Schwangerschaftsupdate - 13. SsW Übelkeit und Babybauch

Montag, März 14, 2016

Schon wieder ist eine Woche rum und schon wieder habe ich es nicht geschafft mal einen anderen Beitrag zu veröffentlichen. Naja, dann kommt eben jetzt schon wieder ein Eintrag in mein Schwangerschaftstagebuch :D Heute befinde ich mich schon in der 14. SsW, um genau zu sein bei 14+0, das heißt ich kann die 13. Woche nun Revue passieren lassen.


Daten und Fakten

13. Schwangerschaftswoche von 12+0 bis 12+6
VET: 19.09.2016 (mein Geburtstag :D )
Das Baby hat ungefähr die Größe einer Kiwi, wiegt ca. 23g und misst dabei ca. 7,4cm (SSL)
Gewicht: 72,0 kg (Zunahme gesamt: 1,1 kg)


Glücksmoment

Durch Zufall habe ich gesehen, dass mein Mann das letzte Ultraschallbild als Handyhintergrund eingerichtet hat. Er hatte normalerweise einen Standhard Hintergrund, der schon beim Kauf voreingestellt war. Er ist allgemein ja nicht der romantische, gefühlsduselige Typ, umso mehr hat es mich gefreut, dass auch er anscheinen sehr stolz auf das Leben in mir ist.


Schreckmoment

Hier gab es Gott sei Dank keinen. Ich habe mich mittlerweile an das Ziehen gewöhnt, welches manchmal auftritt, wenn ich eine komische Bewegung mache.

Körper

Ich hatte in der 13. Woche das Gefühl, dass die Übelkeit den Höhepunkt erreicht hat. So schlecht wie an diesem Wochenende ging es mir während der gesamten Schwangerschaft nicht. Am Samstag lag ich komplett flach und habe mich fast ausschließlich von Zwieback und Tee ernährt. Was anderes bekam ich einfach nicht runter. Gestern (Sonntag) war es schon etwas besser, dafür kam die Übelkeit Abends mit voller Wucht. Ich mache drei Kreuze wenn das endlich vorbei ist. Ich habe in der letzten Woche auch ein halbes Kilo abgenommen, weshalb sich die Gesamtzunahme (siehe oben) verringert hat.

Mein Babybauch ist für die 13. Woche schon recht groß. Was aber daran liegt, dass ich schon vor der Schwangerschaft, nachdem ich für die Hochzeit abgenommen hatte, wieder zugenommen habe. Wenn ich zunehme verteilt sich ganz viel Speck auf den Bauch, weshalb sich hier nun der Babybauch mit ein paar Weihnachtskilos den Platz teilt. Ich merke aber deutlich, wie die Gebährmutter über das Schambein hinausragt und besonders im Sitzen spüre ich den Widerstand im Unterleib.



Meine Haut ist immer noch sehr unausgeglichen. Am Rücken, Dekolté und im Gesicht habe ich immer wieder Unreinheiten. Im Gesicht sind das diese schmerzhaften Unterlagerungen, die nie zu einem richtigen Pickel werden *autsch*.

Ach und Haare (überall) und Nägel wachsen superschnell. Das ist mir schon in den letzten Wochen aufgefallen.



Seele

Meine Gedanken kreisten in dieser Woche ab und an um die Frage, ob ich das denn alles schaffen werde. Besonders weil es mir schlecht ging, stellte ich mir vor, was ist wenn man krank ist und sich dann aber trotzdem um das Baby/Kleinkind kümmern muss. Im Haushalt mache ich momentan nur das Nötigste und mein Mann hilft mir sehr viel, aber wenn dann ein Baby da ist und es mir mal nicht gut geht? Puh.... Wo nimmt man dann die Energie her?

Ich vermisse

In dieser Woche habe ich gar nichts vermisst, weil ich ohnehin auf nichts Apettit hatte.

Gelüste

Nach wie vor mag ich Süßes lieber als Deftiges. Von frischem Obst, am liebsten Kiwi, Erdbeeren, Ananas, kann ich nicht genug bekommen.

Abneigungen

Spühlmaschinengeruch. Und auf Fleisch kann ich gut und gerne komplett verzichten.

Wehwehchen

Immernoch die Hüftschmerzen. Ansonsten sind keine neuen Beschwerden dazugekommen.

Anschaffungen

Keine.

Erledigt

Eigentlich wollten wir uns am Samstag um unseren Hauswirtschaftsraum kümmern. Hier wollen wir ausmisten, aufräumen und Regale an der Wand montieren. Weil es mir so schlecht ging und mein Mann deswegen den Haushalt schmiss, haben wir natürlich mal wieder gar nichts geschafft. Mein Mann sieht das entspannt, aber ich habe das Gefühl uns rennt die Zeit davon.

So das war es schon wieder. Ich hoffe, dass ich euch bald von den ersten Kindsbewegungen und Einkäufen berichten kann. Wann habt ihr euer Baby das erste Mal gespürt? Und wann habt ihr die ersten Anschaffungen getätigt?

Das könnte dich auch interessieren

17 Kommentare

  1. Ich hoffe, dir geht es bald besser... Ich lese deine Updates hier sehr gerne und finde sie auch schön strukturiert. lg

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche dir von Herzen, dass es bald vorbei ist mit dieser schrecklichen Übelkeit :) Ich finde die Updates auch sehr interessant!

    AntwortenLöschen
  3. Ich lese solche Updates sehr gerne!
    Ich denke, dass die Energie einfach wieder kommt. Man gewöhnt sich an die neue Situation und lernt damit umzugehen. Gerade wenn das Baby mal schläft, kann man doch einiges erledigen.
    Ich würde mir da nicht all zu viele Gedanken machen, ich denke, wenn andere das schaffen, dann schafft man selber das auch. Ich freue mich schon zu lesen, wenn du Kleidung usw. kaufst. Magst du ein/zwei Strampler auch zeigen? Hach, ich finde es immer so toll Schwangerschaften zu verfolgen, auch wenn ich erst 18 Jahre alt bin.
    Mehr davon!

    Liebe Grüße,
    Julia :)

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderbarer Blogpost - und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Ich war wohl länger nicht auf Deinem Blog (traurig schau) - deshalb jetzt erst die Glückwünsche. Du schreibst mit sehr viel Liebe zum Detail und kurzweilig zu lesen - auch wenn man mit dem Thema "Schwangerschaft" nicht in Berührung ist.

    Grüße aus der Nähe von Würzburg - und alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  5. kopf hoch, es wird immer leichter. im 2 drittel war ich immer auf Hochtouren :-) die Übelkeit ist natürlich immer nervig. ich habe damals von meiner Hebamme das Bändchen gegen Seekrankheit bekommen. das drückt immer auf einen bestimmten pink am Handgelenk. war super! gibt es in der Apotheke :-)
    ganz liebe grüße, maya

    AntwortenLöschen
  6. Hihi, das mit dem Haarwachstum hatte ich auch.... überall Pelz :P

    Mach Dir keine Sorgen, man schafft alles irgendwie. Der Haushalt ist nicht das Wichtigste. Wenn man dafür keine Kraft hat, dann läßt man es eben mal kurz schleifen. Ich bin überrascht wie einfach sich das alles händeln läßt, wenn das Baby mitspielt (wahrscheinlich bereue ich bald diesen Satz geschrieben zu haben ;)) Ich habe es mir schwieriger vorgestellt. Das Wichtigste ist immer Ruhe bewahren und Gelassenheit!!!

    Fleisch konnte ich in der Anfangszeit auch gar nicht riechen bzw essen. Hinterher ging es wieder. Bis aufs Grillen, das ging während der ganzen Schwangerschaft nicht.

    Den Nestbautrieb kenne ich auch ganz gut. Da solltest Du Dich aber auch nicht stressen. Du hast noch so viel Zeit und Du mußt eh langsam machen. Außerdem hast Du offensichtlich einen tollen Mann, der Dir viel hilft. Dann ist sowieso alles gut :)

    Die ersten Kindsbewegungen habe ich in der 18. SSW gespürt. Ein traumhaftes Gefühl <3 Das erste Flattern... Freu Dich drauf.
    Anschaffungen habe ich erst spät gemacht. Im letzen Drittel. Ich bin immer so abergläubisch und dachte es bringt vielleicht Unglück so früh Sachen zu kaufen.... bin halt komisch :P

    Ich habe es Dir schon oft gesagt, genieße jede Sekunde der Schwangerschaft. Für Sorgen sollte keine Zeit sein, denn die 10 Monate gehen so schnell vorbei. Hach, ich habe das Gefühl es ist schon ewig her, dabei wird unser Schatz erst 5 Wochen alt.

    AntwortenLöschen
  7. gute besserung für die übelkeit!

    ich hab die ersten bewegungen spät gespürt, erst nach der 20. woche, aber dafür konnte man sie da direkt von außen sehen.

    wenn ich krank bin, haut es mich in der regel (so wie grad -.-) so richtig um und ich mach da kein großes programm. mittlerweile ist mein sohn ja schon etwas älter und beschäftigt sich auch mal alleine oder wird dann ganz unpädagogisch vor den fernseher gesetzt. als er kleiner war, hatte ich das glück, dass mein mann als student auch mal spontan zu hause bleiben und sich um uns kümmern konnte.

    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Mach dir keine Sorgen. Die Hormone sorgen schon dafür, dass man immer irgendwie halbwegs fit ist, auch wenn man wenig schläft. :) anfangs kommt man wirklich nicht zu viel, aber irgendwann spielt sich das ein. Die ersten Bewegungen habe ich in der 18.SSW gespürt, richtig realisiert, dass da wirklich ein kleines Wesen ist, dass sich bewegt, habe ich aber erst zwei Wochen später. Die großen Einkäufe finden hier an, als wir wussten was es wird, also in der 21.SSW..

    AntwortenLöschen
  9. Mach dir keine Sorgen. Die Hormone sorgen schon dafür, dass man immer irgendwie halbwegs fit ist, auch wenn man wenig schläft. :) anfangs kommt man wirklich nicht zu viel, aber irgendwann spielt sich das ein. Die ersten Bewegungen habe ich in der 18.SSW gespürt, richtig realisiert, dass da wirklich ein kleines Wesen ist, dass sich bewegt, habe ich aber erst zwei Wochen später. Die großen Einkäufe finden hier an, als wir wussten was es wird, also in der 21.SSW..

    AntwortenLöschen
  10. Mach dir keinen Kopf! Mütter entwickeln Monsterkräfte wenn es drauf ankommt! Und lass den Haushalt Haushalt sein, es gibt wichtigeres! Nämlich den Zwerg und dich!

    Das erste Baby spürt man in der Regel zum ersten Mal etwa um die 20. Woche herum. Bei meiner Großen war es tatsächlich in der 19. oder 20. Woche. Ich hab mich gereckt und auf einmal war da ein "Plopp" von innen gegen die Bauchdecke. Ich hab mich richtig erschreckt!

    Meine kleine Püppi allerdings... die hab ich schon in der 12. Schwangerschaftswoche gespürt. Eigentlich müsste man meinen, das sei unmöglich, war's aber nicht! Sie war von Anfang an so ein Energiebündel und Zappelphilipp, dass sie sich schon da bemerkbar gemacht hat. Ich dachte erst, ich spinne! Aber es war einfach zu deutlich. Und da ich das Gefühl schon kannte, konnte ich es auch deuten!
    Zuerst fühlt es sich an sie ein zaghaftes "Flattern"... wie Schmetterlingsflügelgeflatter oder als wenn Seifenblasen im Bauch platzen oder als wenn kleine Fische im Bauch umherschwimmen... was ja auch irgendwie so ist... :D Und dann werden die kleinen "Stupser" von Woche zu Woche deutlicher und kräftiger. Und später ist das ein Gerumpel und Gepumpel im Bauch, so dass alles hin und her wackelt... :D Schon ein irre Gefühl!

    Süß ist dein Bäuchlein! Ab jetzt sollte es langsam besser werden mit der Übelkeit! Pass nur auf, dass du genug trinkst!

    AntwortenLöschen
  11. Ich lese solche Updates total gerne und hoffe, dass sich das mit der Übelkeit bald legt :)

    AntwortenLöschen
  12. gute besserung für die übelkeit!

    ich hab die ersten bewegungen spät gespürt, erst nach der 20. woche, aber dafür konnte man sie da direkt von außen sehen.

    wenn ich krank bin, haut es mich in der regel (so wie grad -.-) so richtig um und ich mach da kein großes programm. mittlerweile ist mein sohn ja schon etwas älter und beschäftigt sich auch mal alleine oder wird dann ganz unpädagogisch vor den fernseher gesetzt. als er kleiner war, hatte ich das glück, dass mein mann als student auch mal spontan zu hause bleiben und sich um uns kümmern konnte.

    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde dein Update immer wieder interessant. :) Danke, dass du das alles so mit uns teilst. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  14. Tolles Update! Gespürt habe ich das Baby zum ersten mal 3tage nach dem ich erfahren habe das ich schwanger bin also nach dem ich realisiert hatte was die Urologin sagte und was mein Frauenarzt mir dann bestätigte allerdings war ich da bereits in der 24ssw 2-3 Wochen später haben wir angefangen dinge einzukaufen für den kleinen krümmel den zeit hatten wir nun wirklich nicht mehr viel!

    AntwortenLöschen
  15. Huhu Ina,
    wenn dir nochmal übel ist, versuche es mit etwas DrucK unterhalb der Beuge vom Handgelenk. Zumindest hat mir das immer mal wieder geholfen.
    Ich habe meine Prinzessin zum ersten Mal in der 17. Schwangerschaftswoche gespürt (dies ist meine erste Schwangerschaft, oft spürt man sie da erst später). Das war ein ganz leichtes Klopfen, welches ich erst nicht richtig deuten konnte. Aber mit der Zeit entwickelt man das Gespür dafür. Jetzt in der 29 SSW merke ich die Kleine ganz genau und man sieht es auch :) Darauf kannst du dich wirklich freuen!
    Die Zeit rennt ab der 13. SSW :)

    LG Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach zum Thema Anschaffungen kann ich nur eins sagen, shoppen für das Baby macht noch mehr Spaß :D Ich habe zu Beginn nur einen Strampler und Kleinigkeiten gekauft. Wirklich ernst wurde es bei der Bekanntgabe vom Geschlecht. Wenn du es verteilst, dann hast du nicht alle Ausgaben auf einmal. Lieferzeiten unterscheiden sich oft sehr stark, also auch darauf achten. :) Bis zum jetzigen Zeitpunkt haben wir die meisten Sachen schon gekauft, es fehlen eigentlich nur noch die Wickelkommode und Pflegeprodukte.

      Löschen

Kommentare mit eingebetteten Links werden von mir gelöscht!

WERBUNG

BLOGLOVIN

Follow

GOOGLE FRIEND CONNECT

RANKINGS

Teads - Top Blog - Beauty Teads - Top Blog

WERBUNG