Schwangerschaftsupdate - 20. SsW OUTING - Junge oder Mädchen?

Montag, Mai 02, 2016

Halbzeit whoop, whoop! Wahnsinn, dass ich mich seit heute in der 21. Woche befinde und euch nun von der 20. Schwangerschaftswoche berichten kann. In der 20. Woche ist viel passiert, nicht zuletzt wissen wir nun zu 99% welches Geschlecht unser Nachwuchs hat.


Daten und Fakten

20. Schwangerschaftswoche von 19+0 bis 19+6
VET: 19.09.2016 (mein Geburtstag :D )
Das Baby hat ungefähr die Größe einer Mango, wiegt ca. 300g und misst dabei ca. 25,6 cm
Gewicht: 74,7 kg (Zunahme gesamt: 3,8 kg)


Glücksmoment

Ich hatte Urlaub und die Woche war eigentlich gespickt von vielen kleinen Glücksmomenten. Der glücklichste Moment war aber mit Abstand, als mein Mann und ich am Montag unseren kleinen Schatz sehen durften. Mehr dazu ganz unten beim Punkt "Erledigt/Termine".

Am Dienstag war ich mit meiner Mama bei IKEA um ein paar Dinge für das Haus zu kaufen und um mir die Kinderzimmermöbel mal live anzusehen. Nun weiß ich, dass der Kleiderschrank Sundvik viel zu klein ist und deswegen habe ich mich für den dreitürigen Schrank Brimnes entschieden. Insgesamt war das ein wunderschöner Tag mit meiner Mama. Allgemein genieße ich die Zeit mit ihr sehr seit ich schwanger bin und ich suche vermehrt Kontakt zu ihr.

Freitag war ich, zusammen mit meiner Mama, bei meinem Bruder und seiner Frau Frühstücken. Mein Neffe ist mittlerweile acht Monate alt, zuckersüß und strahlt vom einen Ohr bis zum anderen. Ich habe den Vormittag sehr genossen und immer wenn ich den kleinen Kerl um mich habe, ist die Vorfreude auf unser eigenes Baby noch größer als sonst.


Schreckmoment

Keiner.

Körper / Wehwehchen

Sollten die Ischiasbeschwerden nicht von Bewegung besser werden? Also bei mir ist das definitiv nicht der Fall. Ich war am Dienstag ja den ganzen Tag auf den Beinen und am Abend waren die Schmerzen im unteren Rücken und im Gesäßmuskel so schlimm, dass ich kaum liegen konnte, geschweige denn mich bewegen. Ich hoffe ja, dass sich die Gebärmutter vielleicht doch noch anhebt und die Schmerzen verschwinden. Neben den andauernden Ischiasschmerzen, hat sich auch an meiner trockenen Haut nichts geändert. Ansonsten gehts mir erstaunlich gut. Ich habe viel Energie, bin nicht mehr so müde und schaffe endlich etwas, was nicht zuletzt an dem mittlerweile sehr starken, Nestbautrieb liegt.



Ich habe so langsam das Gefühl, dass ich ein wenig Speck ansetze. Zumindest kommt es mir so vor, wenn ich die Bilder aus der 20. Woche, mit denen der Wochen vorher vergleiche. Sind Arme, Beine und Po dicker geworden? Ich glaube schon. Vielleicht ist sind es Wassereinlagerungen? Ich musste nämlich letzte Woche meinen Ehering abnehmen, weil ich ihn kaum noch abbekam und bevor er irgendwann gar nicht mehr runtergeht, verzichte ich lieber jetzt schon darauf.

Seele

Die Woche war schön, entspannt und voller Vorfreude.

Ich vermisse

Räucherlachs! Beim Frühstücken bei meinem Bruder gab es Räucherlachs und ich hätte so gerne ein Brötchen damit gegessen. Aber nein, ich habe für mich selbst beschlossen, dass ich während der Schwangerschaft auf solche Sachen verzichte, um kein Risiko einzugehen.

Gelüste

Komischerweise war das die erste Woche, wo ich nicht wirklich Lust auf Obst hatte. Viel mehr hatte ein Verlangen nach Tomaten und Kohlensäurehaltigen Getränken.

Abneigungen

Nichts spezielles.

Anschaffungen

Je mehr Dinge sich für unser Baby anhäufen, umso wahrhaftiger wird es irgendwie, dass ich in 5 Monaten Mama werde. Unfassbar! In der 20. SsW kam der Nomi Hochstuhl von Evomove* und die Babyschale fürs Auto von Doona* an. Mein Mann hat den Hochstuhl gleich aufgebaut und wir haben uns mit den Funktionen der Babyschale, welche übrigens ausklappbare Räder hat, vertraut gemacht.





Erledigt/Termine

So und nun kommt endlich der Teil, auf den Viele, soweit ich das auf Grund eurer Kommentare auf Instagram beurteilen kann, gewartet haben. Wie oben bereits erwähnt, fand am Montag das große Screening, also der 2. große Ultraschall statt. Soweit man das ohne weitere Feindiagnostik erkennen kann, sind alle Organe intakt, es ist alles dran und der Arzt konnte keine Auffälligkeiten erkennen. Soweit scheint unser Baby also gesund zu sein. Als ich mich auf die Liege legte, sagte ich dem Arzt sofort, dass er uns bitte das Geschlecht verraten soll, falls er etwas erkennt. Tja und dann schallte er von unten durch die Beine, es sah aus, als würde das Würmchen auf einem Kopierer sitzen. Und...... da war nichts. Wir hatten gute Sicht und der Arzt sagte, dass er sich nicht zu 100% festlegen kann, aber er vermutet, dass es ein Mädchen ist <3



Natürlich würde ich mich über einen Jungen genauso freuen, aber ein kleines Mädchen haben wir uns "gewünscht" und so wie es aussieht, sofern nicht noch etwas wächst, wird dieser Wunsch erfüllt. Wir freuen uns riesig und dennoch, fällt es noch sehr schwer "Sie" zu sagen. Dass der Arzt sich nicht festlegen wollte, macht mir doch etwas "Angst", dass es dann vielleicht doch ein Junge sein könnte und ich mich dann schon so darauf eingeschossen habe. Deswegen bleibt es vorerst "das Baby" bis zum nächsten Ultraschall. Ich würde mich jetzt auch noch nicht trauen Geschlechtsspezifische Klamotten oder Dekoration fürs Kinderzimmer zu kaufen.

Neben dem Vorsorgetermin bei meinem Frauenarzt, stand auch ein weiteres Gespräch mit meiner Hebamme (Martina Kronberg, Fürth) am Mittwoch an. Weil ich beim ersten Termin zu spät kam, vereinbarten wir einen Weiteren um nochmal näher auf meine Fragen und Beschwerden einzugehen. Die Hebamme zeigte mir ein paar Übungen gegen Rückenschmerzen und tapte mich. Leider halfen die Tapes nicht wirklich und insgesamt emfand ich das Gefühl mit diesen ganzen Pflastern als sehr unangenehm. Als nächstes möchte ich dann Akkupunktur ausprobieren. Weiterhin nahm sie mir die Angst, in meinem Wunschkrankenhaus zu entbinden. Ich war mir nicht sicher, ob ein Krankenhaus - wo sie Beleghebamme ist - ohne Kinderstation das Richtige ist. Aber sie meinte, sollte etwas mit dem Baby sein, wird immer die Mutter mit verlegt und soweit während der Schwangerschaft keine Komplikationen auftreten, steht einer Entbindung in dem Krankenhaus ohne Kinderstation, nichts im Wege.


Diesmal habe ich keine Fragen an euch. Ich bin einfach gespannt was ihr zum Outing sagt :-)


*

Das könnte dich auch interessieren

14 Kommentare

  1. Ohhh Cousinchen du kannst dir nicht vorstellen wie froh ich immer bin wenn ich deine Artikel lese ! Ich bin total besessen davon Kinder zu kriegen und freue mich tierisch für dich, vor allem da es jetzt höchstwahrscheinlich ein Mädchen wird, ich kann mir das so super vorstellen (: ich hoffe dir geht's weiterhin gut, ich freu mich jetzt schon das kleine irgendwann mal zu Gesicht zu bekommen !
    Ganz liebe grüße ! *:

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön, dann scheint es mir dem Mädchen ja zu klappen! ☺️ Ich freue mich für dich!! Lg

    AntwortenLöschen
  3. herzlichen glückwunsch!
    ich habe eine Freundin, die auch ein Mädchen im Juni erwartet <3

    AntwortenLöschen
  4. Ha, hab ichs doch gewusst :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh schön, ein Mädchen ist wirklich was tolles ❤ Freu mich für dich! 😊 Ich hoffe, dass wir in 2 Wochen auch unser Outing bekommen 💕 Beim letzten Mal hat das kleine nämlich schön die Beinchen verschränkt gehabt 😁 War aber bei unserer ersten auch so damals. Meine Ärztin meinte damals auch, dass man sich beim Mädchen immer nur zu 95% sicher sein kann. Nicht wie beim Bub, da gingen 100%. Also beim Mädchen würde sozusagen bis zum Schluss immer eine "Restgefahr" bestehen, dass es doch ein Bub ist 😁 Ich wünsche dir noch eine schöne Kugelzeit ❤
    Liebe Grüße
    Ashley

    AntwortenLöschen
  6. Das freut mich sehr für dich. Ich hab zwei Jungs und muss sagen dass ich manchmal z.B. bei H&M ganz "neidisch" die Mädels Klamotten anschmachte.😆 Das mit demIschias kenn ich leider auch zu gut. Drück dir die Daumen das es bald besser wird.

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schön :) Da freu ich mich mit euch :)

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie toll, ich freu mich für dich!

    AntwortenLöschen
  9. Ich freue mich einfach weiterhin für euch und drücke die Däumchen, dass alles gut weitergeht =)

    AntwortenLöschen
  10. Ich kann dich in der Situation hinsichtlich des Geschlechtes sehr gut verstehen. Würde mir genauso gehen. Allerdings stelle ich es mir jetzt dennoch schwer vor, sich nicht darauf zu versteifen. :) Alles Gute! ♥♥♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  11. ach wie schön, eine Prinzessin! ich bin ja mit meinen 3 Mädels auch eine vollblut-mädchen-mama und freue mich immer, wenn noch jemand in unseren club dazu kommt :-)

    AntwortenLöschen
  12. Glückwunsch, ich freue mich ja irgendwie über die Info dass es ein Mädchen wird, immer mehr als wenn es ein Junge wird :)

    Ich finds toll dass du eine Hebamme gefunden hast, ist ja heutzutage nicht unbedingt leicht. Ich hoffe es geht alles rund bei der Schwangerschaft und Geburt. Da ich medizinisch ja ordentlich vorgeschädigt bin, würde ich niemals in einem Krankenhaus ohne Neonatologie entbinden und hier in Berlin wird die Mutter auf Grund von Überbelegung und Co leider nicht immer mitverlegt. Schön wenn das bei euch anders ist. Bitte lass dich dadurch nicht verunsichern, aber ich wollte mit meiner Meinung dazu auch nicht hinterm Berg halten.

    Ich glaube man hat als Frau während der Schwangerschaft ein gutes Körper- und Bauchgefühl entwickelt und weiß dann ganz gut was für einen selbst und für das Würmchen am Besten ist, egal was andere sagen.

    Viele liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Erstmal meine allerherzlichsten Glückwünsche zur Schwangerschaft. Ich liebe deine Posts und Updates zu allen Veränderungen sehr. Weiter so und alles alles Liebe.

    AntwortenLöschen

Kommentare mit eingebetteten Links werden von mir gelöscht!

WERBUNG

BLOGLOVIN

Follow

GOOGLE FRIEND CONNECT

Blog Archive

WERBUNG