Schwangerschaftsupdate - 35. SsW Bürokratie, IKEA und Bauchparty

Donnerstag, August 18, 2016

Die Woche ging vorbei wie ein Wimpernschlag und ein bisschen erschrak ich mich, als ich heute feststellte, dass schon Donnerstag ist und ich mein Update zur 35. Woche immer noch nicht veröffentlicht habe. Jetzt aber!


Meine Gedanken kreisten letzte Woche immer mal wieder darum, wie es wohl mit Sheela (unserer Schäferhund/Husky Mischlingsdame) werden wird. Wird sie das Baby als Rudelmitglied akzeptieren? Wird sie ein eifersüchtiger Hund sein oder eher beschützend? Oder sogar gleichgültig? Im Umgang mit Kindern und Babys ist sie immer sehr desinteressiert und lässt sich ohne Probleme streicheln. Ich bin wirklich sehr gespannt auf das Leben mit Baby und Hund. Auch in Sachen Hygiene wird sich in unserem Haus einiges ändern müssen - spätestens wenn die Kleine dann krabbeln kann.


Daten und Fakten

35. Schwangerschaftswoche von 34+0 bis 34+6
VET: 19.09.2016 (mein Geburtstag :D )
Das Baby hat ungefähr die Größe einer Honigmelone, wiegt ca. 2383g und misst dabei ca. 46,2 cm
Gewicht: 80,1 kg (Zunahme gesamt: 9,2 kg)


Glücksmoment

Ich habe ja im letzten Update schon davon berichtet, dass die Kindsbewegungen mittlerweile gar nicht mehr so zaghaft sind und teilweise ein wenig schmerzhaft. Das ist zwar manchmal, besonders Nachts, ein wenig nervig, aber zu 99% ist es einfach nur ein unglaublich schönes Gefühl. Letzte Woche konnte ich endlich mal in einem Video festhalten, wie sich der ganze Bauch hin und her bewegt <3 Am Sonntag Abend habe ich ganz deutlich gespürt, wie sich die Kleine gedreht hat. Der Rücken ist nun - und das bestätigte auch der Ultraschall von dieser Woche - auf der anderen, also meiner rechten Seite. Die Füße treten nun immer in der Taille auf der linken Seite. Das Köpfchen ist, gottseidank, weiterhin unten.



Schreckmoment

Hier gibt es nichts zu berichten.

Körper / Wehwehchen

Nun habe ich die 80kg Marke geknackt :-O Insgesamt habe ich somit eine Zunahme von 9,2 kg zu verzeichnen, was anscheinend, wenn ich die Reaktionen der Leute beobachte, relativ wenig ist für die 35. Schwangerschaftswoche. Ich bin gespannt, ob sich die letzten 5 Wochen hier noch viel tut.

Mein Bauch wird natürlich immer größer und größer und mittlerweile ist es ganz schön schwierig etwas ordentliches zum Anziehen zu finden. Meine normalen Oberteile, die noch vor ein paar Wochen gut gepasst haben, sind mittlerweile zu kurz, weshalb ich mir von meiner Schwester eine pinke Tunika geliehen habe. Ich finde zwar, dass man aussieht wie eine Tonne, wenn die Kleidung vom Bauch abwärts so absteht, aber laut meinem Mann "ist das eben so". Insgesamt fühle ich mich aber eigentlich ganz wohl in meinem Körper und betone gerne meinen Bauch. Wie habe ich letztens mal gesagt "umso größer der Bauch, umso schlanker wirkt der Rest des Körpers" :-D



Ich muss sagen, dass man schon deutlich spürt, wie es jede Woche beschwerlicher wird. Treppen steigen, Hausarbeit, Gassigehen, vom Liegen aufstehen, aus dem Auto steigen usw., alles ist einfach nur noch anstrengend. Dazu kommt die ständige Müdigkeit, weil die Nächte, auf Grund der erhöhten Pipi-Frequenz, immer kürzer werden. Länger schlafen geht aber irgendwie auch nicht, weshalb ich trotz Mutterschutz meist gegen 7:00 Uhr aufstehe. Wenn es mir möglich ist, versuche ich dann meist ein Mittagsschläfchen zu machen.

 Ich vermisse

Frei durchatmen zu können. Dieser ständige Druck auf den Brustkorb beim Atmen ist teilweise wirklich unangenehm.

Gelüste

Ich brauche nach deftigem Essen meist eine kleine Süßigkeit, das muss aber nichts Bestimmtes sein.

Abneigungen

Keine.

Anschaffungen

Am Donnerstag war ich mit meiner Mama, meiner Schwester und ihrer Tochter, die derzeit Ferien hat, bei IKEA. Nebenbei bemerkt musste ich feststellen, dass dieses lange stehen und laufen verdammt anstrengend war. Meine Füße wollten mich nach ein paar Stunden nicht mehr tragen und ich habe auch ordentlich Wasser in Füßen und Händen gehabt. Da wir die Erstausstattung ja mittlerweile zusammenhaben, habe ich lediglich Waschlappen (10er Pack) gekauft. Außerdem kamen meine bestellten Moltontücher und Kinderkleiderbügel an. Die Moltontücher möchte ich zu Hause als Wickelunterlagen verwenden, weil ich es unsinnig finde, Einmalunterlagen zu benutzen, wenn man die Tücher in die Waschmaschine schmeißen kann.

Erstausstattung Checkliste

Vielen Dank für die zahlreichen Tipps zu meiner Checkliste. Wenn ihr noch weitere Anregungen habt, dann nur zu!

Bekleidung

Strampler / 50x3 - 56x1 62x5 68x2
Schlafanzüge / 50x2 - 56x2 - 62x2 - 68x1
Oberteile bzw. Jäckchen / 50x1 - 56x5 - 62x9 - 68x1
Bodys Uni / 50x6 - 56x7 - 62x4 - 68x1
Bodys Muster o. Print / 50x2 - 56x5 - 62x7
Hosen / 50x1 - 56x3 - 62x12
Strumpfhosen / 50x5 / 56x5 / 62x6
Halstücher, Sabbertücher 14x
Lätzchen 5x
Söckchen 6x
Winteroveralls (Leihgabe von der Schwägerin)
Mützchen 3x
1 Handschuhe

Einrichtung

Laufgitter zum Schlafen im Wohnzimmer (von Mama)
Babybett (IKEA Gulliver) + Matratze
Bettschlange aka zwei Stillkissen
Bettlaken
Schrank (IKEA Brimnes)
Wickelkommode (IKEA Hemnes + Brett als Erweiterung)
Teppich (IKEA Tastrup)
Gardinen
IKEA Fängst Hängeaufbewahrung
Krabbeldecke
Mobile
Nachtlicht/Lampe
Boxen für IKEA Kallax
Poster (Miffy, ABC) + Bilderrahmen (IKEA Ribba)
Alvi Wickelauflage + Pinolino Bezug
Windeleimer
Spieluhr von Käthe Kruse
Babyfon
Hochstuhl + Babyschale von Evomove Nomi

Pflege

Mullwindeln als Spucktücher (12x vorhanden)
Moltontücher
2 Pucktücher
2 Schlafsäcke
Windeln
Pflegemittel, Babyöl und Feuchttücher für unterwegs
2 Badetücher mit Kapuze
Waschlappen
Badethermometer
Fieberthermometer
Babybürste
Nagelschere / Nagelknipser
Nasensauger

Stillen oder Füttern

Stillkissen
zusätzlicher Bezug für Stillkissen
Stilleinlagen (Lansinoh)
evtl. 1 Milchpumpe (kann geliehen werden wenn es mit dem Stille nicht klappt)
6 Milchfläschchen aus Glas oder Plastik mit Saugern in Größe 1 (erst kaufen wenn es mit dem Stillen nicht klappt)
Teefläschchen mit Teesauger (erst kaufen wenn es mit dem Stillen nicht klappt)
Baby-Anfangsnahrung (erst kaufen wenn es mit dem Stillen nicht klappt)
Flaschenbürste und Saugerbürste (erst kaufen wenn es mit dem Stillen nicht klappt)
Thermobox für die Flasche (erst kaufen wenn es mit dem Stillen nicht klappt)
Thermos-Flasche für die Flaschenzubereitung unterwegs (erst kaufen wenn es mit dem Stillen nicht klappt)
Schnuller


Unterwegs

Kinderwagen (Seed Papilio)
Tragehilfe von Fräulein Hübsch
Zudecke oder Fußsack für den Kinderwagen
Autositz (Doona)
Babydecke
Wickeltasche (George, Gina & Lucy)


Sonstiges

Milestone Cards
Brustwarzensalbe (Lansinoh)
 2 lange Nachthemden/Shirts für die Klinik
 1 Hoodie
dunkle Baumwollslips
2 Still BHs


Erledigt/Termine

Irgendwie habe ich letzte Woche nicht wirklich viel geschafft. Die letzte Arbeitswoche hing mir noch in den Knochen, weshalb ich die ersten Tage so gut wie nichts gemacht habe - die Couch war mein bester Freund. Ich habe mittlerweile ein bisschen "Angst", dass ich meine To-Do-Liste nicht mehr abgearbeitet bekomme. Darauf steht z.B. Fenster putzen, wobei mir nun mein Mann helfen muss, weil ich zu lange gewartet habe. Außerdem möchte ich eine Grundreinigung unserer Küche machen. Das heißt, alles rausräumen und die Schränke auswischen, die Fronten, sowie Kühlschrank und Herd reinigen. Unser Vogelzimmer könnte auch mal eine ausgiebige Reinigung gebrauchen. Mein Mann meint, dass das Baby auch kommt, wenn die Fenster nicht geputzt sind, aber irgendwie sträubt sich da mein Nestbautrieb. Ich möchte einfach, dass hier alles Picobello ist, wenn das neue Familienmitglied kommt, obwohl ich normalerweise eine eher hohe Schmerzgrenze habe, was solche Sachen betrifft.

Immerhin habe ich mich endlich mal mit dem Elterngeldantrag beschäftigt. Ich wollte den Antrag schon einmal so weit ausfüllen, damit wir nur noch die Daten unserer Tochter eintragen müssen, wenn sie dann auf die Welt gekommen ist. Ja nun ist das Ganze aber nicht ganz so einfach, wenn man sowohl als Arbeitnehmer tätig ist und gleichzeitig Einnahmen aus einem Gewerbebetrieb (Blog) hat. Hier gibt es einiges zu beachten, weshalb ich dann doch um einen Anruf beim Amt für Familie und Soziales nicht rum kam. Der nette Berater half mir gut weiter und riet mir, den Antrag online auszufüllen. Dazu muss man sich registrieren und wird dann Schritt für Schritt durch den Antrag geleitet. Bereits ausgefüllte Bereiche werden gespeichert, so dass man nach der Geburt nur noch die Daten des Kindes eintragen muss. Den Elterngeldantrag kann man dann online übermitteln und ihn entweder selbst ausdrucken, unterschreiben und mit den angeforderten Unterlagen verschicken. Oder, wenn man wie wir keinen Drucker hat, übermitteln und sich per Post zuschicken lassen. Sehr gut finde ich auch die Checkliste, welche Unterlagen von welchen Zeiträumen benötigt werden. Das Ganze war dann doch nicht so schwierig, wie es zunächst auf dem Papier schien. Deswegen kann ich euch nur raten, den Antrag online auszufüllen.

Habt ihr ein Baby/Kind und einen Hund? Habt ihr zu diesem Thema Erfahrungen für mich?
Habt ihr vor der Geburt alles geschafft was ihr euch vorgenommen habt?

Noch 5 Wochen \o/

Das könnte dich auch interessieren

3 Kommentare

  1. Nur noch 5 Wochen - Wahnsinn! Ich erinnere mich noch so gut an deine Posts bei Twitter, wenn es wieder nicht geklappt hat mit dem Baby und nun bist du bald Mami :)
    Du siehst ganz toll aus!

    AntwortenLöschen
  2. Geil so einen Online Antrag hätte ich mir auch gewünscht! die 5 Wochen werden vergehen wie im Flug!

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche Dir ganz viel Glück und alles Gute für die Zukunft. Ich finde es echt toll, wie Du darüber berichtest. Ich habe selbst zwei Kids und sie sind das Beste, was mir in meinem Leben passieren konnte.

    AntwortenLöschen

Kommentare mit eingebetteten Links werden von mir gelöscht!

WERBUNG

BLOGLOVIN

Follow

GOOGLE FRIEND CONNECT

Blog Archive

WERBUNG