Dior Skin Forever Foundation

Donnerstag, Januar 07, 2016



Das Forever Flawless Perfection Fusion Wear MakeUp von Dior ist eine meiner wenigen High End Foundations und ich habe lange gebraucht, bis ich mir zu dieser Foundation eine Meinung gebildet habe. Nun bin ich aber bereit für eine Review und möchte euch berichten, ob die Foundation wirklich so "langanhaltend raffiniert, langanhaltend und halbmattierend" ist, wie Dior sein Forever Teint Haute Perfection beschreibt.

In Deutschland gibt es insgesamt 9 Nuancen, von denen 010 Ivory die hellste ist und auch die, welche ich mir ausgesucht habe. Für einen Preis von 39,95 € bei easycosmetic.de bekommt ihr 30ml Flüssigfoundation  in einem hübschen Glasflakon, der mit einem Pumpspender ausgestattet ist.Mit diesem lässt sich die eher flüssige Foundation sehr gut dosieren, da mit einem "Pump" nur eine kleine Menge Produkt heraus kommt.





Der Geruch der Dior Forever Foundation ist deutlich wahrnehmbar. Sehr frisch, zitrisch und angenehm. Die Konsistenz ist zwar flüssig, aber nicht so flüssig, dass das Produkt von der Hand läuft. Der Auftrag gelingt sowohl mit den Händen, einem synthetischen Pinsel, als auch mit dem Beautyblender sehr einfach, auf Grund der leichten Formulierung. Die Deckkraft ist eher leicht bis mittel, jenachdem ob man eine oder zwei Schichten aufträgt. Bei einer dünnen Schicht ist das Hautbild etwas gleichmäßiger, stärkere Makel kann das MakeUp allerdings nicht ausgleichen.

010 Ivory


Wie vom Hersteller versprochen, ist das Finish matt. Nach kurzer Zeit trocknet die Foundation an und hinterlässt ein seidenmattes Finish, wechles sehr natürlich aussieht. Durch die geringe Deckkraft, wirkt der Teint natürlich ausgeglichen und nicht Maskenhaft.

Dior 010 Ivory - Loreal 12 Natural Rose - Estee Lauder 1N2 - MAC NC15 - Revlon 150 buff


Hier seht hier Links mein ungeschminktes Gesicht und rechts eine Schicht der Foundation mit dem feuchten Beautyblender aufgetragen. Farblich funktioniert 010 Ivory bei meiner Haut sehr gut, obwohl ich eher gelbstichige Nuancen bevorzuge, da dies besser zum Rest meines Körpers passt. Auch hier sieht man deutlich, dass die Deckkraft kleine Unreinheiten und z.B. Pickelmale (Kinn) nicht abdecken kann.




Bis hierhin gefällt mir die Dior Skin Forever Foundation wirklich gut, doch leider gibt es einen Punkt, von dem ich nicht vollends begeistert bin. Da ich eine sehr ölige Haut habe und bei den meisten Make Ups schon nach kurzer Zeit anfange zu glänzen, muss das Produkt sehr haltbar sein. Ich habe nichts dagegen, wenn ich öfters nachpudern muss, aber es dürfen sich keine Flecken oder Produktansammlungen bilden. Leider ist genau dies nach wenigen Stunden der Fall. Schon nach einer Stunde beginnt meine T-Zone zu glänzen, hier muss ich das erste Mal nachpudern. Nach ca. 3 Stunden schwimmt das Make Up auf meiner Haut und es bilden sich Flecken. Am Kinn, der Nase - besonders im Bereich der Nasenflügel - und teilweise auf der Stirn, verflüchtigt sicht das MakeUp und die Haut scheint noch mehr durch. Ich denke langanhaltend, so wie es der Hersteller verspricht, ist die Dior Forever Foundation nur, wenn man trockene bis normale Haut hat. Bei öliger/fettiger Haut, knickt sie leider zu schnell ein, als das sie sich zu meinen Favoriten gesellen dürfte.

Fazit

Das Christian Dior Forever Flawless Perfection Fusion Wear MakeUp ist leicht, angenehm im Auftrag und das Tragegefühl ist, als hätte man nichts auf der Haut. Ein Pluspunkt ist das seidenmatte Finish und der enthaltene Lichtschutzfaktor von 25. Trotz der zahlreichen positiven Eigenschaften ist diese Foundation für mich leider durchgefallen, weil sie einfach nicht mit meiner öligen Haut harmoniert. Selbst Primer, auf die ich mich sonst verlassen kann, konnten keine Verbesserung erzielen. Ich würde das MakeUp Frauen empfehlen, die trockene bis normale Haut haben und eine leichte Foundation mit geringer Deckkraft suchen.

Habt ihr die Dior Forever Foundation bereits ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen? Oder steht sie vielleicht auf eurer Wunschliste?


Weitere Reviews



Das könnte dich auch interessieren

10 Kommentare

  1. Ich mag leichte Foundations, aber für 40 Euro würde ich mir keine kaufen. Die von Rival de Loop (Lift Make Up) macht auch ein tolles, natürliches Finish. Für dich wäre die aber wohl nichts, weil sie bei meiner normalen Haut gut funktioniert, aber öliger Haut habe ich da so meine Zweifel.

    Ich habe übrigens auch mal die von Revlon getestet, weil ich auf der Suche nach einer langanhaltenden Foundation für meine Hochzeit bin. Ich finde den Duft ja grauenhaft :D Leider vertrage ich sie nach zwei, drei Mal tragen auch nicht mehr und bekomme komische Unreinheiten :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Lift MakeUp von RdL schwimmt bei mir nach einiger Zeit :( Leider hält die nicht bei mir.

      Ja das stimmt, der Duft ist wirklich extrem. Total chemisch irgendwie. Genau das Problem habe ich mit MAC Foundations. 3, 4 Tage auf dem Gesicht und schon bekomme ich schmerzhafte Unterlagerungen.

      Löschen
  2. Bei dem Preis komme ich nicht in Versuchung, die Foundation auszuprobieren. Derzeit bin ich ohnehin mit meinen koreanischen BB Creams (Missha Perfect Cover und Cho Bo Yang) sehr zufrieden. Und wenn es doch mal Foundation sein soll, greife ich auf die Revlon Colorstay zurück.
    Glg
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Review. Ich schleiche nun schon länger um diese Foundation herum, daher kommt mir dein Blogpost sehr gelegen.

    Liebste Grüße und schönen Blog hast du (gleich mal abonniert)
    Daniela von http://www.babbleventure.com

    AntwortenLöschen
  4. Die Foundation habe ich mir auch schon ein paar Mal angesehen, aber habe schnell feststellen müssen, dass auch meine Haut in der T-Zone zu ölig für sie ist. :)

    AntwortenLöschen
  5. ich neigen im moment eher zu deckenden foundations... aber Dior habe ich in diesem beriech auch noch nicht ausprobiert. sieht auf alle fälle sehr schön bei dir aus!

    AntwortenLöschen
  6. Je weiter ich gelesen habe, desto mehr sprach mich die Foundation an - bis zu dem Punkt mit der öligen Haut. Ich gehöre auch zu den Ölhäutchen, also werde ich mit ihr wohl nicht glücklich.

    Ich find's toll, dass du Vergleichsswatches zum Einschätzen der Farbe zeigst. Momentan passt bei mir die L'Oréal-Foundation in 12 Natural Rose sehr gut, die von Dior hätte also wahrscheinlich auch gepasst. Schade, dass sie wohl nix für meine Haut ist.

    viele liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Ich schleiße mich meinen Vorrednerinen an! Ich habe bereits mit der Foundation länger geliebäugelt, nachdem du aber berichtet hast, dass die Foundation bei öliger Haut nicht die beste Wahl sei, hab ich es mir nun anders überlegt und werde mich wohl für die Estee Lauder Foundation entscheiden :)

    Viele liebe Grüße
    Jenny von http://niemand-ist-makellos.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Mmmhhh also für mich wäre diese Foundation eher nichts. Ich mag eher höhere Deckkraft und auch meine Haut ist ölig. Dann bleibe ich lieber bei meiner günstigeren Revlon Foundation.

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe sowohl die Forever als auch die Star Foundation! Ich habe normale Haut und muss sagen, dass auch ich ab und zu auf der T-Zone nachpudern muss! Sonst bin ich von den Produkten aber sehr begeistert! Vor allem vom hohen Lichtschutzfaktor!:) Dein Blog ist wirklich toll! Unserer steckt noch in den Kinderschuhen und wir würden uns so freuen, wenn du uns auch mal besuchst! <3

    Lg Maggie von http://getme-lifestyle.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen

Kommentare mit eingebetteten Links werden von mir gelöscht!

WERBUNG

BLOGLOVIN

Follow

GOOGLE FRIEND CONNECT

RANKINGS

Teads - Top Blog - Beauty Teads - Top Blog

Blog Archive

WERBUNG