Schwangerschaftsupdate - 24. SsW Babykleidungskaufrausch

Montag, Mai 30, 2016


Schon wieder ist eine Woche rum, die Zeit rast nur so an mir vorbei und ich kann es noch gar nicht glauben, dass ich, abzüglich meines Resturlaubs, nur noch 7 Wochen arbeiten muss. Was mache ich dann die sechs Wochen vor der Geburt? Denn eigentlich ist ja nun schon fast alles fertig. Wie habt ihr den Mutterschutz verbracht?


Daten und Fakten

24. Schwangerschaftswoche von 23+0 bis 23+6
VET: 19.09.2016 (mein Geburtstag :D )
Das Baby hat ungefähr die Größe einer Aubergine, wiegt ca. 600g und misst dabei ca. 30 cm
Gewicht: 75,8 kg (Zunahme gesamt: 4,9 kg)


Glücksmoment

Mittlerweile gibt es keine Zweifel mehr, wann die kleine Maus mich tritt. Sie liegt ja wohl laut Hebamme mit dem Kopf nach unten und wenn sie sich bewegt, spüre ich das ganz deutlich auf der Blase. Ein irres Gefühl! Noch schöner ist es, wenn sie die Füßchen streckt und kleine Beulen aus meinem Bauch hervorkommen. Wenn ich dagegendrücke, tritt sie oft noch heftiger zurück. Da das Baby oft am Abend so richtig aktiv wird, kann ich diese Momente richtig genießen und mich darauf konzentrieren.


Schreckmoment

Wieder nichts! Ich bin so froh, dass meine Schwangerschaft komplikationslos verläuft und unser Baby sorglos wachsen kann.

Körper / Wehwehchen

Sollte man nicht stetig zunehmen? Obwohl ich letzte Woche, wie sonst auch, ganz normal gegessen habe, habe ich sogar 100g abgenommen. Schlimm ist das sicher nicht, aber schon komisch.




Ich hatte letzte Woche das Gefühl, dass mein Bauch härter ist als die Woche zuvor. Vielleicht wird die Haut langsam zu eng. Schwangerschaftsstreifen habe ich noch keine. Dafür haben meine Hormone offensichtlich in der 24. Woche eine wilde Party gefeiert, denn ich habe plötzlich einige, große Unreinheiten/Unterlagerungen bekommen. Ein bisschen nervt mich das schon, denn wenn ich mich schon ab und an ein wenig unwohl in meinem Körper fühle, will ich wenigstens gepflegt aussehen und mit dicken Pickeln im Gesicht, trägt das nicht gerade dazu bei.


Seele

Mir gings letzte Woche sehr gut, auch wenn immer mal ein paar Sorgen aufkommen, ob ich das alles schaffe mit Baby und so. Wie wird die Elternzeit? Wird mein Baby gesund zur Welt kommen? Wie wird die Geburt? Aber ich denke, das sind ganz normale Gedanken einer Schwangeren.

Ich vermisse

Schmerzfrei sein! Diese stetigen Schmerzen im unteren Rücken und das heftige Ziehen im Gesäß- und Oberschenkelmuskel, schränken mich ein. Das merke ich insbesondere bei der Hausarbeit oder wie letzte und vorletzte Woche beim Möbelaufbau. Treppensteigen, Heben, ins Auto steigen, vom Sitzen aufstehen usw. alles tut weh - bei jeder Bewegung. Ich vermisse es, mich unbeschwert bewegen zu können. Aber gottseidank hat diese Zeit ja ein Ultimatum!

Gelüste

Ich habe eine ganze Packung Oreo Eis (am Stiel) verputzt und ansonsten sind es die üblichen Verdächtigen wie Wassermelone, Erdbeeren und Ananas.

Abneigungen

Nichts spezielles. Die Zeit der Übelkeit ist ja schon lange vorbei und so richtig eklig finde ich eigentlich nichts mehr.

Anschaffungen

Es ist einiges an Babysachen bzw. Erstausstattung dazugekommen. zum einen habe ich bei Amazon dieses wunderschöne Möbile von Sigikid gekauft. Mit 30€ nicht ganz günstig, aber das war eine der Wenigen Mobiles die mir gefallen hat und ich bin sehr zufrieden mit Optik und Qualität.




Außerdem habe ich mich nun doch mal getraut ein paar Klamotten zu kaufen. Da wir ja eigentlich noch kein 100%iges Outing haben, wollte ich eigentlich den nächsten Ultraschall abwarten bevor ich Kleidung kaufe. Als ich dann aber im KIK war und diese süße gestreifte Leggings (1,99 €) und den Strampler (3,99 €) sah, musste ich die Sachen einfach mitnehmen.

Voll im Kaufrausch habe ich dann kurzerhand bei Hema bestellt. Die Sachen sind so irre günstig und neben der Kleidung und den Mullwindeln aka Spucktüchern auf dem Bild, hüpften noch langärmelige, weiße Wickelbodys in 50, 56 und 62, sowie Strumpfhosen in den Warenkorb.




Erstausstattung Checkliste

Vielen Dank für die zahlreichen Tipps zu meiner Checkliste. Wenn ihr noch weitere Anregungen habt, dann nur zu!

Bekleidung

6-8 Bodys Größe 50, 56 und 62
6-8 Oberteile Baby-Langarmshirts oder leichte Pullis
4-6 Strampler Größe 50, 56 und 62
2-3 Paar Söckchen oder 1 Paar Schuhe
3-4 einteilige Schlafanzüge Größe 50, 56 und 62
Winteroveralls (Leihgabe von der Schwägerin)
1 Mütze
1 Handschuhe

Einrichtung

Laufgitter zum Schlafen im Wohnzimmer (von Mama)
Babybett (IKEA Gulliver) + Matratze
Bettschlange
Schrank (IKEA Brimnes)
Wickelkommode (IKEA Hemnes + Brett als Erweiterung)
Teppich (IKEA Tastrup)
Gardinen
Mobile
Nachtlicht/Lampe
Boxen für IKEA Kallax
Poster (Miffy, ABC) + Bilderrahmen (IKEA Ribba)
Alvi Wickelauflage + Pinolino Bezug
Müllimer mit Deckel
Spieluhr von Käthe Kruse
Babyfon
Hochstuhl + Babyschale von Evomove Nomi

Pflege

Viele!!! Mullwindeln als Spucktücher
2 Pucktücher
2 Schlafsäcke
Windeln
Pflegemittel, Babyöl und Feuchttücher für unterwegs
2 Badetücher mit Kapuze (eins vorhanden)
Waschlappen
Badethermometer
Fieberthermometer
Babybürste
Nagelschere / Nagelknipser

Stillen oder Füttern

Stillkissen
Stilleinlagen
evtl. 1 Milchpumpe (kann geliehen werden wenn es mit dem Stille nicht klappt)
6 Milchfläschchen aus Glas oder Plastik mit Saugern in Größe 1 (erst kaufen wenn es mit dem Stillen nicht klappt)
Teefläschchen mit Teesauger (erst kaufen wenn es mit dem Stillen nicht klappt)
Baby-Anfangsnahrung (erst kaufen wenn es mit dem Stillen nicht klappt)
Flaschenbürste und Saugerbürste (erst kaufen wenn es mit dem Stillen nicht klappt)
Thermobox für die Flasche (erst kaufen wenn es mit dem Stillen nicht klappt)
Thermos-Flasche für die Flaschenzubereitung unterwegs (erst kaufen wenn es mit dem Stillen nicht klappt)
Schnuller
Lätzchen

Unterwegs

Kinderwagen (Seed Papilio)
Tragehilfe von Fräulein Hübsch
Zudecke oder Fußsack für den Kinderwagen
Autositz (Doona)
Babydecke
Wickeltasche (George, Gina & Lucy)


Sonstiges

Milestone Cards
Brustwarzensalbe
2 dunkle, weite Jogginghosen für die Klinik
1 langes Nachthemd/Shirt für die Klinik


Erledigt/Termine

Ich habe am Samstag die Hemnes Kommode fertig aufgebaut und das Mobile angebracht. Nun müssen nur noch die Bilder an die Wand, zwei Regale kommen noch über die Wickelkommode und der Kleiderschrank fehlt noch. Außerdem fehlen noch Gardinenstangen und Gardinen - beides liegt schon bereit. Tja und dann ist das Kinderzimmer/Babyzimmer auch schon fertig.




Habt ihr evtl. ein paar Tipps für die Kliniktasche für mich? Ich habe jetzt schonmal meine Checkliste um die Jogginghosen und Nachthemd ergänzt.

Wie gefällt euch das bunte Farbkonzept des Kinderzimmers?

Das könnte dich auch interessieren

8 Kommentare

  1. Das Kinderzimmer gefällt mir richtig gut! Ist mal was anderes als dieses typische blau für Jungs/ rosa für Mädchen.
    Ich bin schon seit Beginn der Schwangerschaft zu Hause, da ich ein BV bekommen habe, so langweilig war mir bisher noch nicht. Ich gehe halt viel zum Sport oder mit meinem Hund raus. Dann belese ich mich viel über das Thema Babys und so. Und eine Woche Urlaub steht auch noch an. Mir ist es jetzt sehr wichtig mir die Zeit mit meinem Partner zu nehmen.

    AntwortenLöschen
  2. Das Kinderzimmer gefällt mir richtig gut! Ist mal was anderes als dieses typische blau für Jungs/ rosa für Mädchen.
    Ich bin schon seit Beginn der Schwangerschaft zu Hause, da ich ein BV bekommen habe, so langweilig war mir bisher noch nicht. Ich gehe halt viel zum Sport oder mit meinem Hund raus. Dann belese ich mich viel über das Thema Babys und so. Und eine Woche Urlaub steht auch noch an. Mir ist es jetzt sehr wichtig mir die Zeit mit meinem Partner zu nehmen.

    AntwortenLöschen
  3. sehr süße sachen und das zimmer sieht auch toll aus :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ina,

    das Kinderzimmer find ich richtig klasse! Hast du toll eingerichtet! :-)
    Für die Kliniktasche kann ich dir nur den Rat geben sehr gemütliche Sachen einzupacken. Und vllt ein paar Snacks für den Kreißsaal ;-)
    Und für die 6 Wochen vor der Geburt: Ruh dich aus! ;-) Ich hab in der Zeit viel gelegen und dabei TV geguckt oder gelesen. Ich muss aber auch sagen, dass ich durch den Ischias und die Symphyse bei jeder Bewegung heftige Schmerzen hatte. Da war seitlich liegen und sich nicht bewegen für mich das Entspannteste :-) Beim ersten Kind geht das ja noch ohne Probleme ;-)

    Liebe Grüße
    Ashley

    AntwortenLöschen
  5. Ich denke, dass so ein paar Sorgen ganz normal sind. Hätte ich definitiv auch. So lange man sich da nicht reinsteigert, ist das sicher in Ordnung. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  6. Ich ergänze einfach mal, was ich noch hilfreich fand:
    Fürs Stillen: MultiMAM Brustkompressen. Helfen dann, wenn die Lanolinsalbe an ihre Grenzen stößt. Können auch vorher in den Kühlschrank.
    Für unterwegs: ein Tragecover. Fand ich praktischer als Winteroveralls. Kann man auch als Decke für Autositz und Kinderwagen verwenden.
    Eine günstige Fleecedecke für den Autositz: diagonal auf den Sitz legen und dort wo die Gurte raus kommen Schlitze rein schneiden. Die Decke bleibt am Sitz und ist toll, um das Baby während der Fahrt warm zu halten.

    Bekleidung, ad Socken oder Schuhe: Socken wurden von meinen beiden Kindern prinzipiell innerhalb von Minuten beim Strampeln abgestreift. Lammfellstiefel von Fellhof haben aber einwandfrei gehalten.

    Erstlingsmützen (die aus Baumwolle) würde ich zumindest 2 anschaffen. Schließlich muss das auch mal in die Wäsche.

    Haushalt: Gilt nur, wenn ihr auch keinen Wäschetrockner habt. Einen weiteren Wäscheständer. Mindestens. Man glaubt ja gar nicht, wieviel Wäsche da schon mal zusammenkommt.
    2. Bezug fürs Stillkissen. Mein erster war ein Speikind. Der Bezug fast täglich in der Wäsche. Da hat es nicht gereicht, nur eine Mullwimdel unter zu legen.

    Personal: Eine Stillberaterin an der Hand (im Telefon) haben. LLL oder IBCLC zertifiziert. Spart viel Still-Ärger, weil sie zB den Saugschluss und die Haltung kontrollieren kann und dir so wunde Brustwarzen und Rückenschmerzen sparen kann.

    Für die freie Zeit vor dem Baby: Schwangerschaftsyoga: Hilft gegen die ganzen Schmerzen in Hüfte, Rücken etc und man lernt gleich mal Leidensgenossinnen in der Gegend kennen. Da kann man sich dann gleich für gemeinsame Babyspaziergänge verabreden. Sonst hat ja niemand Vormittags Zeit.

    Schlafen! Jetzt bist du zwar hormonell bedingt voller Energie, aber gegen Ende hin sagt der Körper schon deutlich, dass etwas kürzer treten angesagt ist. Und dann kann man sich auch von Tag-Nacht Rhythmus her an die Nickerchen tagsüber gewöhnen. Nächte durchschlafen ist in Zukunft nämlich mal eher nicht.

    Mit Freunden treffen. (Kaffeehausralley).

    Ins Kino gehen. Ich war, seit ich Kinder hab, vielleicht fünf mal im Kino. Der Große kommt im Herbst in die Schule.


    Dein Kinderzimmer finde ich total hübsch! Ich hasse Pastellfarben ; ) Den Teppich hatten wir auch im Pikler-Spielraum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein ausführlichen Kommentar - solche Tipps sind einfach Goldwert!!!

      Das mit dem zweiten Wäscheständer hab ich mir auch schon überlegt, zumal wir nur einen kleinen haben. Kommt auf die Liste :D

      Ein zweiter Bezug fürs Stillkissen ist sicher auch nicht verkehrt, daran habe ich noch gar nicht gedacht. Ich denke auf dem Sofa wird das Baby dann hauptsächlich auf oder neben dem Stillkissen schlafen, damit es nicht runterkullert, da macht das schon Sinn, den Bezug austauschen zu können.

      LG Ina

      Löschen

Kommentare mit eingebetteten Links werden von mir gelöscht!

WERBUNG

BLOGLOVIN

Follow

GOOGLE FRIEND CONNECT

Blog Archive

WERBUNG