das Ja rausgebracht.

    Lustigerweise habe ich ein sehr ähnliches Kleid von Peek & Cloppenburg getragen, nur ein anderes Spitzenmuster und eine andere Farbe, aber die gleiche Art Oberteil, der gleiche Schnitt... und ja, das mit dem Unterrock ist ne gute Idee. War zwar ok (hab es ohne getragen), aber es hätte mit besser ausgesehen, keine Frage. Ich wollte eben nur partout keinen Reifrock tragen, das stand für mich außer Frage.

    Zum Thema Lipgloss kann ich zustimmen, dass du dich wahrscheinlich ärgern würdest. Es klebt, es ist ständig weg und muss nachgelegt werden... nimm was Haltbares wie einen guten liquid lipstick und du bist besser bedient. Also in meinen Augen, ist ja immer noch deine Entscheidung :)

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass die Sonne für dich lacht und der Tag unvergesslich wird. Von Herzen!

    Lieben Gruß, Anna

    AntwortenLöschen
  14. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und Wort wörtlich den schönsten Tag im Leben! c: Ich bin absolut kein Hochzeitsmensch, auch noch mit 20 bei allen möglichen Trauungen eingeschlafen... :'D
    Den Kniff mit den Schuhen finde ich den Hammer... Ich hab mal ein Foto gesehen, wo jemand knallgrüne Schuhe trug, das fand ich auch sehr gut.
    Hochzeitsmakeup finde ich dann auch wieder spannend. Frisch aussehen, ohne too much aber schon irgendwie besonders? Schwieriger als man denkt, hab ich immer das Gefühl!

    Ich drücke dir alle Daumen, Pfoten und Leertasten! c:

    AntwortenLöschen
  15. Du wirst auf jeden Fall eine wunderschöne Braut sein!
    Das Kleid gefällt mir sehr & die Schuhe sind das Tüpfelchen auf dem i.
    Mir persönlich gefiele das matte, pflaumenfarbene AMU sehr gut, dazu würde ich dann einen Lippenstift mit Glanz oder ein farbiges Gloss wählen.
    Ich wünsche dir und deinem Zukünftigen einen harmonischen & entspannten Tag!
    Glg
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  16. Ich finde es unheimlich sympathisch, dass ihr es klein halten wollt.
    Dieses ständige Gefühl, dass man sich gegenseitig mit der Hochzeit und Größe des Festes übertreffen muss, finde ich ganz furchtbar.

    Es wird bestimmt ein ganz toller Tag :)

    AntwortenLöschen
  17. Ich wünsche euch alles erdenklich Gute und bin mir sicher das du eine bezaubernde Braut sein wirst ! Die Frisuren die du dir ausgesucht hast sind wirklich wunderschön, ich könnte gar nicht sagen welche mir besser gefällt und auch von deinen Strauß bin ich ganz hin und weg !
    Die Ringe die Ihr euch ausgesucht habt finde ich auch ganz klasse, solche schlichten Ringe sind total meins !

    Ich und mein Freund sind schon seit 2009 ein Paar, mal sehen wann ich meinen Antrag bekommen werde XD

    AntwortenLöschen
  18. interessant, mal etwas privateres von dir zu lesen =) zuerst möchte ich mal fragen,ob das hochzeitsdatum eine bedeutung für euch hat, oder ob es nur zustande gekommen ist,weil es so gut passte?
    ich muss sagen,dass ich mir meine hochzeit (in 100 jahren oder so) gaaanz anders vorstelle als deine. mit kutsche, tauben & tüll. aber obwohl deine hochzeit nicht froonck-mäßig werden soll hast du sie sehr liebevoll organisiert und an viele kleinigkeiten gedacht. ich wünsche euch einen unvergesslichen tag ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Datum ist einfach zu Stande gekommen, weil es dieses Jahr noch sein sollte, August zu schnell war und im September nur dieses Wochenende geht, weil das Wochenende drauf habe ich Geburtstag, das Wochenende zuvor, da bekomme ich drum rum keinen Urlaub, genau wie am letzten Wochenende. Und Oktober, Nov. Dez., wäre mir zu winterlich zum Heiraten.

      Nunja, wenn man es sich leisten will, so viel Geld für diesen einen Tag auszugeben, kann man ja ruhig so heiraten. Wir möchten unser Erspartes lieber in den Garten bzw. den Beleg für die Einfahrt investieren und die Autos halten ja auch nicht ewig. Wir waren uns schon immer einig, dass wir es sparsam angehen lassen, was die Hochzeit betrifft.

      Löschen

Kommentare mit eingebetteten Links werden von mir gelöscht!

WERBUNG

BLOGLOVIN

Follow

GOOGLE FRIEND CONNECT

Blog Archive

WERBUNG