CATRICE KAVIAR GAUCHE LE

0

IMG_9386

Zitat: “Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit Anfang des Jahres zur Fashion Week in Berlin, gehen Kaviar Gauche und CATRICE im Sommer einen neuen Beauty-Bund ein und präsentieren mit einfach-ina.de der Limited Edition Kaviar Gauche for CATRICE eine gemeinsam entwickelte Make-up Kollektion für den schönsten Tag im Leben. Zarte Pastelltöne und kontrastierendes Grau stehen für Leichtigkeit und moderne Romantik. Alle Bräute, aber auch alle anderen Fans des exklusiven Bohemian Chics, können sich von Mitte Mai bis Mitte Juli 2015 auf einen modernen und femininen Look freuen.”

IMG_9382

CATRICE verspricht nicht zu viel, denn die Kaviar Gauche LE kommt wirklich in wunderschönen Pastelltönen daher und das Produktdesign ist mal wieder ein besonderer Hingucker. In Goldtönen gehalten und mit Blumenmustern verziert, wirkt die gesamte Kollektion sehr edel und erwachsen. Bitte bedenkt, dass ich die Produkte erst seit gestern Abend habe, weshalb ich hier nur meine ersten Eindrücke niederschreibe.

KAVIAR GAUCHE NAIL LACQUER (2,99 €)

C01 Butterfly Kiss – C02 Honey Blossom – C03 Love Me Tender – C04 Cool Wonder
IMG_9391
C01 Butterfly Kiss und C02 Honey Blossom lassen den Nagel in zwei Schichten noch leicht durchscheinen. C03 Love Me Tender und C04 Cool Wonder sind deckend. Besonders Love Me Tender gefällt mir ausgesprochen gut – ein toller Frühlings-/Sommerlack. Die Pinsel sind gottseidank diesmal gut geschnitten, breit und präzise. Ich konnte die Lacke einfach auftragen. Die Trocknungszeit ist in Ordnung, wobei sich das schwer beurteilen lässt, da ich immer einen schnelltrocknenden Überlack verwende. Zur Haltbarkeit kann ich bislang noch nichts sagen, da ich Love Me Tender erst seit gestern Abend trage.
IMG_9354
IMG_9361
IMG_9371
IMG_9367

KAVIAR GAUCHE GENTLE LIP GLOSS (3,49 €)

Wer mich kennt weiß: Ich mag keine Lipglosse! Die Farben C01 Butterfly Kiss und C02 Honey Blossom unterscheiden sich farblich schon im Swatch nicht besonders stark und auf den Lippen überhaupt nicht. Der Geruch ist sehr süßlich, leicht vanillig, aber angenehm. Die Haltbarkeit ist, wie von einem Gloss zu erwarten, mit ca. 20min nicht besonders hoch. Wer Glosse mag kann sie sich ja mal anschauen, vielleicht wegen der hübschen Verpackung, aber sicher sind sie kein Must Have.

IMG_9433

IMG_9434

IMG_9435

IMG_9436

C02 Honey Blossom – C01 Butterfly Kiss
IMG_9440

KAVIAR GAUCHE BLURRING POWDER PEARLS (4,49 €)

Neben der Palette sind die Powder Pearls in der Farbe C01 Sweet Secret das Herzstück der Limited Edition. Auch hier haben die Produktdesigner gute Arbeit geleistet. Alles wirkt hochwertig und mal ehrlich, das Teil sieht auf dem Schminktisch einfach schön aus.
IMG_9441
IMG_9443
IMG_9445
Die Perlen haben zwar leichte Farbabstufungen, aber sie einzeln zu Swatchen macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Aus dem Döschen ströhmt ein Hauch von süßlichem Geruch. Farblich haut mich der Highlighter nicht vom Hocker. Lediglich ein wenig silbrigen Schimmer zaubert er auf die Haut und je nach Licht, sind sogar gröbere Schimmerpartikel zu erkennen. Auf den Wangen wirkt er ganz hübsch, aber mir ist die Farbe zu silbrig. Besonders dunklere Hauttypen werden den Highlighter wahrscheinlich schlecht tragen können. Die Textur des Puders ist auch eher staubig, als buttrig weich und verbindet sich nicht so gut mit der Haut.
IMG_9449
IMG_9456

KAVIAR GAUCHE GILDING EYE AND FACE PALETTE (7,99 €)

Das Produkt welches bei den meisten Beautyjunkies bereits für Schnappatmung gesorgt hat, ist die Gilding Eye and Face Palette (C01 Once upon a Time). Auch hier überzeugt das Design der Verpackung und zwar nicht nur von Außen, sondern auch im Deckel hat man das Blütenmuster aufgegriffen.

IMG_9397

IMG_9403

IMG_9404

Die Palette enthält einen Highlighter, einen matten Bronzer, sechs Lidschatten, einen weißen Kajalstift im Miniformat und einen Pinsel/Applikator. Die Farbzusammenstellung passt natürlich zum Thema, aber einige Mädels auf Instagram haben schon Bedenken zur Pigmentierung geäußert. Ich konnte auch raushören, dass solche gemischten Paletten nicht bei Allen gut ankommen. Auch ich bin nicht unbedingt ein Fan davon Gesichts- und Augenprodukte in eine solche Box zu verpacken. Der Bronzer z.B. ist viel zu klein um darin “herumzurühren”, außerdem staubt er bei der Produktentnahme die Lidschatten voll. Das Ganze ist auf jeden Fall hübsch anzusehen, aber außer für Reisen, sehe ich dahinter keinen praktischen Nutzen.
IMG_9408
IMG_9415
IMG_9407

Die Lidschatten sind eigentlich gar nicht mal so schlecht pigmentiet wie ich erwartet habe. Lidschatten 1, 5 und 6 sind sogar ziemlich weich und buttrig und lassen sich, zumindest mit den Fingern, gut auftragen. Die anderen drei Farben sind eher fest gepresst und geben dadurch wenig Farbe ab. Gut, es sind halt Pastelltöne, da ist immer die Frage, ob die Farben mit einer stärkeren Pigmentierung überhaupt besser zu sehen. Was auf dem Arm noch ganz passabel aussieht, wird beim Schminken leider zur Zereißprobe.

Die Lidschatten stauben und krümeln nur so vor sich hin und lassen sich so gut wie gar nicht aufs Auge bringen – trotz der klebrigen Rival de Loop Young Eyeshadow Base. Mit dem Applikator kann man zwar die Farben etwas aufbauen, aber sobald man z.B. den Taupeton mit dem Pinsel verblendet, bleibt davon kaum etwas übrig. Man kann schon damit schminken, was man an meinem Augen Make Up auch sieht, aber es gibt wahrlich bessere Lidschatten. Allerdings muss man immer bedenken, dass die Ottonormalfrau wahrscheinlich gerade solche pastelligen, nicht zu stark pigmentierten Lidschatten bevorzugt, weshalb die Palette sicher trotzdem seine Abnehmer finden wird.

IMG_9431
IMG_9429
Der matte Bronzer ist farblich wirklich hübsch, aber leider sehr trocken in der Textur, weshalb er stark krümelt. Ich musste auch ganz schön schichten, bis er auf den Wangen überhaupt sichtbar wurde. Rechts daneben seht ihr den Highlighter, der leider groben Glitzer enthält. Ich habe ihn auf den Wangen nicht ausprobiert, weil er mir schon im Swatch viel zu glitzrig war. An letzter Stelle gesellt sich der Swatch des Kajalstiftes. Er ist cremig und gibt gut Farbe ab. Wischfest wird er nicht, weshalb er bei mir auch keine 10 Minuten auf der Wasserlinie hielt. Als helle Base aber sicher gut zu gebrauchen.
IMG_9424
Mein Make Up mit den Produkten ist für meine Verhältnisse sehr dezent geworden. Ich bin es gar nicht gewohnt, mich mit so wenig Farbe zu sehen. Aus der Palette habe ich den Bronzer zum Konturieren benutzt und den pastelllilanen, den taupefarbenen und weißen Lidschatten verwendet. Bevor sich jetzt einige freuen, der Fliederton am unteren Wimpernkranz stammt nicht aus der Kaviar Gauche LE, sondern von einem Zoeva Eye Crayon (nicht mehr im Sortiment). Den weißen Kajal hatte ich auf der Wasserlinie, aber wie man sieht, war er bis zum schießen der Fotos schon abgetragen. Die Highlighter Pearls habe ich auf den Wangenknochen und auf dem Nasenrücken aufgetragen. Auf den Lippen trage ich den “dunkleren” der beiden Glosse C01 Butterfly Kiss.
IMG_9469
IMG_9475

Wie gefällt euch die Kaviar Gauche LE? Welche Produkte werdet ihr euch ansehen und von welchen Abstand nehmen?

ELEKTRONISCH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here